Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
02.07.2014, 23:07

Testspiele am Mittwoch: Sandhausen verliert

Orlishausen ist zurück - Club und Fürth siegreich

Während für die Bundesliga-Teams der Saisonstart noch in relativ weiter Ferne liegt (22. bis 24. August), richten sich die Blicke der Mannschaften aus Liga zwei schon deutlich zielgerichteter auf den 1. Spieltag (1. bis 4. August). Rund vier Wochen, dann starten Nürnberg und Co. die Aufgabe Aufstieg, Klubs wie Heidenheim die Mission Klassenerhalt. Am Mittwoch waren erst einmal Testspiele angesagt, um sämtliche Spieler oder Taktiken zu testen. Mit dabei: Union Berlin, der FCK, Aalen, der SVS, Heidenheim, der FSV, der KSC, Fürth und der Club.

Dirk Orlishausen
Wieder zurück auf dem Platz: Dirk Orlishausen.
© picture allianceZoomansicht

KSC-Fans freuen sich doppelt

Der Karlsruher SC hat beim Kreisligisten Sportfreunde Forchheim ein 7:0 (3:0) gelandet. Die Stürmer Koen van der Biezen (25., 45.) und Rouwen Hennings (75. und 84.) erzielten jeweils einen Doppelpack, die Verteidiger Jan Mauersberger (29.) und Philipp Klingmann (79.) steuerten jeweils ein Tor bei - genauso wie Jungspund Jonas Meffert (19). Kapitän Dirk Orlishausen bestritt vor den rund 1500 Zuschauern derweil sein erstes Spiel seit seiner Hoden-Operation im Mai.

Trainer Markus Kauczinski musste in der Partie auf Reinhold Yabo (Knieverletzung) und Ilian Micanski (familiäre Gründe) verzichten und wechselte zur Halbzeit alle Feldspieler aus. "In der zweiten Hälfte haben wir ganz gut gespielt, allerdings zu wenig Tore gemacht. Ich möchte aber auch nicht alles an Toren festmachen", lautete das Fazit des KSC-Coach. Am Sonntag bestreiten die Badener beim russischen Erstligisten Zenit St. Petersburg ihr letztes Testspiel vor dem Trainingslager in Fügen (Tirol, 7. bis 15. Juli).

Club auf Kurs

Der 1. FC Nürnberg hat auch sein zweites Testspiel klar und deutlich für sich entschieden. Der Club feierte beim Bezirksligisten TSV 1860 Weißenburg ein souveränes 10:0 (6:0). Wie schon im ersten Vorbereitungsmatch war Antonio Colak mit drei Toren der erfolgreichste Nürnberger Angreifer. Die Neuzugänge Niclas Füllkrug und Mike Ott trafen vor zirka 2500 Zuschauern ebenfalls - und jeweils doppelt. Zudem trugen sich noch Robert Mak, Tomas Pekhart und Ondrej Petrak in die Schützenliste mit ein.

Fürth in Schwung

Zirndorfs Trainer Martin Herrmann (links) und Frank Kramer
Kollegen unter sich: Zirndorfs Trainer Martin Herrmann holt sich Tipps von Fürths Coach Frank Kramer.

Die SpVgg Greuther Fürth bleibt bei ihren Testspielen weiterhin siegreich. Die Franken setzten sich am Mittwoch beim ASV Zirndorf aus der Bezirksliga mit 5:0 (2:0) durch. Für die Fürther war dies der vierte Sieg im vierten Freundschaftsduell innerhalb von sechs Tagen - zuletzt hatte es gegen weitere unterklassige Kontrahenten Erfolge in der Höhe von 14:0, 4:0 und 7:0 gegeben. Am Samstag empfängt das Kleeblatt den Drittligisten FC Rot-Weiß Erfurt zum nächsten Test in der Vorbereitung auf den näher rückenden Ligastart. Sicherlich ein harter Gradmesser, zumal die Thüringer bereits am 26. Juli in ihre reguläre Spielzeit starten.

SVS steckt nächsten Rückschlag ein

Der SV Sandhausen wartet in der Saisonvorbereitung weiter auf ein Erfolgserlebnis. Das Team von Trainer Alois Schwartz verlor am Mittwoch gegen den Regionalligisten SV Waldhof Mannheim mit 0:2 (0:0). Schon am Samstag gegen den Drittligisten SV Wehen Wiesbaden waren die Kicker vom Hardtwald nicht über ein 1:1 hinausgekommen. Vor den rund 500 Zuschauern auf dem Platz des VfB Gartenstadt schoss Neuzugang Philipp Förster (54. und 87.), der zuletzt bei den U-19-Junioren des VfB Stuttgart spielte, beide Tore für Waldhof.

Ferner kickte auch Aufsteiger 1. FC Heidenheim und hat sich im dritten Testspiel dabei in Torlaune präsentiert. Die Mannschaft von Trainer Frank Schmidt gewann beim bayerischen Landesligisten TSV Nördlingen mit 12:0 (5:0). Vor den knapp 1900 Zuschauern trafen Patrick Mayer (drei), Adriano Grimaldi, Florian Niederlechner (jeweils zwei), Smail Morabit, Alper Bagceci, Marc Schnatterer, Manuel Janzer und Marcel Titsch-Rivero.


Testspiele am Mittwoch:

Changchun Yatai - Werder Bremen 0:1 (0:0)

SG Sonnenhof Großaspach - VfR Aalen 1:2 (0:0)

Arminia Ludwigshafen - 1. FC Kaiserslautern 1:9 (1:4)

Berliner AK 07 - 1. FC Union Berlin 1:2 (0:1)

FV Tennenbronn - SC Freiburg 0:14 (0:5)

SV Waldhof Mannheim - SV Sandhausen 2:0 (0:0)

TSV 1861 Nördlingen - 1. FC Heidenheim 0:12 (0:5)

1. FC Saarbrücken - FSV Frankfurt 0:1 (0:0)

SSV Markranstädt - RB Leipzig 0:2 (0:0)

ASV Zirndorf - SpVgg Greuther Fürth 0:5 (0:2)

SF Forchheim - Karlsruher SC 0:7 (0:3)

TSV 1860 Weißenburg - 1. FC Nürnberg 0:10 (0:6)

VfR Horst - Hamburger SV 0:15 (0:4)

SV Geseke 03 - SC Paderborn 0:14 (0:10)

02.07.14
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Orlishausen

Vorname:Dirk
Nachname:Orlishausen
Nation: Deutschland
Verein:Karlsruher SC
Geboren am:15.08.1982

weitere Infos zu Kauczinski

Vorname:Markus
Nachname:Kauczinski
Nation: Deutschland
Verein:Karlsruher SC