Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
22.04.2014, 10:37

Kaiserslautern: Große Leistungssteigerung vonnöten

Klasse Sippel, hohe Effektivität und viel Glück

Der 1. FC Kaiserslautern ist nach dem eigenen 3:2-Erfolg gegen den FSV Frankfurt und dem Remis zwischen dem SC Paderborn und der SpVgg Greuther Fürth (2:2) wieder in Schlagdistanz zum Aufstiegsrelegationsplatz. Was die Pfälzer allerdings spielerisch gegen den Abstiegskandidaten boten, lässt Zweifel für die letzten drei Begegnungen aufkommen.

Rückhalt und Matchwinner: Kaiserslauterns Torhüter Tobias Sippel.
Rückhalt und Matchwinner: Kaiserslauterns Torhüter Tobias Sippel.
© Getty ImagesZoomansicht

Mit hoher Effektivität - drei Treffer aus vier Chancen - und einer große Portion Glück setzte sich der FCK knapp gegen die abstiegsbedrohten Hessen vom FSV Frankfurt durch. Das wird aber im Saisonfinale wohl nicht reichen, um mit drei Siegen die Aufstiegschance zu wahren.

"Uns hat die nötige Frische gefehlt", suchte Kosta Runjaic in der Zusatzbelastung durch das Pokalhalbfinale beim FC Bayern (1:5) am Mittwoch eine Erklärung. Angesichts von drei Tagen Regenerationszeit für Hochleistungssportler allerdings ein kaum stichhaltiges Argument.

Die Lauterer kreierten mit der 3:2-Führung im Rücken in der zweiten Spielhälfte nicht eine einzige echte Torchance. Runjaics Mut, die beiden fehlenden Stammkräfte Chris Löwe (Wadenverhärtung) und Karim Matmour (fünfte Gelbe Karte) durch zwei 20-Jährige zu ersetzen, war gleichzeitig ein hohes Risiko. Startelf-Debütant Kevin Stöger war als Wegbereiter von zwei Toren durch seine gefährlich getretenen Standards ein Lichtblick. In der Defensive zeigte er jedoch genauso Schwächen wie der vielseitige Jean Zimmer.

Die gesamte Abwehrreihe war weit entfernt von ihrem Leistungslimit. Sie wurde mehrmals von Sieggarant Tobias Sippel gerettet, der mit etlichen Glanztaten zwischen den Pfosten zum Matchwinner wurde. Für die eigenen Tore brauchte es einen sehenswerten Treffer der Kategorie "Tor des Monats" von Florian Dick, einen Handelfmeter und einen Torwart-Patzer des FSV.

"Wir haben gesagt, uns helfen nur Siege weiter", erklärte Rechtsverteidiger Florian Dick und hofft weiter auf die Bundesliga. "Wenn wir noch drei Siege einfahren, ist alles möglich." Am Montag im Auswärtsspiel bei Union Berlin (LIVE!-Ticker ab 20.15 Uhr bei kicker.de) ist aber eine erhebliche Leistungssteigerung seitens der Pfälzer dringend nötig.

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Sippel

Vorname:Tobias
Nachname:Sippel
Nation: Deutschland
Verein:Bor. Mönchengladbach
Geboren am:22.03.1988

weitere Infos zu Stöger

Vorname:Kevin
Nachname:Stöger
Nation: Österreich
Verein:Fortuna Düsseldorf
Geboren am:27.08.1993

weitere Infos zu J. Zimmer

Vorname:Jean
Nachname:Zimmer
Nation: Deutschland
Verein:Fortuna Düsseldorf
Geboren am:06.12.1993

weitere Infos zu Dick

Vorname:Florian
Nachname:Dick
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Kaiserslautern
Geboren am:09.11.1984

2. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
11. FC Köln48:1764
 
2SpVgg Greuther Fürth55:3654
 
3SC Paderborn 0757:4753
 
41. FC Kaiserslautern48:3450
 
5Karlsruher SC43:2948
 
6FC St. Pauli42:4047
 
7SV Sandhausen29:2944
 
8Fortuna Düsseldorf35:4043
 
91. FC Union Berlin46:4242
 
101860 München33:3941
 
11Erzgebirge Aue40:4640
 
12VfR Aalen29:3738
 
13FC Ingolstadt 0429:3237
 
14VfL Bochum28:3737
 
15FSV Frankfurt41:5034
 
16Dynamo Dresden32:4431
 
17Arminia Bielefeld33:5528
 
18Energie Cottbus34:4825

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine