Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
23.02.2014, 22:00

Bielefeld: Nach zweieinhalb Jahren als Arminia-Coach

Aus auf der Alm: Krämer muss gehen

Der abstiegsbedrohte Aufsteiger Arminia Bielefeld hat aus der sportlichen Talfahrt mit zuletzt nur einem Punkt aus vier Ligaspielen personelle Konsequenzen gezogen und Trainer Stefan Krämer (46) entlassen. Ebenfalls geschasst wurde Co-Trainer Michael Bauer. Das gab der Tabellen-17. am späten Sonntagabend bekannt.

Stefan Krämer
Der Aufstiegstrainer muss gehen: Stefan Krämer ist nicht mehr Trainer von Arminia Bielefeld.
© imagoZoomansicht

"Der DSC Arminia Bielefeld hat Cheftrainer Stefan Krämer freigestellt und Co-Trainer Michael Bauer mit sofortiger Wirkung von seinen Pflichten entbunden", hieß es in einer Pressemitteilung der Ostwestfalen: "Dieser Entschluss wurde am Wochenende einstimmig vom Präsidium, dem Aufsichtsrat, der Geschäftsführung und sportlichen Leitung des DSC gefasst." Ausschlaggebend für den Schritt war die 0:2-Heimniederlage gegen Ingolstadt. Die Mannschaft wirkte gegen die Schanzer völlig verunsichert, das war auch Krämer nicht entgangen. "Man konnte nach der Pause spüren, dass Spieler auf dem Platz waren, die Angst hatten", hatte dieser im Anschluss an die Pleite analysiert.

Nun folgte also die Entlassung, die mit einer großen Hoffnung verbunden ist. "Mit dieser Entscheidung wollen wir neue wichtige Impulse im Kampf um den Klassenerhalt setzen", erklärte Geschäftsführer Marcus Uhlig, der trotzdem darum bemüht war, Krämers Errungenschaften in zweieinhalb Jahren hervorzuheben: "Stefan Krämer hat nicht zuletzt mit dem Aufstieg in die 2. Bundesliga viel in Bielefeld bewegt."

Krämer hatte die Bielefelder am 3. November 2011 als Interimscoach übernommen, stieg dann zum Cheftrainer auf und führte die Arminen im Sommer 2013 in die 2. Liga. Im Unterhaus stießen die Ostwestfalen jedoch rasch an ihre Grenzen und befinden sich nach 22 Spieltagen mit 22 Punkten auf einem direkten Abstiegsplatz. Das rettende Ufer ist bereits fünf Zähler entfernt. Dennoch hat man beim Aufsteiger noch Hoffnung: Auch Dynamo Dresden, das auf dem Relegationsplatz steht, hat 22 Punkte.

Ein Nachfolger steht bisher noch nicht fest, soll aber in Kürze benannt werden.

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

2. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
11. FC Köln34:1243
 
2SpVgg Greuther Fürth38:2637
 
3Karlsruher SC30:2036
 
41. FC Union Berlin34:2736
 
5SC Paderborn 0739:3436
 
6FC St. Pauli30:2735
 
71. FC Kaiserslautern35:2434
 
8SV Sandhausen19:2030
 
91860 München21:2630
 
10VfR Aalen24:2628
 
11FC Ingolstadt 0423:2728
 
12Erzgebirge Aue27:3428
 
13Fortuna Düsseldorf23:3128
 
14FSV Frankfurt32:3427
 
15VfL Bochum20:2227
 
16Dynamo Dresden23:3422
 
17Arminia Bielefeld29:4422
 
18Energie Cottbus25:3814

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun