Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
05.02.2014, 16:49

1. FC Köln: Verteidiger unterschreibt bis 2019

Das nächste Signal: Auch Wimmer verlängert

Wenige Tage nach der Vertragsverlängerung mit Yannick Gerhardt (19) hat der 1. FC Köln einen weiteren jungen Leistungsträger langfristig an sich gebunden: Verteidiger Kevin Wimmer (21) unterschrieb beim Zweitliga-Spitzenreiter, der das Unternehmen Aufstieg am Sonntag (13.30 Uhr) gegen den SC Paderborn fortsetzt, frühzeitig ein neues Arbeitspapier bis 2019.

Kevin Wimmer
Überflieger: Kevin Wimmer war in Köln der Senkrechtstarter der Hinrunde.
© imagoZoomansicht

Wimmer, dessen ursprünglicher Vertrag ohnehin noch bis 2016 lief, legte bei den Kölnern in der ersten Saisonhälfte einen kometenhaften Aufstieg hin. Nachdem er es in der Rückrunde der vergangenen Spielzeit meist nicht einmal mehr in den 18er-Kader geschafft hatte, avancierte der 21-Jährige im Abwehrzentrum unter Trainer Peter Stöger zum absoluten Leistungsträger - und das, obwohl er nach einer Sprunggelenkverletzung mit großem Rückstand in die Vorbereitung gegangen war. Mit einem kicker-Notenschnitt von 2,92 (bei 13 Einsätzen) ist er gemeinsam mit seinem Teamkollegen Matthias Lehmann der notenbeste Feldspieler der 2. Liga, die kicker-Rangliste zur Hinrunde führte er in der Sparte Innenverteidigung an.

Dabei war Wimmer, der 2012 aus Linz an den Rhein wechselte, erst in die Startelf der Kölner gerückt, nachdem sich Bruno Nascimento verletzt hatte. Seitdem ist der 21-Jährige dort aber nicht mehr wegzudenken. Der Linksfüßer besticht mit Schnelligkeit, ausgezeichneter Technik und Qualitäten in der Spieleröffnung. Der Österreicher, der im November 2013 sein Nationalelf-Debüt feierte, hat maßgeblichen Anteil daran, dass die Kölner mit nur zehn Gegentreffern die mit Abstand beste Defensive der Zweiten Liga stellen.

"Wir glauben, dass diese Entwicklung weitergehen wird und sind deshalb froh, dass wir Kevin Wimmer hier eine langfristige Perspektive bieten konnten", freute sich FC-Geschäftsführer Jörg Schmadtke über die Vollzugsmeldung. Für Trainer Stöger ist sie ein "weiteres gutes Signal, sowohl für den Klub als auch für Kevin Wimmer und eine Bestätigung, dass wir den Weg mit jungen, entwicklungsfähigen Spielern konsequent weiter gehen."

Erst am vergangenen Freitag hatte mit Yannick Gerhardt ein hoffnungsvolles Talent in Köln verlängert. Der Junioren-Nationalspieler unterschrieb einen Vertrag bis Sommer 2018.

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Wimmer

Vorname:Kevin
Nachname:Wimmer
Nation: Österreich
Verein:Tottenham Hotspur
Geboren am:15.11.1992