Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

06.09.2013, 10:43

Union: Interview mit dem Allrounder

Parensen: "Platz 2 bedeutet nicht viel"

Unions Sechser Michael Parensen (27) wird gerne offensiv, nur beim Thema Aufstieg mauert er. Den guten Start gepaart mit dem Sprung auf den zweiten Tabellenrang betrachtet der seit vier Jahren im Trikot der "Eisernen" auflaufende Allrounder lediglich als "Momentaufnahme". Eine Entwicklung auf fremdem Platze hat er jedoch ausgemacht.

Michael Parensen
Linksverteidiger oder Doppel-Sechser: Michael Parensen ist bei Union vielseitig verwendbar.
© imagoZoomansicht

Herr Parensen, Union steht derzeit auf einem Aufstiegsplatz. Sind Sie überrascht?

Nein. Es war schon vor dem Spiel gegen den FC St. Pauli (3:2) ein Thema, dass uns ein Sieg in diese Tabellenregion bringen kann. Es war zudem eine Extramotivation, drei Punkte hinter Fürth sein zu können.

Was heißt es für Union, Zweiter zu sein?

Das ist eine schöne Momentaufnahme. Aber es bedeutet nicht viel am sechsten Spieltag. Den Weg, den wir jetzt angefangen haben, wollen wir weiter fortführen, um ein bisschen länger in dieser Gegend zu bleiben.

Ist Aufstieg ein Tabu-Wort beim 1. FC Union, der bis dato kein Saisonziel formuliert hat?

Nach sechs Spieltagen wäre es verfrüht, von großen Zielen zu sprechen. Wir wollen uns im Vergleich zum siebten Platz der vergangenen Saison verbessern. Das gilt nach wie vor. Grundsätzlich ist es unserer Ziel, so lange wie möglich dabeizubleiben und um die ersten Plätze mitzuspielen. Was dabei herauskommt, werden wir sehen. Nach zehn, zwölf Begegnungen könnte man eine Bestandsaufnahme machen.

Nach sechs Spieltagen wäre es verfrüht, von großen Zielen zu sprechen. Nach zehn, zwölf Begegnungen könnte man eine Bestandsaufnahme machen.

Michael Parensen

- Anzeige -

Sie spielen seit drei Partien auf der Sechserposition. Die behagt Ihnen eigentlich gar nicht so.

Das ist nicht ganz richtig. Allein auf der Sechs aufzulaufen, ist nicht so mein Ding. Da haben wir in der vergangenen Runde als Mannschaft auch nicht gut funktioniert. Wenn man diverse Spiele absolviert und als Team nicht gut aussieht, macht man sich schon seine Gedanken. Die aktuelle Position als doppelte Sechs ist super. Ich fühle mich dort extrem wohl.

Wobei es den zweiten Sechser Damir Kreilach oft nach vorn zieht.

Damir ist sicher offensiver als ich. Wir sind aber sehr ausgeglichen. Das ist ein Plus des 4-2-3-1-Systems. Beide Sechser können sich nach vorn einschalten. Das kommt mir zugute. Ich brauche Offensivaktionen, um gut im Spiel zu sein. Die Abstimmung mit Damir ist ganz gut. Einer bleibt abhängig von der Spielsituation hinten.

Wie funktioniert die Umstellung, wenn Trainer Uwe Neuhaus einen zweiten Stürmer bringt und die Taktik auf ein 4-4-2 geändert wird?

Wenn wie in den letzten beiden Partien gegen Frankfurt (1:1) und St. Pauli Simon Terodde eingewechselt wird, bedeutet es automatisch, dass wir offensiver spielen. Da braucht man keine großen Absprachen. Als der Trainer auf einen zweiten Stürmer setzte, war es ein Zeichen an alle, dass wir gewinnen wollen. Es gab vorn eine zweite Anspielstation. Das kommt beim Gegner noch mehr an als bei uns. Der zieht sich vielleicht sogar automatisch zurück.

Vor seiner Verletzung spielte Baris Özbek mit Damir Kreilach auf der Doppelsechs. Werden Sie wieder Linksverteidiger, wenn Özbek fit ist?

Ich weiß nicht, wie der Trainer entscheiden wird. Auf jeden Fall ist es schön, dass er solche Alternativen hat und bei Formschwächen schnell reagieren kann.

Warum läuft es jetzt auch auswärts besser, wo Union in den letzten Serien häufig Probleme hatte?

Wir schaffen es jetzt, den Fußball, den wir zu Hause anbieten, auch auswärts zu spielen. Wir sind genauso aggressiv und ballsicher. Das hat uns in den letzten Jahren gefehlt.

Interview: Matthias Koch

06.09.13
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Parensen

Vorname:Michael
Nachname:Parensen
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Union Berlin
Geboren am:24.06.1986

- Anzeige -

weitere Infos zu Neuhaus

Vorname:Uwe
Nachname:Neuhaus
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Union Berlin

- Anzeige -

Vereinsdaten

Vereinsname:1. FC Union Berlin
Gründungsdatum:20.01.1966
Mitglieder:11.314 (12.06.2013)
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:An der Wuhlheide 263
12555 Berlin
Telefon: (0 30) 65 66 88 0
Telefax: (0 30) 65 66 88 66
E-Mail: verein@fc-union-berlin.de
Internet:http://www.fc-union-berlin.de

- Anzeige -

- Anzeige -