Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
18.07.2013, 18:16

Köln: Stögers Wunschspieler Hoffer im Wartestand

Gerhardt startet durch: Debüt zum Auftakt?

Ist Peter Stöger zufrieden, greift er gerne zu dieser Wendung: "Gut unterwegs" sei sein Team, so der Trainer, der noch immer nach an seiner Startelf zum Zweitligaauftakt am Samstag in Dresden feilt (LIVE! ab 15.30 Uhr bei kicker.de). Vor allem ist noch die Position des Innenverteidigers neben Dominic Maroh offen, um die der leicht favorisierte Bruno Nascimento und der kopfballstärkere, dem verletzten Kevin McKenna ähnliche Roman Golobart kämpfen.

Yannick Gerhardt
Steht er gleich in der Startelf? Yannick Gerhardt
© imagoZoomansicht

Doch nicht nur in der Viererkette tobt ein Konkurrenzkampf, auch um die Mittelfeldplätze im 4-3-3 wird gerungen. Yannick Gerhardt könnte für eine Überraschung sorgen. Doch wäre es überhaupt eine, wenn Stöger auf den 19-Jährigen setzte? Gerhardt, gerade mit der Fritz-Walter-Medaille in Silber für herausragende Leistungen als Nachwuchs-Nationalspieler vom DFB ausgezeichnet, bringt das aggressive Element mit, das in Dresden besonders gefragt sein dürfte, wenn Stöger Techniker Adam Matuschyk als Sechser bringt und nicht Beißer Matthias Lehmann.

Mit Gerhardt, forsch im Zweikampf und sehr laufbereit, wäre die Zentrale von den Spielertypen her ausbalanciert, da der zweite Achter aller Voraussicht nach Mato Jajalo sein wird. Der Kroate ist wie Matuschyk ein fußballerischer Feingeist. Stöger attestiert Jajalo wie Gerhardt, "gut unterwegs" zu sein, "mit Mato bin ich zufrieden." Der erst vor einer Woche verpflichtete und nicht voll integrierte Daniel Halfar, ebenfalls kein aggressiver Typ, würde auf der Strecke bleiben. Ist Gerhardt überhaupt ein Kandidat für die erste Elf? Stöger: "Grundsätzlich sicher. Wir werden sehen, ob in Dresden oder zu Hause oder im Pokal."

Das ist Wahnsinn. Das hätte ich nicht für möglich gehalten.Yannick Gerhardt

Gerhardt drängt sich auch auf, weil er Torgefahr ausstrahlt. "Yannick hat mit seinen drei Torbeteiligungen in der Vorbereitung seine offensive Präsenz gezeigt", lobt Jörg Jakobs, Leiter Lizenzfußball, "er bringt sehr viel mit, einen robusten Körper, einen guten linken Fuß, Torgefahr und einen klaren Kopf. Er hat sehr vielversprechende Anlagen." Ein Toptalent, das durchstartet. "Das ist Wahnsinn. Das hätte ich nicht für möglich gehalten. Wenn ich am Samstag nicht spielen sollte, ist es aber auch kein Beinbruch. Es ist cool, dass ich so nah dran bin", erklärt der Allrounder, der als A-Junior im Regionalliga-Team gar links verteidigte. Die Rolle unter Stöger liegt ihm jedoch deutlich besser: "Ich bevorzuge das zentrale Mittelfeld. Die offensivere Position liegt mir noch mehr als die defensivere."

Den Konkurrenzdruck könnte auch ein weiterer Neuzugang erhöhen, auch wenn der FC akut keinen Spieler verpflichten werde, so Jörg Schmadtke. Der Sportdirektor will die ersten Spiele abwarten und erst einmal sehen, wo es Bedarf gibt. Sollte das für den Sturm zutreffen, wäre Erwin Hoffer (Neapel, zuletzt Lautern) ein Thema. Stöger hält viel vom schnellen Torjäger, der im Idealfall hängende Spitze spielt.

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Gerhardt

Vorname:Yannick
Nachname:Gerhardt
Nation: Deutschland
Verein:VfL Wolfsburg
Geboren am:13.03.1994


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine