Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
21.06.2013, 13:01

Kaiserslautern: Verstärkung für die rechte Außenbahn

Fix: Matmour zieht es an den Betzenberg

Der 1. FC Kaiserslautern ist auf der Suche nach Verstärkung für die rechte Außenbahn fündig geworden: Der Zweitligist verpflichtete am Freitag Karim Matmour. Der 27-Jährige, dessen Vertrag bei Eintracht Frankfurt ausläuft, ist der vierte Neuzugang der Pfälzer für die kommende Saison nach Marcel Gaus, Ruben Jenssen und Alexander Ring.

Karim Matmour
Nächste Station Kaiserslautern: Karim Matmour steht vor einem Wechsel zum FCK.
© imagoZoomansicht

"Es ist für mich eine Ehre, für einen Verein wie den FCK spielen zu dürfen. Ich kenne natürlich das Stadion, den Verein, seine Geschichte und seine ganz besonderen Fans aus einigen Spielen mit anderen Mannschaften - es ist immer beeindruckend, hier aufzulaufen", meinte Matmour.

Der bringt reichlich Erst- und Zweitliga-Erfahrung mit zum Tabellendritten der Vorsaison, der in der Relegation an 1899 Hoffenheim scheiterte. Der 30-malige algerische Nationalspieler bestritt für den SC Freiburg, Borussia Mönchengladbach und Eintracht Frankfurt insgesamt 101 Bundesliga- und 107 Zweitliga-Spiele. In Liga eins erzielte er dabei fünf Tore, im Unterhaus 16. Für Frankfurt durfte Matmour in der vergangenen Saison 24-mal ran (ein Tor, ein Assist, kicker-Notenschnitt 4,25).

Matmour ist im Anflug, der Wechsel von Simon Zoller an den Betzenberg droht indes zu scheitern. "Da wird nichts passieren, solange sich die Ablösevorstellungen nicht ändern", sagte Klubchef Stefan Kuntz zur Hängepartie mit dem VfL Osnabrück: "Dann kommt Simon eben im nächsten Jahr zu uns." Der überragende Angreifer der Drittliga-Rückserie, für den der VfL über 400.000 Euro fordern soll, wäre 2014 ablösefrei.

 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun