Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

12.03.2013, 11:57

St. Pauli: Linksverteidiger unterschreibt bis 2016

Azzouzi bastelt fleißig: Halstenberg kommt

Durch drei Siege in Folge hat der FC St. Pauli seine Abstiegssorgen in der Zweiten Liga deutlich gelindert. Auch wenn Coach Michael Frontzeck noch warnt, sind acht Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz doch recht komfortabel. Das gibt auch etwas mehr Sicherheit bei der Planung für die neue Saison - und die läuft auf Hochtouren. Wie der Klub am Dienstag bekanntgab, wechselt Linksverteidiger Marcel Halstenberg vom Drittligisten Dortmund II ans Millerntor.

Marcel Halstenberg
Will bei St. Pauli den nächsten Schritt machen: Linksverteidiger Marcel Halstenberg.
© imagoZoomansicht

Halstenberg, der auch im Abwehrzentrum eingesetzt werden kann, unterschrieb einen Vertrag bis Sommer 2016. Für das Drittliga-Schlusslicht BVB II, das durch ein 2:1 gegen Unterhaching zuletzt wieder Hoffnung im Abstiegskampf schöpfte, lief der 21-Jährige in dieser Saison in 25 von 26 Ligaspielen auf. Dabei erzielte Halstenberg zwei Treffer und verbuchte einen ordentlichen kicker-Notenschnitt von 3,4. Beim deutschen Meister stand der Verteidiger in dieser Saison zweimal im Bundeliga- und einmal im Champions-League-Kader, kam aber nicht zum Einsatz. 2011 war er von der U 23 von Hannover 96 nach Dortmund gewechselt.

- Anzeige -

"Ich bin der Überzeugung, dass Marcel hier den nächsten Schritt machen kann", sagte St. Paulis Sportdirektor Rachid Azzouzi, der Halstenbergs Entwicklung schon länger beobachtet: "Er hat einen guten linken Fuß, ist zweikampf- und kopfballstart und wird uns mit seinen Qualitäten sicherlich weiterhelfen."

Halstenberg freut sich auf seinen neuen Klub, von dem er einen "sensationellen" Eindruck hat: "Ich hatte verschiedene Optionen in der Zweiten Liga. Für mich stand aber relativ schnell fest, dass es der FC St. Pauli sein soll." Der Außenverteidiger ist beim Kiezklub bereits der zweite Neuzugang für die neue Saison. Zuvor hatten sich die Hamburger bereits die Dienste von Mittelfeldspieler Marc Rzatkowski gesichert, der vom Ligarivalen VfL Bochum kommt.

Viel Arbeit für Azzouzi: Zehn Verträge laufen noch aus

Azzouzi hat noch einiges an Arbeit vor sich. Mit Christopher Buchtmann und Sebastian Schachten verlängerte der Klub zwar unlängst, dennoch sind es immer noch stolze zehn Verträge, die am Saisonende auslaufen. Königspersonalie ist dabei sicherlich die Zukunft von Goalgetter Daniel Ginczek, der mit zwölf Treffern fast die Hälfte aller Ligatore der Hamburger (26) erzielt hat. Der Angreifer, der beim Sieg gegen Regensburg am Freitag erneut traf, dann aber die Rote Karte sah und zwei Spiele gesperrt fehlt, ist von Borussia Dortmund allerdings nur ausgeliehen. Ausgang noch offen.

Keine Zukunft mehr am Millerntor haben die Routiniers Florian Bruns, zuletzt Siegtorschütze beim 3:2 gegen Jahn Regensburg, und Marius Ebbers. Beide erhalten im Sommer keinen neuen Vertrag.

Wintereinbruch: Frontzeck sagt Nachmittagseinheit ab

Auch bei St. Pauli hat man derzeit mit dem Wintereinbruch im Norden zu kämpfen. Trainer Frontzeck strich wegen der Witterungsbedingungen die für den heutigen Dienstag geplante Nachmittagseinheit, es wurde nur am Vormittag trainiert. Mit dabei war erstmals seit seinem Muskelfaserriss auch wieder Offensivkraft Fin Bartels. Am Montag war bereits Innenverteidiger Florian Mohr nach überstandener Grippe wieder eingestiegen. Pausieren mussten weiterhin Mittelfeldspieler Kevin Schindler (lädiertes Sprunggelenk) und Verteidiger Sören Gonther (muskuläre Probleme). Am Freitag (18 Uhr) ist St. Pauli beim 1. FC Union Berlin an der Alten Försterei zu Gast.

12.03.13
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Halstenberg

Vorname:Marcel
Nachname:Halstenberg
Nation: Deutschland
Verein:FC St. Pauli
Geboren am:27.09.1991

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -