Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

11.03.2013, 10:55

Kaiserslautern: Gelingt in Braunschweig die Trendwende

Foda: "Wichtig ist jetzt, Ruhe zu bewahren"

Energie Cottbus, FSV Frankfurt, 1860 München und vor allem der 1. FC Köln haben den Druck auf den Tabellendritten 1. FC Kaiserslautern vor dem Hit heute Abend beim Tabellenzweiten Eintracht Braunschweig (20.15 Uhr, LIVE! bei kicker.de) enorm erhöht. Die "Geißböcke" haben nach Punkten schon aufgeschlossen. Wird der FCK unruhig? Trainer Franco Foda zeigt sich optimistisch und auch Klubchef Stefan Kuntz gibt sich nach drei sieglosen Spielen ohne Torerfolg noch relativ entspannt.

- Anzeige -
Franco Foda
Will "alles versuchen, um den dritten Platz zu verteidigen": Franco Foda.
© picture alliance Zoomansicht

Im Umfeld geht die Angst um. Angst, weil Lauterns Leistungsabfall in den letzten zehn Spielen mit zwölf Punkten nach 28 in 14 Spielen zuvor eklatant ist. Der Verlust des Relegationsplatzes droht, obwohl im Winter kräftig nachgerüstet wurde für das Ziel Aufstieg. "Man muss der Mannschaft Zeit geben, dass sie mit der Situation klarkommt", meint Kuntz, der glaubt, dass sich die in der Winterpause getätigten Investitionen in Bezug auf die sofortige Rückkehr in die Bundesliga noch lohnen werden.

Im Fokus steht erst einmal der Gang nach Braunschweig, das erstmals in dieser Saison zwei Niederlagen in Folge einstecken und durch die Mini-Krise Platz eins an Hertha BSC abtreten musste. "Wir sind in der Lage, wenn wir unsere 100-prozentige Leistungsfähigkeit abrufen, bei jeder Mannschaft zu gewinnen", glaubt FCK-Coach Foda an einen Erfolg bei den Niedersachsen, den Negativtrend will er nicht überbewerten: "Wichtig ist jetzt, Ruhe zu bewahren."

"Fakt ist, dass wir von 24 Spielen erst vier verloren haben und in den letzten fünf Spielen nur ein Gegentor erhielten. Trotz der vielen Neuzugänge funktioniert die Defensive schon sehr gut. Jetzt müssen wir aber noch die Offensive verbessern", so der 46-Jährige. Die Lösung? Für Foda ganz klar: "Wir müssen bei unserer Überlegenheit, die wir etwa beim Ballbesitz haben, mehr in die Tiefe spielen, konsequenter und klarer im Torabschluss sein." Bei der Eintracht kann sein Team dies schon einmal demonstrieren.

11.03.13
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

2. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Hertha BSC49:2155
 
2Eintracht Braunschweig41:2152
 
31. FC Kaiserslautern34:2341
 
41. FC Köln31:2340
 
5Energie Cottbus30:2638
 
6FSV Frankfurt37:3137
 
71860 München28:2237
 
81. FC Union Berlin40:3535
 
9FC Ingolstadt 0430:2835
 
10SC Paderborn 0732:3232
 
11FC St. Pauli26:2932
 
12VfR Aalen25:2831
 
13Erzgebirge Aue30:3827
 
14MSV Duisburg26:4127
 
15VfL Bochum30:4126
 
16Dynamo Dresden24:3524
 
17SV Sandhausen30:5121
 
18Jahn Regensburg29:4717
- Anzeige -

weitere Infos zu Foda

Vorname:Franco
Nachname:Foda
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Kaiserslautern

- Anzeige -

Wechselbörse - 1. FC Kaiserslautern

NameZ/APositionDatum
Zuck, HendrickMittelfeld31.01.2013
 
Micanski, IlijanSturm31.01.2013
 
Hoffer, ErwinSturm30.01.2013
 
Jessen, LeonAbwehr30.01.2013
 
Karl, MarkusMittelfeld24.01.2013
- Anzeige -

- Anzeige -