Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

18.01.2013, 16:59

Braunschweig: Nach eingehender Untersuchung

Correia: OP ist unumgänglich

Bis zum Auftakt für die Restsaison am 2. Februar beim SC Paderborn bleibt Marcel Correia zwar noch etwas Zeit, ob der Innenverteidiger der Eintracht aus Braunschweig bis dahin wieder zur Verfügung steht, ist allerdings mehr als fraglich. Der im Testspiel gegen Ingolstadt (1:3) im Rahmen des Trainingslagers in Belek erlittene Jochbeinbruch beim 23-Jährigen muss nun doch operiert werden.

- Anzeige -
Marcel Correia (re.)
Zwangspause: Marcel Correia muss operiert werden.
© imago Zoomansicht

"Ich hoffe natürlich, dass sich die Diagnose der Ärzte in der Türkei bestätigt und ich um eine Operation herum komme", meinte Correia auf der Internetseite des Vereins, bevor er die vorzeitige Rückreise nach Braunschweig antrat. Doch der Abwehrmann muss wegen seiner schweren Gesichtsverletzung unters Messer, ein operativer Eingriff ist unumgänglich, wie nähere Untersuchungen am Freitag bei einem HNO-Spezialisten ergaben.

31 Spiele hat Correia seit seinem Wechsel im Sommer 2011 vom 1. FC Kaiserslautern für die Eintracht bestritten, zwölf waren es bislang in dieser Saison. Dabei musste der Innenverteidiger schon nach dem elften Spieltag einen Rückschlag hinnehmen, als er sich einen Innenbandriss im linken Knie zuzog und erst am letzten Spieltag vor der Winterpause in die Startelf zurückkehrte.

18.01.13
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Correia

Vorname:Marcel
Nachname:Correia
Nation: Portugal
Verein:Eintracht Braunschweig
Geboren am:16.05.1989

- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -