Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
07.01.2013, 22:31

1860: Krisentreffen zwischen Investor Ismaik und Verein gescheitert

Eklat statt Lösung: "Sehr schlechte" Stimmung bei 1860

Die Zukunft des Zweitligisten TSV 1860 München ist unsicherer denn je. Am Montagabend scheiterte ein Krisentreffen zwischen dem jordanischen Investor Hasan Ismaik und der Vereinsführung, die seit langem im Clinch über die zukünftige Ausrichtung des Klubs liegen. Nach fast vierstündigen Verhandlungen hastete Ismaik mit seiner Entourage wütend aus der Geschäftsstelle und erklärte, die Sitzung sei "sehr schlecht" gelaufen.

1860-Investor Hasan Ismaik ist ziemlich bedient: "Ich kann mit diesen Leuten nicht zusammenarbeiten."
1860-Investor Hasan Ismaik ist ziemlich bedient: "Ich kann mit diesen Leuten nicht zusammenarbeiten."
© picture-allianceZoomansicht

"Ich kann mit diesen Leuten nicht mehr zusammenarbeiten. Die Sitzung ist sehr schlecht verlaufen, ich werde zur DFL gehen", äußerte er in Richtung 1860-Präsidium. Ismaik hatte zuletzt den erst im Mai beschlossenen Dreijahresplan der Löwen aufgekündigt und das Ziel Bundesliga-Aufstieg früher als ursprünglich abgemacht ins Auge gefasst.

Die Vereinschefs wollen gleichwohl nicht zu viel Risiko eingehen, bremsen den forschen Ismaik - und bringen ihn gegen sich auf. Das Krisentreffen sollte eine Einigung herbeiführen, nun aber scheint das Verhältnis zerrütteter denn je.

Wie die Vereinsführung berichtete, habe Ismaik indirekt damit gedroht, den finanziell angeschlagenen Sechzigern den Geldhahn zuzudrehen. "Wir haben versucht, Ismaik dazu zu bringen, die ihm Rahmen des Dreijahresplans vereinbarten Zahlungen zu gewährleisten. Das hat er abgelehnt", sagte Präsident Dieter Schneider. Der Investor sei auch nicht bereit gewesen, Zahlungen zu gewährleisten, die eine offensivere Aufstiegsstrategie betreffen. Wie Schneider weiter berichtete, habe Ismaik zudem "personelle Einflussnahmen gefordert, die weit über das von der DFL erlaubte Maß hinausgehen".

Ismaik fordert eine Abkehr vom Sparkurs, personelle Veränderungen in der Klubführung und Verstärkungen für die Mannschaft, die als Tabellensechster fünf Punkte hinter dem Relegationsplatz liegt. Zudem wird Ismaik nachgesagt, 1860-Coach Alexander Schmidt durch den früheren englischen Nationaltrainer Sven-Göran Eriksson ersetzen zu wollen. Die Vereinsführung weigert sich jedoch bislang, neue Schulden zu machen.

Ich kann nicht mehr mit Herrn Schneider zusammenarbeiten. Er ist nicht ehrlich. Das geht nicht mehr.1860-Investor Hasan Ismaik über TSV-Präsident Dieter Schneider

Der Geldgeber reagierte jüngst mit einer Medienoffensive und forderte unverblümt den Rücktritt von 1860-Präsident Dieter Schneider - der hatte einen solchen Schritt aber abgelehnt. "Ich kann nicht mehr mit Herrn Schneider zusammenarbeiten. Er ist nicht ehrlich. Das geht nicht mehr", hatte Ismaik zu Beginn seines ersten Besuchs in München seit acht Monaten gesagt: "Ich hoffe, dass er zurücktritt. Wir werden sehen."

Schneider hofft: "Wenn sich die Emotionen gelegt haben ..."

Offenbar aber verzichtete Ismaik im direkten Gespräch mit der Vereinsspitze darauf, den Rücktritt von Schneider zu verlangen. "Eine Forderung, Herrn Schneider abzulösen, ist Herrn Ismaik nicht über die Lippen gekommen", sagte Vizepräsident Wolfgang Hauner. Löwen-Boss Schneider hofft trotz der Eskalation auf eine Einigung mit dem Investor. "Wenn sich die Emotionen gelegt haben, sieht man ein bisschen klarer. Vielleicht kann man dann doch noch zu einem Kompromiss kommen", sagte er.

Ismaik war im Mai 2011 mit zunächst 18,4 Millionen Euro bei den Löwen eingestiegen und hatte den Verein damals vor dem finanziellen Aus bewahrt.

 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Livescores

- Anzeige -
Weise Weste
2. Bundesliga. Der Stand nach dem 18. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Nyland, Örjan
Nyland, Örjan
FC Ingolstadt 04
14
6x
 
2.
Flekken, Mark
Flekken, Mark
MSV Duisburg
16
6x
 
3.
Fejzic, Jasmin
Fejzic, Jasmin
Eintracht Braunschweig
16
5x
 
4.
Himmelmann, Robin
Himmelmann, Robin
FC St. Pauli
17
5x
 
Kronholm, Kenneth
Kronholm, Kenneth
Holstein Kiel
17
5x
+ 2 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste

Schlagzeilen

- Anzeige -

TV Programm

Zeit Sender Sendung
13:15 SKYBU Fußball: Bundesliga Kompakt
 
13:30 SP1 Poker
 
13:45 EURO Biathlon
 
14:00 SDTV FC Groningen - PSV Eindhoven
 
14:00 SKYS2 Handball: DKB Bundesliga
 

Der neue tägliche kicker Newsletter


Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 17/18
Alle Termine 18/19

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: TIPPSPIEL: 20. Spieltag 2017/2018 von: PrinzAC2010 - 15.12.17, 13:08 - 0 mal gelesen

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine