Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

07.01.2013, 18:18

Hertha: Nach Lasogga und Kobiashvili

Franz erhält grünes Licht

Hertha-Coach Jos Luhukay kann sich ab Dienstag auf eine weitere personelle Alternative freuen. Maik Franz erhielt am Montag bei einer Nachuntersuchung seiner im September 2012 schwer verletzten Schulter von den Ärzten grünes Licht, wieder in das Mannschaftstraining einzusteigen. Nach Levan Kobiashvili (Sperre) und Pierre-Michel Lasogga (Kreuzbandriss) kehrt eine dritte Stammkraft in den Hertha-Kader zurück.

Maik Franz
Die Leidenszeit hat ein Ende: Maik Franz steigt am Dienstag ins Hertha-Training ein.
© imagoZoomansicht

Es passierte beim 1:1 beim 1. FC Kaiserslautern am 22. September. Sich gegenüber standen unter anderem Lauterns Torjäger Idrissou und Hertha Verteidiger Franz. Beides keine Kinder von Traurigkeit, beide können austeilen, aber auch einstecken.

Und von Beginn an schenkten sich die beiden Kontrahenten nichts, gerieten immer wieder aneinander. Als Folge trug Franz den Stollenabdruck Idrissous auf dem rechten Oberarm. Kein Grund sich aufzuregen, sichtbare Folgen der Zweikämpfe sind für Franz nichts Ungewöhnliches: "Das war ein ziemlich harter Fight gegen ihn, da war richtig Feuer drin", lobte "Iron Maik" noch seinen Gegenspieler.

- Anzeige -

Doch die Schmerzen wollten einfach nicht verschwinden, weshalb Franz zwei Tage später doch den Arzt aufsuchte. Verletzung der Gelenklippe des vorderen Pfannenrandes an der rechten Schulter lautete die etwas ungewöhnliche Diagnose. Die Folge war eine Operation und über drei Monate Pause.

Eigentlich wollte Franz bereits wieder zum Trainingsauftakt Herthas am 3. Januar eingreifen. Doch versicherungstechnische Fragen standen dem Wunsch im Weg. Erst eine Nachuntersuchung in München brachte das offizielle grüne Licht, ab Dienstag wird Franz im Kreis seiner Kollegen zurückerwartet.

Damit steht Trainer Jos Luhukay eine weitere personelle Alternative zur Verfügung. Denn auch Pierre-Michel Lasogga (Kreuzbandriss) und Levan Kobiashvili (Sperre) arbeiten eifrig an ihren Comebacks. Allerdings fehlte das Trio lange Zeit, Lasogga und Kobiashvili absolvierten noch keine einzige Minute. Ob sie bereits zum Auftakt am 3. Februar bei Jahn Regensburg eine Alternative darstellen können, bleibt abzuwarten.

Maik Franz spielte im deutschen Profifußball neben Hertha für den VfL Wolfsburg, den Karlsruher SC und Eintracht Frankfurt. Insgesamt absolvierte er bisher 192 Bundesligaspiele (zwölf Tore) sowie 35 Partien im Unterhaus (zwei Tore). Bereits in der vergangenen Saison verpasste er einen Großteil der Spiele wegen eines Muskelfaserrisses.

07.01.13
 

Weitere News und Hintergründe


- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Franz

Vorname:Maik
Nachname:Franz
Nation: Deutschland
Verein:Hertha BSC
Geboren am:05.08.1981

- Anzeige -

Vereinsdaten

Vereinsname:Hertha BSC
Gründungsdatum:25.07.1892
Mitglieder:29.400 (30.06.2013)
Vereinsfarben:Blau-Weiß
Anschrift:Hanns-Braun-Straße, Friesenhaus 2
14053 Berlin
Telefon: (0 30) 30 09 28 0
Telefax: (0 30) 30 09 28 94
E-Mail: info@herthabsc.de
Internet:http://www.herthabsc.de

- Anzeige -

- Anzeige -