Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

18.12.2012, 17:00

Dresden: Zweites Engagement nach 2005/06

Pacult kehrt zu Dynamo zurück

Peter Pacult soll Zweitligist Dynamo Dresden vor dem drohenden Abstieg in die Drittklassigkeit retten. Die Sachsen stellten den Österreicher am Dienstag als Nachfolger des in der letzten Woche entlassenen Ralf Loose vor. Der 53-Jährige unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2014, der allerdings nur für die Zweite Liga Gültigkeit besitzt.

Peter Pacult
Erneut im gelb-schwarzen Dress: Peter Pacult soll Dynamo Dresden vor dem Abstieg retten.
© imagoZoomansicht

"Nach Gesprächen mit mehreren Kandidaten mit teilweise auch anderem Profil hat sich Peter Pacult als unser Wunschkandidat herauskristallisiert", erklärte Dynamos Sportlicher Leiter Steffen Menze am Dienstag. "Wir sind sehr glücklich, dass wir uns mit ihm so schnell auf eine Zusammenarbeit einigen konnten. Ich bin überzeugt, dass wir mit Peter Pacult das Ziel Klassenerhalt erreichen werden."

Menze war sich mit Pacult bereits über eine Zusammenarbeit einig, am Dienstag stimmte nun auch der Aufsichtsrat des Traditionsvereins der Verpflichtung zu. Zuletzt stand Pacult rein formal noch bei RasenBallsport Leipzig unter Vertrag, diesen hat er aber mittlerweile aufgelöst.

Damit kehrt Pacult an seine alte Wirkungsstätte zurück. Denn bereits in der Saison 2005/06 arbeitete der ehemalige Stürmer für Dynamo. Vor fast exakt sieben Jahren, am 28. Dezember 2005, übernahm er Dresden in höchster Abstiegsgefahr. Allerdings verpasste er das ausgegebene Ziel Klassenerhalt, als 15. der Tabelle musste Dynamo am Ende der Saison runter. Am 5. September 2006 kaufte er sich aus seinem Vertrag frei, um bei Rapid Wien anzuheuern.

Pacult, der am 3. Januar zum ersten Mal seine neue Mannschaft für die Vorbereitung auf die noch verbleibenden 15 Rückrundenpartien um sich versammeln wird, bringt seinen Fitness- und Konditionstrainer Christian Canestrini mit an die Elbe: "Ich freue mich auf meine Rückkehr nach Dresden, über herausragende Fans, ein tolles Stadion und die heraufordernde Aufgabe mit Dynamo Dresden", sagte Pacult.

Die Sachsen liegen zum Jahresende auf Relegationsrang 16 und haben derzeit vier Punkte Rückstand auf den ersten Nicht-Abstiegsrang, der vom VfL Bochum belegt wird. Allerdings wartet der achtmalige Meister der DDR seit fünf Partien auf einen Sieg. Nach dem 0:3 im Heimspiel gegen Bochum vor eineinhalb Wochen musste Ralf Loose gehen. Beim 1:1 bei 1860 München saß Sportdirektor Steffen Menze interimsweise auf der Bank.

- Anzeige -

Peter Pacult war in Deutschland für 1860 München aktiv. Für die Löwen erzielte der 24-malige Nationalstürmer Österreichs zwischen 1993 und 1995 in 37 Zweitligapartien 18 Tore, in 16 Erstligaspielen traf er dreimal. Im Anschluss an seine aktive Karriere wurde er Assistent des damaligen Löwen-Trainers Werner Lorant. Im Jahr 2001 übernahm er den Posten des Chefcoaches. Über die Zwischenstation FC Kärnten kam er dann im Jahr 2005 zu Dynamo Dresden. Anschließend feierte er mit Rapid Wien große Erfolge, unter anderem wurde er österreichischer Meister.

18.12.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Pacult

Vorname:Peter
Nachname:Pacult
Nation: Österreich
Verein:Dynamo Dresden

- Anzeige -

Vereinsdaten

Vereinsname:Dynamo Dresden
Gründungsdatum:12.04.1953
Mitglieder:14.000 (01.07.2013)
Vereinsfarben:Schwarz-Gelb
Anschrift:Lennéstraße 12
01069 Dresden
Telefon: (03 51) 4 39 43 0
Telefax: (03 51) 4 39 43 13
E-Mail: verein@dynamo-dresden.de
Internet:http://www.dynamo-dresden.de/

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -