Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

13.12.2012, 16:26

Dresden: Bedrohlich ausgedünnter Kader

Menzes doppelte Herkulesaufgabe

Dynamo Dresdens Sportdirektor Steffen Menze (43) muss ein angeschlagenes, ausgedünntes Team aufrichten - und einen neuen Trainer finden.

Viel Arbeit: Dresdens Sportdirektor Steffen Menze sucht als Interimstrainer seinen Nachfolger.
Viel Arbeit: Dresdens Sportdirektor Steffen Menze sucht als Interimstrainer seinen Nachfolger.
© imagoZoomansicht

"Die Ereignisse haben sich überschlagen", sagt Steffen Menze, der als Sportdirektor einen Nachfolger für den beurlaubten Ralf Loose (49) suchen muss und als Interimstrainer den durch Sperren und Verletzungen bedrohlich ausgedünnten Kader zur letzten Pflichtübung des Jahres bei 1860 führen wird. Und der weiß, dass er vor einer doppelten Herkulesaufgabe steht.

Am Dienstag flüchtete Menze, der zuletzt am 7. Februar 2010 bei Kickers Offenbach eine Trainingseinheit geleitet hatte, mit den nur noch 19 verfügbaren Spielern unters Hallendach. Die rotgesperrten Franzosen Romain Bregerie (26) und Anthony Losilla (26) waren da schon - welch eine Belohnung für ihre Blackouts - im Heimaturlaub. Um überhaupt Kaderstärke zu sichern, wurde der 17-jährige Stürmer Marvin Stefaniak aus der A-Jugend zu den Profis hochgezogen.

- Anzeige -

Schwieriger als die Suche nach einer Startelf ist die Ausschau nach einem neuen Chefcoach. "Und das Urteil vom Montag macht die Sache nicht einfacher", betont Menze. Von Geschäftsführer Christian Müller (49) erhielt er indes das "uneingeschränkte Vertrauen" ausgesprochen, auch wenn er die frankreichlastige Kader-Zusammenstellung und den Transfer-Flop Petar Sliskovic (21) mitzuverantworten hat.

Eine Billiglösung als Hoffnungsträger?

Menzes Winter-Entscheidungen müssen deshalb sitzen, wenn er den Klub vor dem Absturz und damit auch seine Position retten will. Als Trainer-Wunschkandidat gilt der im März beim 1. FC Kaiserslautern beurlaubte Marco Kurz (43) - fraglich aber ist, ob sich die Sachsen einen Coach dieser Preisklasse überhaupt leisten können. Auch deshalb spricht Menze davon, eventuell "etwas Neueres und Frischeres" engagieren zu wollen, eine Billiglösung als Hoffnungsträger also.

Kommt noch Ersatz für Kitambala?

Dringend benötigt wird auch ein neuer Angreifer, da sich Lynel Kitambala (24) am Samstag gegen Bochum einen Innenbandanriss zuzog und daher zum Restrückrundenstart wohl nicht spielfähig sein wird. Auch in dieser Personalie hat Menze finanziell kaum Handlungsspielraum und wenig Anreize zu bieten: nicht mal einen Trainingsplatz mit Rasenheizung.

Oliver Hartmann

Tabellenrechner 2.Bundesliga
13.12.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

2. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Eintracht Braunschweig35:1544
 
2Hertha BSC36:1542
 
31. FC Kaiserslautern29:2132
 
4Energie Cottbus26:2329
 
5VfR Aalen20:1628
 
61860 München21:1727
 
71. FC Union Berlin30:2727
 
8FSV Frankfurt27:2427
 
9FC Ingolstadt 0422:2126
 
 1. FC Köln22:2126
 
11Erzgebirge Aue27:2823
 
12SC Paderborn 0723:2423
 
13FC St. Pauli18:2222
 
14MSV Duisburg20:3221
 
15VfL Bochum24:3320
 
16Dynamo Dresden19:2916
 
17SV Sandhausen20:3915
 
18Jahn Regensburg22:3413
- Anzeige -

weitere Infos zu Kitambala

Vorname:Lynel
Nachname:Kitambala
Nation: Frankreich
Verein:AJ Auxerre
Geboren am:26.10.1988

- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -