Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

05.12.2012, 13:43

Braunschweig: Spendlhofer im Probetraining

Kruppke verlängert, Theuerkauf auch

40 Punkte - doch beim Herbstmeister aus Braunschweig redet man noch vom Ligaerhalt. Ganz ernstzunehmen ist dies angesichts der Dominanz des Teams allerdings nicht. Ein Blick in die Statistik verrät, dass die Chance auf einen Bundesliga-Aufstieg nicht schlecht stehen. Und erheblichen Anteil daran hat das Duo Kumbela und Kruppke. Der Kapitän wird über die Saison hinaus bei der Eintracht spielen - ebenso Norman Theuerkauf.

Neuer Vertrag: Dennis Kruppke (re.) und Norman Theuerkauf (li.).
Neuer Vertrag: Dennis Kruppke (re.) und Norman Theuerkauf (li.).
© picture allianceZoomansicht

Benno Möhlmann hatte einen gehörigen Anteil an Braunschweigs 2:1-Auswärtssieg. Der Frankfurter Trainer war es - damals als Übungsleiter in Diensten von Braunschweig - der Dennis Kruppke und Domi Kumbela im Januar 2008 zur Eintracht lotste. Kruppke erzielte gegen den FSV mit Hilfe von Frankfurts Yannick Stark, der den Kopfball noch abfälschte, die Führung, Kumbela bereitete im Fallen das 2:0 durch Orhan Ademi vor. Damit setzt das Offensiv-Duo seine unglaubliche Serie fort: An den letzten 15 Eintracht-Toren war immer mindestens einer der beiden direkt beteiligt. "Ich glaube, wir haben beide einen kleinen Riecher für diese Aktionen", erklärte Kapitän Kruppke zur Statistik.

- Anzeige -

Wie schon am vergangen Mittwoch, als sich die Eintracht gegen St. Pauli (1:0) schwertat und mit etwas Glück drei Punkte holte, musste Torsten Lieberknecht auch in Frankfurt bis zum Schluss zittern. "Am Ende hatten wir das Glück der Tüchtigen", resümierte der Eintracht-Trainer. "Klar ist aber auch, dass wir eine unserer vielen Konter nutzen müssen, um nicht so in Gefahr zu geraten, wie es uns heute passiert ist", konnte sich Lieberknecht nach dem Sieg noch gar nicht richtig freuen.

Grund war die Szene in der Nachspielzeit, als Frankfurts Tim Heubach unbedrängt zum Fallrückzieher ansetzen durfte, aber am Aluminium scheiterte. "Ich war total perplex, als der Ball am Schluss an den Pfosten knallte", erlebte Antreiber Mirko Boland die Situation, in der die Eintracht das nötige Glück hatte, das man zum Aufstieg benötigt. Dennoch will der 25-Jährige, dessen Team seit dem 1:1 zwischen Hertha BSC und dem 1.FC Köln am verganenen Donnerstag offiziell Herbstmeister ist, nichts von der Bundesliga hören. "Wir haben jetzt mit den 40 Punkten unser erstes Ziel, den Klassenerhalt, erreicht".

Neue Verträge für Kruppke und Theuerkauf

Somit steht schon einmal fest, dass Kruppke und auch Norman Theuerkauf weiter mindestens bei einem Zweitligisten auflaufen werden. Beide Akteure haben am Dienstag ihre am Saisonende auslaufenden Verträge in Braunschweig bis zum 30. Juni 2015 verlängert.

"Braunschweig ist in den vergangenen Jahren zu meiner zweiten Heimat geworden. Daher freue ich mich, weiterhin Teil dieser Mannschaft und mit der Eintracht erfolgreich zu sein", meinte der 32-jährige Kruppke, der seit Januar 2008 im Verein ist und 145 Ligaspiele (54 Tore) absolviert hat.

Der 25-jährige Mittelfeldmann Theuerkauf kam im Juli 2009 und hat 101-mal für Braunschweig gespielt. "Dennis und Norman zählen zu den absoluten Leistungsträgern, mit denen wir unseren Weg kontinuierlich weitergehen wollen. Beide identifizieren sich zu 100 Prozent mit der Eintracht und wir freuen uns auf die nächsten beiden gemeinsamen Jahre", erklärte Eintrachts Sportlicher Leiter Marc Arnold.

Spendlhofer im Probetraining

Seit Mittwoch weilt ein junger Österreicher bei den "Löwen im Probetraining: Lukas Spendlhofer spielt bis Samstag in Braunschweig vor. Der 19-jährige Innenverteidiger hat bei Inter Mailand keine Zukunft mehr.

Das sagt die Statistik

Von den bisherigen 30 Herbstmeistern seit Einführung der eingleisigen 2. Liga zur Saison 1981/82 (1991/92 wurde in zwei Gruppen Nord und Süd gespielt) stiegen 23 am Ende auch in die Bundesliga auf. Siebenmal wurde der Platz an der Sonne noch verspielt, zuletzt 2003/04 (Alemannia Aachen). Die Aachener hatten bereits 1984/85 als Herbstmeister den Aufstieg verpasst. Die anderen Pechvögel waren Fortuna Köln (1985/86), Blau-Weiß 90 Berlin (1988/89), der 1. FC Saarbrücken (1989/90), der VfL Wolfsburg (1994/95) und der 1. FSV Mainz 05 (2001/02).
05.12.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Kruppke

Vorname:Dennis
Nachname:Kruppke
Nation: Deutschland
Verein:Eintracht Braunschweig
Geboren am:01.04.1980

weitere Infos zu Theuerkauf

Vorname:Norman
Nachname:Theuerkauf
Nation: Deutschland
Verein:Eintracht Braunschweig
Geboren am:24.01.1987

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -