Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

03.12.2012, 10:27

St. Pauli: Azzouzi lobt den Coach

Frontzecks erstes Ziel ist schon jetzt erreicht

Der FC St. Pauli arbeitet sich immer weiter nach vorne in der Tabelle. Nach dem Gruselstart und dem Trainerwechsel können die Hamburger nun einigermaßen beruhigt nach vorne blicken. "Zum Jahresende wollten wir um die 20-Punkte-Marke stehen", ließ Michael Frontzeck durchblicken. Das hat St. Pauli mit dem 1:0-Sieg gegen Kaiserslautern am Samstag schon jetzt erreicht.

Hat St. Pauli auf Kurs gebracht: Trainer Michael Frontzeck.
Hat St. Pauli auf Kurs gebracht: Trainer Michael Frontzeck.
© imagoZoomansicht

Die Mannschaft vom Millerntor verbuchte in acht Partien unter Frontzeck vierzehn Zähler. Kein Wunder, dass der Aufschwung am neuen Coach festgemacht wird. Unsere Erwartungen vor der Saison waren zwar andere, aber zuletzt sind wir zusammengewachsen - das ist ein Verdienst des Trainers", sagt St. Paulis Manager Rachid Azzouzi.

Frontzeck übernahm die Mannschaft am 9. Spieltag und startete mit einem 2:2 gegen Union Berlin. Am 7. Spieltag wurde André Schubert nach einem 0:1 gegen Aufsteiger VfR Aalen und nur sechs geholten zählern entlassen, im nachfolgenden Spiel in Regensburg (0:3) wurde die Mannschaft von einem Trainerteam um Ex-Spieler Thomas Meggle betreut.

- Anzeige -

Die Kiez-Kicker spielten mit Frontzeck auch gegen das Führungstrio der Liga, was die erreichte Punktezahl deutlich aufwertet. Dem unglücklichen 0:1 bei Klassenprimus Braunschweig folgte nun der Dreier gegen den FCK, beim Hauptstadt-Klub Hertha BSC hielt die Frontzeck-Elf lange Zeit gut mit und musste sich dennoch 0:1 geschlagen geben.

Neben Frontzeck dürfte auch Daniel Ginczek einen erheblichen Anteil daran haben, dass die Hamburger die gefährdete Zone so rasch verlassen konnten. Die Leihgabe vom deutschen Rekordmeister Borussia Dortmund kann nach dem 1:0-Siegtreffer gegen die Pfälzer nun auf eine Bilanz von sechs Toren in sieben Spielen verweisen. Als Grund für seine Treffsicherheit nennt der 21-jährige Stürmer: "Der neue Trainer hat mir vom ersten Tag an vertraut, das hilft mir", so Ginczek.

"Der neue Trainer hat mir vom ersten Tag an vertraut, das hilft mir."Daniel Ginczek

Der dreifache Punktgewinn gegen Kaiserslautern wurde zudem ohne zwei absolute Leistungsträger eingefahren. "Dass wir diesen Umständen trotzen, zeigt, wie stabil wir sind", behauptet Linksverteidiger Sebastian Schachten. Am nächsten Sonntag kommt der FC Erzgebirge Aue ans Millerntor, zum Jahresabschluss gastieren die Hamburger in Ingolstadt. Bei optimalem Verlauf hätte St. Pauli dann 27 Zähler auf dem Konto - und damit Frontzecks Zielvorgabe bei dessen Dienstantritt deutlich überschritten.

03.12.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

2. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Eintracht Braunschweig29:1040
 
2Hertha BSC33:1436
 
31. FC Kaiserslautern29:1832
 
4Energie Cottbus25:1928
 
5VfR Aalen19:1525
 
 1860 München19:1525
 
71. FC Union Berlin25:2324
 
8FSV Frankfurt23:2124
 
9FC Ingolstadt 0421:2024
 
101. FC Köln20:1924
 
11SC Paderborn 0723:1923
 
12FC St. Pauli18:1921
 
13Erzgebirge Aue21:2817
 
14Dynamo Dresden18:2515
 
15MSV Duisburg15:3015
 
16VfL Bochum17:3314
 
17SV Sandhausen19:3614
 
18Jahn Regensburg19:2912
- Anzeige -
- Anzeige -

weitere Infos zu Ginczek

Vorname:Daniel
Nachname:Ginczek
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Nürnberg
Geboren am:13.04.1991

- Anzeige -

- Anzeige -