Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

06.11.2012, 14:15

Aue: DFB ahndet Schiedsrichterbeleidigung

Baumann aufgebracht - DFB sperrt Sylvestr

Der FC Erzgebirge Aue kassierte am Montagabend nicht nur eine deutliche 1:4-Niederlage beim 1. FC Kaiserslautern, sondern muss auch am Freitagabend im Heimspiel gegen Tabellenführer Eintracht Braunschweig auf Angreifer Jakub Sylvestr verzichten. Der Slowake wurde vom DFB-Sportgericht für eine Partie gesperrt. Auch Trainer Karsten Baumann wurde des Feldes verwiesen, was aber nicht zu seiner Beruhigung beitrug.

Gesperrt: Aues Angreifer Jakub Sylvestr, hier links gegen Kaiserslauterns Heintz, muss gegen Braunschweig zusehen.
Gesperrt: Aues Angreifer Jakub Sylvestr, hier links gegen Kaiserslauterns Heintz, muss gegen Braunschweig zusehen.
© imagoZoomansicht

Sylvestr, der vor dieser Saison von Dinamo Zagreb ins Erzgebirge gewechselt ist, wurde für "eine Beleidigung des Schiedsrichters in einem leichteren Fall" bestraft, wie der DFB mitteilte. Nach Lauterns Treffer zum 3:1 hatte Sylvestr Schiedsrichter Robert Hartmann (Wangen) den Scheibenwischer gezeigt, woraufhin der Stürmer in der 79. Minute mit glatt Rot vom Platz flog. Der FC Erzgebirge Aue, derzeit Tabellen-13. Mit nur drei Punkten Vorsprung auf Rang 17, hat dem Urteil von einem Spiel Sperre für Sylvestr zugestimmt. Der bisher dreimal für Aue erfolgreiche Stümer muss damit gegen Spitzenreiter Braunschweig pausieren.

- Anzeige -

Baumann redet sich in Rage

Auch bei Trainer Karsten Baumann kochten die Emotionen am Montagabend hoch. Der Ärger entzündete sich vor allem am Schiedsrichter und zwei Schlüsselszenen. Neben einem Zweikampf von Sylvestr mit FCK-Innenverteidiger Dominique Heintz in Minute sieben, bei dem der Angreifer im Strafraum zu Fall kam und die Auer einen Strafstoß forderten (Baumann: "Ein ganz klarer Elfmeter"), war es ein vermeintliches Foul von Nickenig im Vorfeld des dritten FCK-Treffers, der Baumann erregte. Idrissou führte den folgenden Freistoß an der Mittellinie schnell aus und übertölpete damit die gesamte Auer Defensive, Baumjohann schob zum 3:1 ein (78.).

Der Schiedsrichter soll das Spiel leiten, er hat es entschieden.Karsten Baumann, Trainer FC Erzgebirge Aue

Ebenso wie Sylvestr handelte sich auch Trainer Karsten Baumann einen Feldverweis ein. Der Gang auf die Tribüne trug aber augenscheinlich nicht zur Beruhigung bei, denn nach dem Spiel redete sich der Coach vor laufenden TV-Kameras in Rage: "Wenn der Schiri keinen Arsch in der Hose hat, weiß ich auch nicht weiter. Der Schiedsrichter soll das Spiel leiten, er hat es entschieden." Von Seiten des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) dürfte den 43-Jährigen für solche klare Worte auch noch eine Strafe erwarten. Und einmal in Fahrt, teilte Baumann auch gegen den vierten Schiedsrichter an der Seitenlinie, Eduard Beitinger aus Regensburg, aus: "Der vierte Offizielle soll ja eigentlich beschwichtigen. Aber was da an der Seitenlinie passiert, ist nicht normal."

Tabellenrechner 2.Bundesliga
06.11.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

weitere Infos zu Baumann

Vorname:Karsten
Nachname:Baumann
Nation: Deutschland
Verein:MSV Duisburg

- Anzeige -

weitere Infos zu Sylvestr

Vorname:Jakub
Nachname:Sylvestr
Nation: Slowakei
Verein:1. FC Nürnberg
Geboren am:02.02.1989

- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -