Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

24.10.2012, 16:08

Aalen trifft zum zweiten Mal in zwei Montaten auf Ingolstadt

Hasenhüttl: "Das war ein schöner Dämpfer"

Ein "Duell auf Augenhöhe, das fast schon Derbycharakter hat", erwartet Aalens Trainer Ralph Hasenhüttl vor dem Auswärtsspiel in Ingolstadt. Die Erinnerungen an die Schanzer sind positiv: Erst vor zwei Monaten brachte der VfR in der ersten Runde des DFB-Pokals dem FCI eine 3:0-Klatsche bei. Am Freitagabend (18 Uhr, LIVE! auf kicker.de) möchte der Aufsteiger dem FC Ingolstadt erneut "wehtun".

- Anzeige -
Ralph Hasenhüttl
Mit Selbstbewusstsein und Respekt ins Duell gegen Ingolstadt: Aalens Trainer Ralph Hasenhüttl.
© picture alliance Zoomansicht

Der Saisonauftakt konnte sich sehen lassen: Nach einem 4:1-Auswärtssieg in Duisburg und einer knappen 1:2-Niederlage zu Hause gegen Kaiserslautern kegelte Aufsteiger Aalen den FC Ingolstadt aus dem Pokal. Damit zog der VfR erstmals in der Vereinsgeschichte in die zweite Runde ein. Lechleiter (15.), Dausch (35.) und Valentini (90.) sorgten für den historischen Erfolg, der auch noch höher hätte ausfallen können: Dausch scheiterte bei seinem Foulelfmeter an FCI-Torwart Özcan (33.).

Nun, zwei Monate später, kommt es zum Wiedersehen auf einem anderen Platz: Die Schanzer haben Heimrecht und wollen sich für die deutliche Pokal-Schlappe revanchieren. "Das war ein schöner Dämpfer, der nun zusätzliche Kräfte freisetzen kann", warnt VfR-Trainer Hasenhüttl vor dem Gegner. "Der FC hat inzwischen gezeigt, dass er mehr kann als damals."

Beim Aufsteiger glaubt ohnehin niemand daran, dass es ein ähnlich hohes Ergebnis setzen wird. Hasenhüttl schiebt die Favoritenrolle deshalb gerne nach Ingolstadt weiter, weil "die ein Heimspiel haben" und mit Christian Eigler, Stefan Leitl, Andre Mijatovic und Marino Biliskov über "hervorragende Einzelspieler" verfügen.

Hasenhüttl: "Auch wir haben uns weiterentwickelt"

VfR Aalen
Im August durfte Aalen gegen Ingolstadt gleich dreimal jubeln.
© picture alliance

Angst hat Aalen aber trotzdem keine. "Auch wir haben uns seitdem weiterentwickelt. Meine Mannschaft hat die Qualität, um Ingolstadt wehzutun", so Hasenhüttl. Personell kann der 45-jährige Österreicher fast aus dem Vollen schöpfen: Aydemir (Knochenödem) ist wieder schmerzfrei und trainiert voll mit. Einzig Schulz (Muskelfaserriss) fehlt verletzt.

24.10.12
 

Weitere News und Hintergründe


- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -

weitere Infos zu Hasenhüttl

Vorname:Ralph
Nachname:Hasenhüttl
Nation: Österreich
Verein:FC Ingolstadt 04

- Anzeige -

Vereinsdaten

Vereinsname:VfR Aalen
Gründungsdatum:08.03.1921
Mitglieder:1.000 (01.07.2014)
Vereinsfarben:Schwarz-Weiß
Anschrift:Stadionweg 5/1
73430 Aalen
Telefon: (0 73 61) 524 88-0
Telefax: (0 73 61) 524 88-20
E-Mail: info@vfr-aalen.de
Internet:http://www.vfr-aalen.de/

Vereinsdaten

Vereinsname:FC Ingolstadt 04
Gründungsdatum:05.02.2004
Mitglieder:1.100 (01.07.2014)
Vereinsfarben:Schwarz-Rot
Anschrift:Am Sportpark 1
85053 Ingolstadt
Telefon: (08 41) 88 55 70
Telefax: (08 41) 88 55 71 26
E-Mail: info@fcingolstadt.de
Internet:http://www.fcingolstadt.de

- Anzeige -

- Anzeige -