Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
16.08.2012, 11:52

Paderborn: Bereits sechs Tore erzielt

Schmidts Ideen werden umgesetzt

In der 2. Fußball-Bundesliga spielt sich seit vielen Jahren immer wieder das gleiche Ritual ab: Vor Saisonbeginn wird der SC Paderborn zu den Abstiegskandidaten gezählt. Das war in diesem Sommer nicht recht anders. Die Gründe lagen auf der Hand.

Stephan Schmidt mit Daniel Brückner
SCP-Coach Stephan Schmidt (re.) pflegt einen engen Draht zu seinen Spielern, hier mit Daniel Brückner.
© imagoZoomansicht

Mit den Manndeckern Florian Mohr (27) und Sören Gonther (25) sowie mit dem Sechser Enis Alushi (26) gingen drei Stammkräfte, die seit 2008 ein sicheres Abwehrdreieck gebildet hatten. Toptorjäger Nick Proschwitz (25) heuerte in England an, und Cheftrainer Roger Schmidt, der die Ostwestfalen in der Vorserie auf den fünften Rang geführt hatte, nahm urplötzlich ein Angebot von Red Bull Salzburg an - die Unkenrufe wurden noch lauter als sonst.

Die Führungsetage aber blieb gelassen. Präsident Wilfried Finke und Sportmanager Michael Born ließen sich bei der Trainersuche Zeit und präsentierten drei Wochen vor dem Saisonauftakt mit Stephan Schmidt (35) ein neues Gesicht im Profifußball. Der gebürtige Berliner fand mit seiner ebenso sachlichen wie bestimmten Art schnell den Draht zur Mannschaft.

"Er hat eine gute Spielphilosophie und pflegt eine klare Ansprache", sagt Kapitän Markus Krösche (31) über den Coach, dessen Vorgaben in den ersten beiden Saisonspielen bei Absteiger Hertha BSC Berlin (2:2) und gegen den VfL Bochum (4:0) konsequent umgesetzt wurden. So haben die Paderborner bereits die ersten vier Punkte gewonnen - und die Gewissheit erlangt, dass auch in dieser Serie mit ihnen gerechnet werden kann.

Denn auch der neue SCP überzeugt mit mannschaftlicher Geschlossenheit, taktischer Disziplin und enormer Laufbereitschaft. Das ist sicher auch der Tatsache geschuldet, dass in der Startelf der ersten beiden Partien immerhin noch sieben Stammspieler der Vorsaison standen und somit ein Großteil der Paderborner Mannschaft bestens eingespielt ist.

Außerdem gelang es Trainer Stephan Schmidt blendend, die Neuzugänge in die Mannschaft zu integrieren. So hat Diego Demme (20) den Platz von Enis Alushi eingenommen. Und mit Tobias Feisthammel (24), Mario Vrancic (23) und Deniz Yilmaz (24) kamen in den ersten beiden Spielen noch drei weitere Neuzugänge zum Zug.

Mit sechs erzielten Toren stellen die Domstädter aktuell sogar die erfolgreichste Offensive der 2. Liga. Eine Tatsache, die wegen des Umbruchs im Sommer noch undenkbar schien.

Jochem Schulze

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Schmidt

Vorname:Stephan
Nachname:Schmidt
Nation: Deutschland

Vereinsdaten

Vereinsname:SC Paderborn 07
Gründungsdatum:01.06.1985
Mitglieder:5.338 (01.07.2018)
Vereinsfarben:Blau-Schwarz
Anschrift:Paderborner Straße 89
33104 Paderborn
Telefon: (0 52 51) 87 71 90 7
Telefax: (0 52 51) 87 71 99 9
E-Mail: info@scpaderborn07.de
Internet:http://www.scp07.de


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine