Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
28.08.2011, 13:00

Bochum: Ernüchterung nach vierter Niederlage

Funkel genießt das Vertrauen beim VfL

Der VfL Bochum ist hart auf den Boden der Realität angekommen. Der mit hohen Ambitionen gestartete Revierklub, der in der Vorsaison erst in zwei engen Relegationsduellen gegen Borussia Mönchengladbach den Aufstieg verpasste, musste mit dem 1:4 gegen die SpVgg Greuther Fürth bereits die vierte Niederlage einstecken. Trainer Friedhelm Funkel wird aber zugetraut, wie im letzten Jahr das Ruder herumzureißen.

Friedhelm Funkel
Anspruch und Wirklichkeit drifften auseinander: Bochums Trainer Friedhelm Funkel.
© picutre allianceZoomansicht

Denn auch zu Beginn der Saison 2010/11 lief es bei den Bochumern nicht wie gewünscht. Am 13. Spieltag verlor der VfL ebenfalls mit 1:4, damals gegen den FC Ingolstadt. Nach der Niederlage lag das Funkel-Team bereits zehn Zähler hinter den Aufstiegsrängen zurück, die Leistung gegen die Audistädter gab auch nicht wirklich Anlass zu Hoffnung auf Besserung.

Doch die Bochumer starteten eine Aufholjagd, blieben 15 Spiele in Folge unbesiegt und arbeiteten sich bis zum 34. Spieltag auf Rang drei vor.

Anders als Ingolstadt stellt Greuther Fürth aber ein Topteam der Zweiten Liga, zudem war der VfL besonders in der ersten Halbzeit ein ebenbürtiger Gegner, brach erst im zweiten Durchgang ein. Vergleiche zur Vorsaison relativiert Funkel deshalb: "Es klingt paradox, meine Mannschaft ist viel, viel weiter. In der vergangenen Saison stimmte es in der Mannschaft nicht, da wurden Veränderungen vorgenommen", sagte der 57-Jährige.

Die Verantwortlichen beim VfL Bochum sind weiterhin davon überzeugt, mit Funkel den richtigen Mann an der Seitenlinie zu haben: "Eine Trainerentlassung steht nicht auf der Agenda. Es gibt keine anderen Pläne, als mit Friedhelm Funkel weiterzumachen. Das Verhältnis von Mannschaft zum Trainer ist intakt", sagte Manager Jens Todt.

Das gute Spiel in der ersten Halbzeit gegen Fürth sei allerdings nicht belohnt worden. Laut Todt habe die Mannschaft in Halbzeit eins "alles umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Im Spiel gab es einen Nackenschlag zu viel für die Mannschaft", analysierte der Ex-Bundesliga-Profi. Man habe eine Mannschaft mit einem "unglaublichen Lauf" und eine "mit einem Anti-Lauf" gesehen, so Todt.

Nicht alle waren am Freitagabend aber Todts Meinung. Gegen die Franken gingen erstmals die Fans auf die Barrikaden und forderten lautstark die Entlassung Funkels. Dieser hofft nun auf die Länderspielpause: "Die Unruhe während des Spiels ist der Situation geschuldet. Wir haben 14 Tage Zeit, um in Dresden die Wende zu schaffen", sagte er.

28.08.11
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Funkel

Vorname:Friedhelm
Nachname:Funkel
Nation: Deutschland
Verein:Fortuna Düsseldorf

Vereinsdaten

Vereinsname:VfL Bochum
Gründungsdatum:14.04.1938
Mitglieder:8.500 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Blau-Weiß
Anschrift:Castroper Straße 145
44791 Bochum
Telefon: (02 34) 95 18 48
Telefax: (02 34) 95 18 95
E-Mail: info@vfl-bochum.de
Internet:http://www.vfl-bochum.de