Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
16.08.2011, 20:01

Stürmer kommt aus Bremen - und spielt gleich gegen Werder

St. Pauli holt Schindler - Takyi fehlt länger

Zweitliga-Spitzenreiter FC St. Pauli verstärkt sich ab sofort mit Kevin Schindler. Der Angreifer erhält einen Einjahres-Vertrag mit Option. Er lief bereits am Dienstagabend beim 4:5 im Testspiel gegen seinen Ex-Klub für die Hamburger auf. Nicht mit dabei war Charles Takyi. Der Offensivspieler zog sich beim Sieg in Bochum eine Verletzung zu, die ihn bis auf Weiteres aus dem Verkehr zieht.

Kevin Schindler wechselt zum FC St. Pauli.
Beim ersten Auftritt im neuen Trikot gleich gegen seinen Ex-Klub: Kevin Schindler (l.) im Duell mit Werder-Neuzugang Aleksandar Ignjovski.
© imagoZoomansicht

"Die Atmosphäre bei unserem Testspiel gegen Werder war schon einmalig", wurde Schindler am Dienstagabend in der Vollzugsmeldung auf der Internetseite des Zweitligisten zitiert: "Ich wechsele hierher, weil ich für mich eine bessere sportliche Perspektive sehe als in Bremen und hoffe, möglichst viele Einsätze zu bekommen und der Mannschaft zu helfen."

Hilfe erhofft man sich vom "Wunschspieler unserer sportlichen Leitung" (Präsident Stefan Orth) auch. Coach André Schubert: "Mit Kevin Schindler haben wir unsere dünne Personaldecke auf der Außenbahn gefestigt und uns um eine Option bereichert. Kevin ist ein sehr talentierter Spieler mit unbestrittenen Fähigkeiten."

In Bremen wurde der 1,91 Meter große Angreifer in der Vorbereitung zum Rechtsverteidiger umfunktioniert und bot auf der neuen Position solide Leistungen. Doch im Sturm hatte er bei dem Bremer Überangebot (unter anderem: Pizarro, Rosenberg, Thy, Arnautovic, Wagner) keine Chance.

Bislang absolvierte Schindler fünf Bundesligaspiele, 40 Zweitliga-Partien und zehn Begegnungen in der 3. Liga.

Ein Kuriosum des Wechsels: Bereits am Dienstagabend trafen St. Pauli und Werder in einem kurzfristig vereinbarten Testspiel aufeinander. Schindler durfte beim 4:5 gleich gegen seine Ex-Kollegen ran - und erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 1:1.

Takyi erleidet Sehneneinriss

Weitaus weniger gute Nachrichten gibt es von Mittelfeldspieler Charles Takyi. Der 26-Jährige zog sich beim 2:1-Sieg der Hanseaten am vergangenen Freitag in Bochum einen Sehnenriss im Fuß zu. Ob eine Operation notwendig ist, entscheidet sich zu Beginn der kommenden Woche.

Takyi gehörte bisher in allen vier Zweitligaspielen zur Startformation der Mannschaft von Trainer André Schubert. In Bochum wurde Takyi wie in den vorangegangen drei Partien auch ausgewechselt - beim VfL wurde er nach einer Stunde durch Rouwen Hennings ersetzt.

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Ke. Schindler

Vorname:Kevin
Nachname:Schindler
Nation: Deutschland
Verein:SV Wehen Wiesbaden
Geboren am:21.05.1988

weitere Infos zu Takyi

Vorname:Charles
Nachname:Takyi
Nation: Deutschland
  Ghana
Verein:KFC Uerdingen 05
Geboren am:12.11.1984