Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
09.05.2010, 17:18

Frankfurt gerettet - St. Pauli verliert und feiert

Der FCK hat die Felge - Rostock in der Relegation

Der 1. FC Kaiserslautern kehrt als Meister ins Oberhaus zurück - ein 1:1 zum Abschluss gegen den Dritten Augsburg reichte. Der FCA zieht in die Relegation gegen Nürnberg ein. St. Pauli konnte die Lauterer Punktverluste nicht nutzen (1:2 gegen Paderborn) und steigt als Zweiter auf. Den Klassenerhalt realisiert hat der FSV Frankfurt. Das 1:1 gegen Koblenz richtete keinen Schaden mehr an, weil Rostock in Düsseldorf den Kürzeren zog.

Rostock gegen Düsseldorf
Mit dem Außenrist: Anderson markiert das 2:0, für Keeper Walke und den FC Hansa waren die Weichen gestellt.
© imagoZoomansicht

Die Abstiegsfrage ist sportlich geklärt, ein Bielefelder Lizenzentzug könnte Koblenz noch retten. Doch am Sonntag rettete sich zunächst der FSV Frankfurt. Und das trotz eines 1:1-Heimunentschiedens gegen die TuS. Die Hessen vergaben in Hälfte eins gleich ein halbes Dutzend Hundertprozentiger - das Tor machte Koblenz, das auch in der kommenden Saison mit Trainer Petrik Sander ins Rennen gehen wird. Kapllani schoss aus der Drehung zum 1:0 ein (25.). Dabei blieb es bis zur Schlussminute, ehe Mehic für den Endstand sorgte. Nachdem das Zwischenergebnis aus Düsseldorf schon zuvor für Entspannung gesorgt hattee, konnte am Bornheimer Hang letztlich gefeiert werden. Vor allem zu Hause sicherte sich der FSV die Liga, in den abschließenden acht Partien vor eigenem Publikum blieb die Boysen-Elf unbesiegt.

Relegationsspiele zur Bundesliga

Relegationsspiele zur 2. Bundesliga


Der FC Hansa Rostock muss weiter zittern. Die Mecklenburger unterlagen bei Fortuna Düsseldorf mit 1:3 und spielen in der Relegation gegen den FC Ingolstadt. Die Partie am Rhein begann, nachdem es bereits am Vorabend zu Ausschreitungen in der Altstadt gekommen war, mit einem Eklat. Rostocker Fans warfen Knallkörper aufs Spielfeld und trafen "ihren" Schlussmann Alexander Walke. Der musste behandelt werden, Schiedsrichter Wolfgang Stark unterbrach die Partie für rund 20 Minuten. Als der Ball wieder rollte, gelangen Düsseldorf durch Gaus und Anderson zwei Treffer bis zur Pause.

Die kurzzeitige Hoffnung für den FC Hansa nach Sebastians Handelfmeter zum 1:2 (50.) machte Harnik wenig später mit einem Kontertor zunichte. Die Fortuna - bester Aufsteiger als Tabellenvierter - steuerte einem Heimsieg entgegen, als es acht Minuten vor Abpfiff erneut zu einer Unterbrechung kam. In der Nähe von Schiedsrichter-Assistent Mike Pickel ging ein weiterer Knallkörper los. Wolfgang Stark unterbrach wiederum für mehrere Minuten, die Partie stand unmittelbar vor dem Abbruch.

Um 17.09 Uhr ertönte dann auch in Düsseldorf der Abpfiff. Mit 3:1 gewann die Fortuna in einem von Fanausschreitungen geprägten Spiel. Am Freitagabend tritt der FC Hansa somit zur Relegation beim FC Ingolstadt an, das Rückspiel findet am Montag in Rostock statt (20.30 Uhr).

Jendrisek geht mit Last-Minute-Tor

Party in der Pfalz
Party in der Pfalz: Die Fans des 1. FC Kaiserslautern feiern die Rückkehr ins Oberhaus.
© picture-alliance

Der 1. FC Kaiserslautern stand bereits sicher, der FC St. Pauli schon so gut wie als Aufsteiger fest vor den Spielen am Sonntag. Es ging eigentlich nur noch um die Frage: Wer holt den Titel und die "Felge"? Beide konnten ihre abschließenden Heimspiele nicht gewinnen. St. Pauli unterlag Paderborn mit 1:2, der FCK holte im letzten Moment durch den scheidenden Jendrisek (nach Schalke) noch ein 1:1 gegen den FC Augsburg, der als Dritter in der Relegation gegen Nürnberg steht.

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 10.05., 12:09 Uhr
FC St. Pauli - Dritte Halbzeit im Aufstiegs-Tollhaus
Mit dieser Truppe wird im Oberhaus zu rechnen sein - Holger Stanislawski führte den FC St. Pauli zurück in die Bundesliga! Viele Tausend Anhänger des Hamburger Kult-Klubs feierten am Sonntag ausgelassen auf der Reeperbahn.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

Trotz der Niederlage - Brückner und Daghfous drehten den Spieß nach Ebbers' 20. Saisontor noch um - konnte die große Sause in St. Pauli starten. Für die "Nachspielzeit" waren 100.000 Fans auf dem Spielbudenplatz erwartet worden. Die Spieler des Kultklub feierten den fünften Aufstieg der Klubgeschichte indes in den Trikot der künftigen Kontrahenten aus Liga eins.

Augsburgs Trainer Jos Luhukay hatte zum Abschluss auf dem Betzenberg zahlreiche Stammkräfte geschont. So wurden beispielsweise Stammkeeper Simon Jentzsch und Liga-Torschützenkönig Michael Thurk (23 Treffer) nicht eingesetzt. Die "B-Elf" versteckte sich keineswegs. Nachdem Ndjeng in Hälfte zwei schon die Latte getroffen hatte, erzielte der junge Hain nach einem spektakulären Sololauf das 1:0 für den FCA (74.). Am Ende hatte jedoch Jendrisek das letzte Wort.

Cottbus klettert auf neun

Die übrigen Partien hatten keine Relevanz für die Tabelle. Energie Cottbus bezwang Schlusslicht Ahlen am Ende deutlich mit 4:1. Die Elf von Pele Wollitz schloss die erste Saison nach dem Abstieg dank eines energischen Schlussspurtes noch in der oberen Tabellenhälfte ab.

Der Karlsruher SC hatte sich die Saison ganz anders vorgestellt. Als Bundesliga-Absteiger hatte man den Wiederaufstieg im Blick und fand sich in Abstiegsgefahr wieder. Nach der Entlassung von Trainer Edmund Becker und dem Abgang von Manager Rolf Dohmen schaffte es Markus Schupp erst in den letzten Wochen, die Mannschaft in die Erfolgsspur zu bringen. Auch Greuther Fürth blickt auf eine wenig überzeugende Spielzeit zurück und trennte sich im Winter von Trainer Benno Möhlmann. Erst mit Mike Büskens orientierte sich das Kleeblatt in der Tabelle wieder nach oben. Doch nach dem Remis beim KSC schließen die Franken die Saison auf Rang elf und so mit der schlechtesten Platzierung seit dem Aufstieg 1997 ab.

Versöhnlicher Abschied in Bielefeld

Das Sportliche rückte bei Arminia Bielefeld in den vergangenen Wochen in den Hintergrund. Das Finanzchaos überdeckte alles andere. Das Spiel gegen Rot-Weiß Oberhausen könnte sogar der letzte Auftritt im bezahlten Fußball gewesen sein, da die Lizenz längst nicht gesichert ist. Die Ostwestfalen gerieten durch einen verwandelten Strafstoß von Kaya in Rückstand. Doch kurz nach der Pause drehten Kirch und Mijatovic die Partie und sorgten für einen versöhnlichen Saisonausklang.

Alemannia Aachen verabschiedete sich mit einem 1:1 gegen den MSV Duisburg von seinen Fans. Bodzek brachte die Gäste in Führung, Auer markierte in einer Partie mit einer Fülle von Chancen den verdienten Ausgleich. Unmittelbar nach dem Schlusspfiff gab die Alemannia die Trennung von Trainer Michael Krüger bekannt. "Ein neuer Trainer soll im Sommer hier den Neuanfang starten", sagte Sportdirektor Erik Meijer.

1860 beschloss die Saison im Heimspiel gegen Union Berlin mit einer couragierten Vorstellung. Die Löwen dominierten die Begegnung und gingen kurz vor der Pause durch Holebas in Führung. Im zweiten Durchgang sicherte Keeper Tschauner den Vorsprung, als er einen Strafstoß von Dogan abwehrte. Anschließend wurde es noch einmal turbulent. Erst sah Bemben Gelb-Rot, unmittelbar danach erhöhte Mlapa auf 2:0.

 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Livescores Live

  Heim   Gast Erg.
19.01. 09:50 - -:- (0:0)
 
19.01. 11:30 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
19.01. 12:00 - -:- (-:-)
 
19.01. 13:00 - -:- (-:-)
 
19.01. 13:15 -
Ayr
-:- (-:-)
 
19.01. 13:30 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
19.01. 13:35 - -:- (-:-)
 

Schlagzeilen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
11:00 SKYBU Fußball: Bundesliga Kompakt
 
11:15 EURO Tennis
 
11:20 SKYBU Fußball: Bundesliga Kompakt
 
11:40 SKYBU Fußball: Bundesliga Kompakt
 
12:00 SP1 Rebel TV
 

Der neue tägliche kicker Newsletter


Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

Alle Termine 19/20

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Ist das nicht schön? von: Schnulli0815 - 19.01.19, 10:00 - 1 mal gelesen
Re (6): Prima Auftakt von: Zinfandel - 19.01.19, 09:56 - 7 mal gelesen
Ist das nicht schön? von: Yeti_2007 - 19.01.19, 09:53 - 8 mal gelesen

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine