Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
15.04.2010, 14:45

Greuther Fürth: Grün die neue Nummer eins

Loboué bittet um Freigabe

Die Zusammenarbeit von Torhüter Stephan Loboué und der SpVgg Greuther Fürth endet aller Voraussicht nach zum Saisonende. Wie der kicker erfuhr, wurde der Deutsch-Ivorer bei Manager Rachid Azzouzi mit der Bitte vorstellig, sich einen neuen Klub suchen zu können. Der Verein entsprach dem Ansinnen und wird dem 28-Jährigen keine Steine in den Weg legen.

Stephan Loboué
Zieht die Konsequenzen aus dem Reservistendasein: Publikumsliebling Stephan Loboué wird Greuther Fürth verlassen.
© imagoZoomansicht

Loboué verlor in der laufenden Rückrunde seinen Stammplatz zwischen den Pfosten bei den Franken. Im Viertelfinale des DFB-Pokals bei Bayern München (2:6) zog er sich einen Muskelfaserriss zu. Seitdem wird der ivorische Nationalspieler durch Nachwuchskeeper Max Grün vertreten.

Und der 23-Jährige machte seine Sache so gut, dass es zur Wachablösung im Tor der Fürther kam. Auch beim 1:1 in Duisburg am letzten Sonntag hielt Grün mit drei Glanzparaden den einen Punkt für das Team von Trainer Mike Büskens fest.

zum Thema

Liga

2. Bundesliga

Vereinsinfo

SpVgg Greuther Fürth

Trainersteckbrief

Michael Büskens

Spielersteckbrief

Stephan Loboué

Seit der Übernahme des ehemaligen Schalker "Eurofighters" sind die Aktien von Loboué im Ronhof deutlich gesunken. Bereits vor seiner Verletzung patzte die etatmäßige Nummer eins des Öfteren und verspielte so seinen Kredit bei Büskens.

Nun also werden sich die Wege trennen. Anscheinend sieht sich Loboué unter Büskens dauerhaft auf dem Abstellgleis. Und die Planungen Greuther Fürths zielen zumindest in diese Richtung.

Denn auch wenn Loboué dem Verein den Rücken kehren sollte, würde kein neuer Keeper verpflichtet werden. Die sportliche Führung vertraut in Zukunft auf Max Grün als neue Nummer eins. Hinter dem Shootingstar werden sich die Ersatzkeeper Matjaz Rozman und Jasmin Fejzic (beide 23) um die Rolle als Nummer zwei streiten.

Stephan Loboué wurde in der Jugend bei den Stuttgarter Kickers ausgebildet. Über die Station VfL Wolfsburg kam er im Jahr 2002 erstmals zur SpVgg Greuther Fürth, verließ den Verein aber wieder nach zwei Jahren Richtung SC Paderborn. Im Jahr 2006 heuerte er erneut in Fürth an und war seit dem 9. Spieltag der Saison 2008/09 (1:1 gegen Alemannia Aachen) nicht nur der unumschränkte Stammkeeper Greuther Fürths, sondern gleichzeitig einer der Publikumslieblinge. Insgesamt bestritt er für die Kleeblätter 77 Zweitligapartien.

 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Livescores Live

Schlagzeilen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
18:00 SDTV Transfermarkt TV
 
18:00 SKYS2 Fußball: UEFA Champions League
 
18:00 SKYBU Live Fußball: 2. Bundesliga
 
18:00 SKYBU Live Fußball: 2. Bundesliga
 
18:00 SKYBU Live Fußball: 2. Bundesliga
 

Der neue tägliche kicker Newsletter


Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: WB 3 - 08. Spieltag - Saison 2018/2019 von: bolz_platz_kind - 19.10.18, 17:55 - 1 mal gelesen
Re: WB 3 - 08. Spieltag - Saison 2018/2019 von: gabrieel - 19.10.18, 17:52 - 2 mal gelesen
Hertha von: DonFerrando - 19.10.18, 17:49 - 2 mal gelesen

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine