Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
04.08.2009, 17:37

Frankfurt: Angreifer war zuletzt vereinslos

FSV zieht Diakité an Land

Zweitligist FSV Frankfurt ist am Dienstag nochmals auf dem Transfermarkt tätig geworden. Die Hessen nahmen Angreifer Bakary Diakité unter Vertrag, der nach seinem Engagement beim SV Wehen Wiesbaden seit dem 1. Juli ohne Verein war. Der 28-Jährige erhält einen Einjahresvertrag bis 2010 plus vereinsseitiger Option für ein weiteres Jahr.

Bakary Diakité spielt ab sofort beim FSV Frankfurt
Bleibt im Rhein-Main-Gebiet: Bakary Diakité, hier noch im Dress des SV Wehen Wiesbaden.
© imagoZoomansicht

Wie der FSV am Dienstag mitteilte, kommt Diakité ablösefrei und könnte bereits am Sonntag (13.30 Uhr) zum Zweitliga-Auftakt gegen den MSV Duisburg im Volksbank-Stadion eingesetzt werden.

Der gebürtige Frankfurter, der in der Jugend bereits für die Eintracht spielte und später auch in Bochum, Koblenz, Mainz und bei Wehen-Wiesbaden, war im Ausland unter anderem in Doetinchem (Niederlande) und Nizza (Frankreich) aktiv.

zum Thema

Liga

2. Bundesliga

Vereinsinfo

FSV Frankfurt

Trainersteckbrief

Tomas Oral

Spielersteckbrief

Bakary Diakité

Nach seiner Rückkehr in die Heimatstadt kann es Diakité kaum erwarten, für den FSV spielen zu dürfen. "Ich freue mich, dass der Transfer geklappt hat. Mit dem FSV Frankfurt blicke ich nur nach vorne", wird er auf der Internetseite des Zweitligisten zitiert. Trainer Tomas Oral sieht im Neuzugang "eine weitere Offensivvariante. Ich wollte ihn schon letztes Jahr, da hat es aber leider nicht geklappt", so Oral.


Diakité erzielte bisher in 74 Zweitligaspielen elf Tore und gab sieben Torvorlagen. Im Oberhaus spielte er neunmal (ein Treffer).

Der FSV Frankfurt bestätigt damit seine Rolle als Zweitligist mit den meisten Transfertätigkeiten. In der Wechselbörse der Hessen finden sich 16 Zugänge und 22 Abgänge. Das Gesicht der Mannschaft von Tomas Oral hat sich also grundlegend geändert, mit Soumaila Coulibaly von Borussia Mönchengladbach wurde ein neuer Mann für die Schaltzentrale im Mittelfeld geholt, der den nach Fürth abgewanderten Youssef Mokhtari im Kreativbereich ersetzen soll. Zu den vielen Veränderungen passt auch, dass der Traditionsverein aus der Commerzbank-Arena (Kapazität: 51.500) ins kleinere Volksbank-Stadion zurückkehrt, wo 10.826 Zuschauer Platz finden.

 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Livescores

Schlagzeilen

- Anzeige -
Weise Weste
2. Bundesliga. Der Stand nach dem 7. Spieltag
Pl. Torhüter Spiele Weisse Westen
1.
Müller, Kevin
Müller, Kevin
1. FC Heidenheim
7
4x
 
2.
Busk, Jakob
Busk, Jakob
1. FC Union Berlin
7
3x
 
Tschauner, Philipp
Tschauner, Philipp
Hannover 96
7
3x
 
Rensing, Michael
Rensing, Michael
Fortuna Düsseldorf
7
3x
 
5.
Männel, Martin
Männel, Martin
Erzgebirge Aue
5
2x
+ 7 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste

TV Programm

Zeit Sender Sendung
08:00 SKYS2 Golf: US PGA Tour
 
08:30 EURO WTCC All Access
 
08:45 SDTV Highlights
 
08:45 SKYBU Fußball: 2. Bundesliga
 
09:00 SKYS1 Fußball: UEFA Champions League
 

Der neue tägliche kicker Newsletter


Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.


Alle Termine 16/17

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (3): Weinzierl begehrtester Trainer der Bundesliga von: magical - 28.09.16, 07:20 - 15 mal gelesen
Re (4): RB Leipzig und die Bundesliga... von: sportfreund80 - 28.09.16, 05:43 - 50 mal gelesen