Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
20.04.2000, 09:24

Karlsruhe: Pezzaiuoli als Übergangslösung

Coach Joachim Löw tritt zurück - Becker ist der Wunschkandidat

Joachim Löw trat gestern, Mittwoch, zurück. "Es war keine Bauchentscheidung, ich habe mir das lange überlegt", erklärt der glücklose Ex-Cheftrainer des Karlsruher SC und erläuterte dann die Gründe für seine Entscheidung.

"Der Verein muss in der Regionalliga einen Neuanfang machen, und ein Neuanfang sollte mit neuen Personen vollzogen werden", rät Löw. "Ich hätte hier meinen Vertrag absitzen können, aber ich verzichte ab sofort auf mein Gehalt. Ich denke, der KSC kann das Geld besser einsetzen als bei mir", zeigte Löw, der am 25. Oktober 1999 bei den Badenern einen Kontrakt bis 2001 signierte, Größe.

Bereut habe er den Entschluss, zum KSC zu wechseln, nicht. "Vorzuwerfen habe ich mir nichts. Ich habe alles versucht, akribisch gearbeitet, aber ich hatte eben keinen Erfolg", analysiert er, und versucht dann Positives aus der Station KSC zu ziehen. "Vielleicht ist dieser Misserfolg für meine persönliche Entwicklung gut." Sollte man ihn fragen, wer sein Nachfolger werden könnte, "werde ich meine Meinung sagen". Öffentlich wollte er aber keine Namen nennen.

Eine Übergangslösung wurde schon gefunden: Bis zum 2. Mai, dem Tag der KSC-Generalversammlung, wird Co-Trainer Marco Pezzaiuoli das Team betreuen.

Favorit für die neue Saison ist Edmund Becker, derzeit Trainer der KSC-Amateure (Regionalliga Süd). Sollte Detlef Dietrich, der bisher einzig aussichtsreiche Nachfolge- Kandidat für Roland Schmider, neuer KSC-Präsident werden, sind die Weichen in Sachen Trainer gestellt. "Unser Wunschkandidat ist Becker. Wir hatten ein sehr gutes Gespräch, er kennt den Regionalligakader, aus dem viele Spieler nächste Saison dabei sein werden."

Becker wollte nicht direkt einsteigen, "denn ich habe eine Verpflichtung meinem Team gegenüber." Für die neue Saison stehe er jedoch bereit.

Es berichtet Peter Putzing

 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Livescores Live

- Anzeige -

Schlagzeilen

- Anzeige -
Weise Weste
2. Bundesliga. Der Stand nach dem 30. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Pollersbeck, Julian
Pollersbeck, Julian
1. FC Kaiserslautern
26
13x
 
2.
Tschauner, Philipp
Tschauner, Philipp
Hannover 96
28
13x
 
3.
Müller, Kevin
Müller, Kevin
1. FC Heidenheim
29
12x
 
4.
Knaller, Marco
Knaller, Marco
SV Sandhausen
28
11x
 
5.
Fejzic, Jasmin
Fejzic, Jasmin
Eintracht Braunschweig
30
10x
+ 1 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste

TV Programm

Zeit Sender Sendung
13:30 SKYS2 Golf: European Tour
 
14:00 EURO Snooker
 
15:15 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
16:00 SKYS2 Golf: PGA Tour Champions
 
16:55 SP1 Fußball Live - UEFA Youth League
 

Der neue tägliche kicker Newsletter


Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 16/17

Alle Termine 17/18

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (2): Bitte elegant und kalt abservieren. von: ARBAH - 24.04.17, 13:25 - 4 mal gelesen
Re (2): Bundestrainer Löw plant mit Kruse von: Hexer_h1 - 24.04.17, 13:23 - 3 mal gelesen
Re (4): Eins noch von: ARBAH - 24.04.17, 13:23 - 6 mal gelesen

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun