Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

1. FC Kaiserslautern

 - 

Jahn Regensburg

 
1. FC Kaiserslautern

1:1 (1:1)

Jahn Regensburg
Seite versenden

1. FC Kaiserslautern
Jahn Regensburg
1.
15.
30.
45.



46.
60.
75.
90.











Kaiserslautern spielt nur Remis gegen Regensburg

Gerber: Ein Punkt zum Geburtstag

In einer Partie mit zwei Halbzeiten auf unterschiedlichem Niveau kam der 1. FC Kaiserslautern gegen Jahn Regensburg nicht über ein 1:1 hinaus. Die Pfälzer gerieten im unterhaltsamen ersten Durchgang in Rückstand, trafen aber kurz vor dem Pausenpfiff. Nach dem Seitenwechsel verflachte das Spiel, sodass es beim Remis blieb. Der FCK verschenkt damit zwei Punkte im Kampf um den Aufstieg, während Jahn-Trainer Franz Gerber von seinem Team zwar einen Zähler zum Geburtstag bekam, aber weiterhin auf den ersten Dreier wartet.

Albert Bunjaku gegen Mario Neunaber
Er sicherte dem FCK mit dem Treffer zum 1:1 einen Punt: Albert Bunjaku (li.), hier im Zweikampf mit Mario Neunaber (re.).
© picture allianceZoomansicht

Kaiserslauterns Trainer Franco Foda veränderte seine Startformation nach dem 1:0 beim FSV Frankfurt lediglich auf einer Position: Fortounis kam für Idrissou (Gelbsperre). Bei den Gästen aus Regensburg verlängerte die 1:3-Niederlage gegen Aalen die Verletztenliste weiter. Trainer Franz Gerber reagierte und brachte Weidlich für Ziereis (Verdacht auf Außenbandanriss im Knie), Neunaber startete für Hein (Bänderanriss in der Schulter). Außerdem begann Altinay anstelle von Machado.

Die Anfangsphase war vor allem von einem geprägt: Stille. Die Fans protestierten mit ihrem Boykott zwölf Minuten und zwölf Sekunden lang gegen das Sicherheitskonzept der DFL, das am 12. Dezember verabschiedet werden soll. Genau diese Zeit benötigten beide Teams auch, um in die Partie zu finden. Viele Fehlpässe auf beiden Seiten ließen kaum einen geordneten Spielaufbau zu. Doch Sekunden nachdem sich die Zuschauer lautstart zurückgemeldet hatten, brachte Haag die Gäste aus Regensburg nach schönem Zuspiel von Weidlich in Führung (14.).

Der Treffer belebte die Partie, in der Kaiserslautern das Kommando übernahm, sich aber immer wieder der sicher stehenden Jahn-Defensive gegenüber sah. Lediglich Zuck gelang im Zusammenspiel mit Bunjaku der Vorstoß, sein Schuss ging aber an die Latte (31.). Auf der Gegenseite verzeichnete Amachaibou nach Zuspiel von Weidlich die einzige gute Gelegenheit der Regensburger (27.).

Da die Pfälzer immer mehr an der Hintermannschaft des Jahn verzweifelten, wurden die Gäste mutiger, erspielten sich nach einer Ecke durch einen Laurito-Kopfball die nächste gute Chance (39.). Dennoch sollten sie nicht mit einer Führung in die Pause gehen. Denn in der zweiten Minute der Nachspielzeit setzte sich Zuck gegen Altinay durch und bediente Bunjaku. Der netzte zum Ausgleich ein.

Höhepunktarme zweite Hälfte

Den zweiten Durchgang begann Kaiserslautern mit frischem Personal: Azaouagh ersetzte Fortounis und brachte gleich Schwung in die Partie: Seinen Distanzschuss wehrte Wiegers nach vorne ab, doch Zuck konnte den Abpraller nicht nutzen (47.). In der Folge verlagerte sich die Partie ins Mittelfeld und ließ Torraumszenen vermissen.

- Anzeige -

Erst in der 59. Minute sorgte Bunjaku wieder für einen Weckruf: Der FCK-Kapitän lief allein auf den Keeper des Jahn zu, doch Wiegers behielt die Nerven und klärte den Schuss. Im weiteren Verlauf verflachte die Partie zusehends: Während die Gäste es mit Distanzschüssen probierten, blieben die Pfälzer durch ungenaue Zuspiele immer wieder im Mittelfeld hängen. Lediglich die Schlussphase sorgte noch einmal für Feuer: Zunächst blieb die Pfeife des Unparteiischen still, als Azaouagh Weidlich im Sechzehner anging, anschließend scheiterte Kamavuaka an Sippel und Wießmeier verpasste. Da Nsor in der zweiten Minute der Nachspielzeit im Eins-gegen-Eins an Wiegers scheiterte, blieb es letztlich bei der Punkteteilung.

Kaiserslautern spielt am Samstag (13 Uhr) beim FC St. Pauli, bereits am Freitag (18 Uhr) hat Regensburg Dynamo Dresden zu Gast.

27.11.12
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

1. FC Kaiserslautern
Aufstellung:
Sippel (3,5) - 
Dick (4,5)    
Torrejon (3) , 
Heintz (3) , 
Bugera (4,5) - 
Borysiuk (4) , 
Zellner (5)    
Fortounis (4,5)    
Baumjohann (4) , 
Zuck (3,5)    
Bunjaku (3,5)        

Einwechslungen:
46. Azaouagh (4)     für Fortounis
61. Derstroff (5) für Zuck
75. Nsor     für Zellner

Trainer:
Foda
Jahn Regensburg
Aufstellung:
Wiegers (2)    
Altinay (3,5) , 
Laurito (3)    
Kamavuaka (3,5) , 
Nachreiner (3,5) - 
Neunaber (4) , 
Kotzke (3,5) - 
Weidlich (3,5)    
Amachaibou (4)    
Haag (3)    
Sembolo (4,5)    

Einwechslungen:
63. Machado     für Sembolo
85. Wießmeier für Amachaibou
90. + 4 S. Hofmann für Machado

Trainer:
Gerber

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Haag (14., Linksschuss, Weidlich)
1:1
Bunjaku (45. + 2, Rechtsschuss, Zuck)
Gelbe Karten
K'lautern:
Azaouagh
(2. Gelbe Karte)
,
Dick
(5., gesperrt)
,
Nsor
(1.)
Regensburg:
Weidlich
(2. Gelbe Karte)
,
Wiegers
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
27.11.2012 17:30 Uhr
Stadion:
Fritz-Walter-Stadion, Kaiserslautern
Zuschauer:
24297
Schiedsrichter:
Markus Wingenbach (Mainz)   Note 5
wirkte nicht souverän, übersah, dass Zuck (47.) und Weidlich (90.) elfmeterreif gefoult wurden.
Spieler des Spiels:
Patrick Wiegers
sicherer Rückhalt, vereitelte mehrere Großchancen der Lauterer.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -