Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
1. FC Magdeburg

1. FC Magdeburg

1
:
1

Halbzeitstand
1:1
FC Ingolstadt 04

FC Ingolstadt 04


1. FC MAGDEBURG
FC INGOLSTADT 04
15.
30.
45.







60.
75.
90.







Magdeburg und FCI warten weiter auf einen Dreier

FCM hadert mit strittigem Ingolstädter Ausgleich

Magdeburg und Ingolstadt müssen nach der Punkteteilung am Samstag (1:1) weiter auf den ersten Saisonsieg warten. Der FCM spielte eine starke erste Hälfte und hätte eigentlich höher als 1:0 führen müssen. Dabei hatten die Gastgeber auch Pech bei zwei Schiedsrichterentscheidungen: Neben einem nicht gegebenen Elfmeter war der Ausgleich der Schanzer nicht regulär.

Die Magdeburger feiern das 1:0 von Dennis Erdmann.
Die Magdeburger feiern das 1:0 von Dennis Erdmann.
© imagoZoomansicht

Magdeburgs Trainer Jens Härtel wechselte nach dem 0:1 im Pokal gegen Darmstadt mächtig durch: Fejzic, Erdmann, Preißinger, Ignjovski, Costly und Türpitz begannen für Brunst, Hammann, Weil, Niemeyer, Lohkemper (alle Bank) und Bülter (Fußprellung).

FCI-Coach Stefan Leitl tauschte im Vergleich zur Pokalniederlage (1:2) in Paderborn zweimal: Kerschbaumer und Pledl rückten für Krauße (Bank) und Diawusie (nicht im Kader) in die Startelf.

Die Magdeburger begannen stark und legten eine sehr gute erste Hälfte hin. Bereits nach drei Minuten zappelte der Ball im Ingolstädter Tor, aber Beck stand bei Handkes Kopfballverlängerung im Abseits. Nach zwölf Minuten kam erneut Jubel bei den heimischen Fans auf, Butzen verwandelte eine Ecke direkt, Türpitz behinderte jedoch FCI-Keeper Knaller - der Treffer zählte zu Recht nicht. Von den Schanzern war im ersten Durchgang sehr wenig zu sehen, Kutschkes Kopfball blieb harmlos (15.).

Erdmann belohnt FCM, Kittel aus dem Nichts

Die Hausherren hatten klar die Oberhand - und hätten nach 19 Zeigerumdrehungen Elfmeter kriegen können: Nach einer Unstimmigkeit mit Keeper Knaller stellte Gimber gegen den heraneilenden Beck im Strafraum den Körper rein und traf den Angreifer mit dem Arm im Gesicht. Die Pfeife von Schiedsrichter Thorben Siewer blieb stumm. Aber nachdem Costly knapp verzogen hatte (21.), belohnten sich die Gastgeber verdientermaßen: Erdmann legte sich den Ball selbst mit dem Kopf vor und traf sehenswert per Volley (29.). Türpitz hätte fast nachgelegt, er scheiterte aus spitzem Winkel an Knaller (35.). Es sah alles nach einer Magdeburger Pausenführung aus, da fiel aus dem Nichts der Ausgleich: Ein Freistoß von Kittel segelte an allen vorbei ins Tor (43.). Aber FCM-Keeper Fejzic war durch Schröck und Matip, die beide im Abseits standen, irritiert. Da beide aktiv zum Ball wollen, darf der Treffer zum 1:1 eigentlich nicht zählen.

Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich das Bild nicht, die Gastgeber waren weiter das bessere Team. Preißinger per Freistoß (48.) und Ignjovski (58.) zielten allerdings etwas zu hoch. Beim FCI fehlten in der Offensive weiterhin die Ideen. Pledl versuchte es nach 63 Minuten mal, konnte mit seinem Abschluss Fejzic aber vor keine wirklichen Probleme stellen.

Berisha ans Außennetz

In der Endphase flachte die Partie mehr und mehr ab, vor beiden Toren war nicht mehr viel los. Der eingewechselte Berisha setzte den Ball ans Außennetz (88.), auf der Gegenseite verzog der ebenfalls eingewechselte Benschop (90.+1). Am Ende blieb es beim 1:1, das für die Hausherren nach dem Spielverlauf zu wenig war. Beide Teams haben nun zwei Punkte auf dem Konto und warten noch auf den ersten Saisonsieg.

Magdeburg bestreitet am kommenden Spieltag das Montagsspiel (20.30 Uhr) bei Holstein Kiel, Ingolstadt tritt bereits am kommenden Freitag (18.30 Uhr) gegen Erzgebirge Aue an.

kicker-Bundesliga Sonderheft
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

1. FC Magdeburg
Aufstellung:
Fejzic (4,5) - 
Handke (3) , 
Erdmann (2,5)        
Tob. Müller (3,5)    
Rother (3)    
Preißinger (3)    
Butzen (3)    
Ignjovski (3,5) - 
Türpitz (4) , 
Beck (4)    
Costly (3,5)    

Einwechslungen:
69. St. Schäfer für Tob. Müller
79. Niemeyer für Costly
85. M. Berisha für Beck

Trainer:
Härtel
FC Ingolstadt 04
Aufstellung:
Knaller (4) - 
Ananou (5)        
M. Matip (3,5)    
Gimber (3,5) , 
Lucas Galvao (3,5) - 
Schröck (3) , 
Kerschbaumer (3,5) - 
Pledl (4)    
Kittel (2,5)        
Röcher (4) - 
Kutschke (4)        

Einwechslungen:
30. Neumann (3,5) für Ananou
69. Benschop für Kutschke
83. Osawe für Kittel

Trainer:
Leitl

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Erdmann (29., Linksschuss, Butzen)
1:1
Kittel (43., direkter Freistoß, Rechtsschuss)
Gelbe Karten
Magdeburg:
Preißinger
(1. Gelbe Karte)
,
Rother
(1.)
,
Erdmann
(1.)
Ingolstadt:
Ananou
(2. Gelbe Karte)
,
Kutschke
(1.)
,
Pledl
(2.)

Spieldaten

1. FC Magdeburg       FC Ingolstadt 04
Tore 1 : 1 Tore
 
Torschüsse 16 : 8 Torschüsse
 
gespielte Pässe 334 : 315 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 212 : 203 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 122 : 112 Fehlpässe
 
Passquote 63% : 64% Passquote
 
Ballbesitz 52% : 48% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 54% : 46% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 14 : 27 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 26 : 13 Gefoult worden
 
Abseits 3 : 2 Abseits
 
Ecken 6 : 1 Ecken
 

Spielinfo

Anstoß:
25.08.2018 13:00 Uhr
Zuschauer:
18913
Spielnote:  3
schmeichelhaftes Remis für offensiv enttäuschende Ingolstädter gegen in der ersten Halbzeit klar überlegene Magdeburger.
Chancenverhältnis:
9:2
Eckenverhältnis:
6:1
Schiedsrichter:
Thorben Siewer (Olpe)   Note 5,5
keine klare Linie in der Zweikampfbewertung, verwehrte Magdeburg nach einem Kontakt zwischen Gimber und Beck einen möglichen Strafstoß (19.). Der Freistoß vor dem Ausgleich war unberechtigt, das Tor irregulär, da Schröck und Kutschke im Abseits standen und Fejzic irritierten (43.).
Spieler des Spiels:
Dennis Erdmann
schaltete sich immer wieder vorne ein, war zweikampfstark und erzielte sehenswert die Führung.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine