Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Arminia Bielefeld

Arminia Bielefeld

1
:
1

Halbzeitstand
0:0
SV Sandhausen

SV Sandhausen


ARMINIA BIELEFELD
SV SANDHAUSEN
15.
30.
45.

60.
75.
90.











Sieglos-Serien setzen sich fort

Voglsammer belohnt Arminias Einsatz

Arminia Bielefeld und der SV Sandhausen bleiben ihren Serien treu: Beide Teams können derzeit einfach nicht gewinnen und trennten sich im direkten Duell mit 1:1. Nach einer schwachen ersten Hälfte schalteten beide Mannschaften nach dem Seitenwechsel zwar einen Gang hoch, konnten aber keinen Sieger küren. Während die Ostwestfalen inzwischen seit neun Ligaspielen ohne Dreier sind, wartet der SVS seit nunmehr sechs Partien auf einen Sieg.

Florian Hartherz (re., Bielefeld) hält Fabian Schleusener (Sandhausen)
Mit allen Mitteln: Florian Hartherz (re., Bielefeld) versucht, Fabian Schleusener (Sandhausen) zu stoppen.
© imagoZoomansicht

Bielefelds Trainer Jeff Saibene ließ die Mannschaft auflaufen, die in der Vorwoche im Derby gegen den SC Paderborn ein 2:2 erspielt hatte. Kapitän Börner, gegen Paderborn noch mit einem grippalen Infekt angeschlagen, stand aus disziplinarischen Gründen nicht im Kader.

Gästetrainer Uwe Koschinat baute nach der 1:2-Heimniederlage gegen Heidenheim umfangreich um: Es begannen Zhirov, Kulovits, Taffertshofer und Wooten. Linsmayer (5. Gelbe) und Gislason (Zerrung) fehlten, Jansen und Volland saßen auf der Bank.

Nachdem Bielefeld in den Anfangsminuten das Tempo bestimmt hatte, es vor dem Tor aber an Durchschlagskraft vermissen ließ, kam Sandhausen besser in die Partie. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem beide Kontrahenten darauf bedacht waren, keine Fehler zu machen. Das wirkte sich auf den Unterhaltungswert aus, denn Chancen blieben hüben wie drüben Mangelware.

Ausrutscher bringt ersten Torschuss

So dauerte es bis zur 27. Minute, ehe ein Zufallsprodukt einen ersten Torschuss brachte: Weihrauch rutschte der Ball über den Fuß, seine Flanke wurde zum Torschuss, der einen Meter über die Latte ging. Auch wenn es nur Halbchancen waren, blieb Bielefeld etwas aktiver: Ein Distanzschuss von Hartherz (32.) sowie ein Kopfball von Schütz (38.) gerieten aber harmlos.

Letztlich gehörte die beste Szene der ersten Hälfte den Gästen - allerdings unter Mithilfe der Bielefelder Defensive. Denn bei einem Querpass von Förster landete Christiansens Klärungsversuch erneut beim Sandhäuser. Dessen zweites Zuspiel konnte Clauss klären (41.). Da auf der Gegenseite Staudes Direktabnahme nach einem schnellen Gegenangriff im Bielefelder Himmel landete (45.+2), ging es torlos in die Kabine.

Blitzstart in den zweiten Durchgang

Sandhausen erwischte nach Wiederanpfiff den besseren Start, Förster schickte Klingmann über die Außenbahn, dessen Flanke Schleusener - allerdings aus klarer Abseitsposition - zum 1:0 an Ortega vorbei ins Tor schob (46.). Der Treffer belebte die Partie, in der nach einem Pfostentreffer von Schleusener vorerst die Arminen das Kommando übernahmen. Zunächst konnte Voglsammer ein Zuspiel nicht verwerten (54.), dann stand erneut das Schiedsrichtergespann im Fokus: Nach Zuspiel von Klos klärte Schuhen einen Prietl-Kopfball im Tor stehend - ob vor oder hinter der Linie ließ sich nicht abschließend klären. Der Schiedsrichter ließ weiterspielen (56.).

Da auch Klos an Schuhen scheiterte (60.), verpuffte die Drangphase der Arminen ohne Treffer. Und so wurde die Saibene-Elf in der Folge hektischer und die Partie ruppiger. Dennoch blieb Bielefeld im Vorwärtsgang das aktivere Team. Schütz scheiterte zunächst per Freistoß an Schuhen (74.), agierte wenig später aber als Vorbereiter zum 1:1: Schuhen konnte den Schuss des Arminen nur nach vorne klären, wo Voglsammer per Abstauber zum 1:1 einnetzte (79.).

Bielefeld aktiver, aber nicht zwingend

In der Schlussphase wirkte Bielefeld agiler, schaffte es aber nicht mehr, sich klare Torchancen zu erspielen. Und so blieb es letztlich beim leistungsgerechten Remis.

Für Arminia geht es am nächsten Freitag (18.30 Uhr) in Kiel weiter. Sandhausen hat zwei Tage später (13.30 Uhr) Jahn Regensburg zu Gast.

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Arminia Bielefeld
Aufstellung:
Ortega (3) - 
Clauss (3,5) , 
Behrendt (3,5) , 
Prietl (3,5)    
Hartherz (4,5)    
Christiansen (4) , 
Schütz (3) - 
Weihrauch (4,5)    
Staude (3) - 
Klos (4)        
Voglsammer (3,5)    

Einwechslungen:
62. Lucoqui für Hartherz
75. Owusu     für Weihrauch
90. + 2 Brandy für Klos

Trainer:
Saibene
SV Sandhausen
Aufstellung:
Schuhen (2,5) - 
Verlaat (3,5) , 
Karl (3) , 
Zhirov (3) - 
Kulovits (3,5)    
Klingmann (3,5)        
P. Förster (3) , 
Paqarada (3,5) - 
Schleusener (3)        
Wooten (4)

Einwechslungen:
70. Guedé für Schleusener
79. Zenga     für Klingmann

Trainer:
Koschinat

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Schleusener (46., Rechtsschuss, Klingmann)
1:1
Voglsammer (79., Rechtsschuss, Schütz)
Gelbe Karten
Bielefeld:
Prietl
(4. Gelbe Karte)
,
Owusu
(2.)
Sandhausen:
Klingmann
(3. Gelbe Karte)
,
Vollmann
(2.)
,
Zenga
(1.)

Besondere Vorkommnisse
Sandhausens Ersatzspieler Vollmann wurde wegen Reklamierens verwarnt (69.).

Spieldaten

Arminia Bielefeld       SV Sandhausen
Tore 1 : 1 Tore
 
Torschüsse 15 : 4 Torschüsse
 
gespielte Pässe 531 : 385 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 400 : 258 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 131 : 127 Fehlpässe
 
Passquote 75% : 67% Passquote
 
Ballbesitz 59% : 41% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 53% : 47% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 19 : 18 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 17 : 15 Gefoult worden
 
Abseits 1 : 5 Abseits
 
Ecken 7 : 1 Ecken
 

Spielinfo

Anstoß:
09.12.2018 13:30 Uhr
Zuschauer:
14091
Spielnote:  4
nach einer ersten Hälfte ohne nennenswerte Chancen auf beiden Seiten sorgte das frühe Tor im zweiten Durchgang für mehr Schwung, Spannung und Spielfreude.
Chancenverhältnis:
4:3
Eckenverhältnis:
7:1
Schiedsrichter:
Michael Bacher (Amerang-Kirchensur)   Note 5
mit einer soliden Leistung, allerdings mit einem großen Patzer vor dem 0:1, als er und sein Assistent die deutliche Abseitsstellung von Schleusener übersahen (46.).
Spieler des Spiels:
Marcel Schuhen
rettete mit einigen Paraden zunächst die Führung, beim Ausgleich reagierte er erst gut, beim Nachschuss konnte er nichts machen.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine