Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
1. FC Magdeburg

1. FC Magdeburg

0
:
0

Halbzeitstand
0:0
VfL Bochum

VfL Bochum


1. FC MAGDEBURG
VFL BOCHUM
15.
30.
45.


60.
75.
90.







Bochum fehlt in Magdeburg die Durchschlagskraft

Nullnummer bei Oennings Heimpremiere

Der 1. FC Magdeburg hat dem VfL Bochum zur Heimpremiere von Trainer Michael Oenning ein 0:0 abgetrotzt. Die Gäste waren zwar über weite Strecken der Partie die aktivere Mannschaft, ließen im letzten Drittel aber die Durchschlagskraft vermissen. Während der FCM nach fünf Niederlagen in Folge wieder mal punktete, ist Bochum seit mittlerweile sieben Spielen ohne Niederlage.

Tim Hoogland, Felix Lohkemper
Keine Tore in Magdeburg: Bochums Tim Hoogland (l.) im Zweikampf mit FCM-Angreifer Felix Lohkemper.
© imagoZoomansicht

Magdeburgs Trainer Michael Oenning war gegenüber der bitteren 2:3-Niederlage bei der SpVgg Greuther Fürth zu einer Änderung gezwungen: Rother fehlte mit muskulären Problemen, für ihn begann Laprevotte.

Auch VfL-Coach Robin Dutt wechselte im Vergleich zum 2:1-Sieg gegen Erzgebirge Aue einmal: Lee kehrte in die Startelf zurück, Saglam nahm dafür auf der Bank Platz.

Hinterseer verpasst die Führung

Bochum war nach sechs Spielen ohne Niederlage mit breiter Brust angereist und übernahm direkt das Kommando. Der Ball lief gut durch die Reihen der Gäste, bei denen Weilandt, Sam und Lee sehr variabel agierten und immer wieder die Positionen tauschten. Hinterseer sorgte für die ersten zwei gefährlichen Abschlüsse: Zunächst parierte Brunst einen Schlenzer des Österreichers (8.), wenig später zielte der Angreifer knapp über den Querbalken (17.). Der VfL hatte deutlich mehr Ballbesitz, ließ im letzten Drittel aber die Zielstrebigkeit vermissen.

Magdeburg kam im Spiel nach vorne derweil zunächst nicht über Ansätze hinaus. Bochum hatte die Partie weiter im Griff und durch einen Kopfball von Gyamerah (28.) die nächste gute Gelegenheit. Im Anschluss fand der FCM defensiv jedoch zu mehr Ordnung und agierte gegen Ende der ersten Hälfte offensiv mit mehr Mut. So kamen die Hausherren prompt zu guten Chancen. Zunächst strich ein abgefälschter Schuss von Beck knapp am Tor vorbei (39.), kurz darauf musste sich VfL-Torwart Riemann nach einem Schuss von Weil strecken (43.).

Weilandt trifft nur das Außennetz

Nach dem Seitenwechsel ergriff Bochum wieder mehr die Initiative, tat sich aber schwer, gegen diszipliniert verteidigende Magdeburger eine Lücke zu finden. Eine Ausnahme war die Chance von Weilandt: Der Offensivmann tauchte nach einem Pass von Lee links im Strafraum frei vor Brunst auf, traf aber nur das Außennetz (58.). Ansonsten verteidigte Magdeburg sehr aufmerksam und ließ gegen spielerisch überlegene Gäste quasi nichts zu.

Im Spiel nach vorne trat der FCM dagegen so gut wie nicht in Erscheinung. Das lag auch daran, dass die Gastgeber ihre Konter zu schlampig zu Ende spielten. Wie bereits im ersten Durchgang wurde Magdeburg auch in der zweiten Hälfte erst gegen Ende gefährlich: Zunächst blockte Hoogland einen Schuss von Beck (78.), kurz darauf zielte der Torjäger knapp über den Querbalken (82.). In den Schlussminuten machten die Hausherren den entschlosseneren Eindruck, kamen aber letztlich nicht mehr zum Abschluss.

Damit verpasste Magdeburg auch im achten Heimspiel (0/5/3) den ersten Dreier vor eigenem Publikum, punktete aber immerhin nach zuvor fünf Niederlagen in Folge. Für den FCM geht es Sonntag (13.30 Uhr) mit dem nächsten Heimspiel gegen Union Berlin weiter. Bochum ist derweil seit sieben Spielen ungeschlagen (3/4/0), hat das Montagspiel (20.30 Uhr) und empfängt den FC St. Pauli.

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

1. FC Magdeburg
Aufstellung:
Brunst (3) - 
Tob. Müller (3,5) , 
Erdmann (3) , 
Laprevotte (2,5)    
Weil (3)    
Bülter (3,5) , 
Niemeyer (4) - 
Türpitz (3)    
Beck (3,5)    
Lohkemper (2)    

Einwechslungen:
77. Preißinger für Weil
84. Costly für Lohkemper
90. + 2 M. Berisha für Türpitz

Trainer:
Oenning
VfL Bochum
Aufstellung:
Riemann (2,5) - 
Celozzi (3)    
Gyamerah (3,5)    
Hoogland (2) , 
Danilo (3) - 
Losilla (3,5)    
Tesche (3)    
Weilandt (3) , 
C.-Y. Lee (3)    
Sam (3,5)    

Einwechslungen:
80. Ganvoula für Sam

Trainer:
Dutt

Tore & Karten

 
Torschützen
keine
Gelbe Karten
Magdeburg:
Laprevotte
(1. Gelbe Karte)
Bochum:
C.-Y. Lee
(5. Gelbe Karte, gesperrt)
,
Losilla
(2.)
,
Tesche
(3.)
,
Gyamerah
(3.)

Spieldaten

1. FC Magdeburg       VfL Bochum
Tore 0 : 0 Tore
 
Torschüsse 14 : 9 Torschüsse
 
gespielte Pässe 307 : 461 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 178 : 336 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 129 : 125 Fehlpässe
 
Passquote 58% : 73% Passquote
 
Ballbesitz 40% : 60% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 53% : 47% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 19 : 15 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 11 : 19 Gefoult worden
 
Abseits 0 : 3 Abseits
 
Ecken 5 : 8 Ecken
 
- Anzeige -
Weise Weste
2. Bundesliga. Der Stand nach dem 17. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Pollersbeck, Julian
Pollersbeck, Julian
Hamburger SV
17
9x
 
2.
Riemann, Manuel
Riemann, Manuel
VfL Bochum
17
7x
 
Gikiewicz, Rafal
Gikiewicz, Rafal
1. FC Union Berlin
17
7x
 
4.
Horn, Timo
Horn, Timo
1. FC Köln
17
5x
 
Himmelmann, Robin
Himmelmann, Robin
FC St. Pauli
17
5x
+ 2 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste

Spielinfo

Anstoß:
02.12.2018 13:30 Uhr
Zuschauer:
22252
Spielnote:  3,5
umkämpfte Partie, in der es auf beiden Seiten an klaren Torchancen mangelte.
Chancenverhältnis:
2:3
Eckenverhältnis:
5:8
Schiedsrichter:
Robert Kempter (Stockach)   Note 3
eine solide Leitung der Partie, etwas kleinlich bei einigen Freistoßauslegungen.
Spieler des Spiels:
Tim Hoogland
verlieh mit seiner Routine der Defensive Halt und wirkte mit seinen öffnenden Pässen entscheidend am Spielaufbau mit.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine