Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
MSV Duisburg

MSV Duisburg

1
:
4

Halbzeitstand
0:1
1. FC Kaiserslautern

1. FC Kaiserslautern


MSV DUISBURG
1. FC KAISERSLAUTERN
15.
30.
45.





60.
75.
90.












Stoppelkamp trifft in einer Minute zweimal den Pfosten

Dreierpack! Osawe bestärkt die FCK-Hoffnungen

Der 1. FC Kaiserslautern darf sich nach wie vor Hoffnungen auf den Klassenerhalt machen. Am Samstagmittag gewannen die Pfälzer in Duisburg 4:1 und fügten dem MSV bereits die vierte Niederlage in Folge zu. Zu Beginn war der FCK das bessere Team und ging in Front, dann kamen die Zebras auf, ließen aber mehrere gute Chancen aus - und fanden kein Mittel gegen Osawe.

Die FCK-Führung: Osayamen Osawe (in Rot) schiebt ein, MSV-Torwart Mark Flekken kann nur zuschauen.
Die FCK-Führung: Osayamen Osawe (in Rot) schiebt ein, MSV-Torwart Mark Flekken kann nur zuschauen.
© imagoZoomansicht

Duisburgs Trainer Ilia Gruev änderte seine Startelf im Vergleich zum 2:3 vor der Länderspielpause in Braunschweig auf zwei Positionen: Vor der Abwehr spielten Schnellhardt und Fröde, Albutat und Gartner blieb nur die Bank.

Auch FCK-Coach Michael Frontzeck tauschte nach dem 1:1 gegen St. Pauli zweimal: Anstelle von Callsen-Bracker (Rotsperre) und Andersson (Bank) liefen Correia und Spalvis auf.

Osawe staubt ab - Lautern jubelt

Zu Beginn war der FCK das bessere Team. Die Pfälzer wirkten in der Anfangsphase entschlossener und aggressiver. Sie standen gut in der Defensive - und gingen früh in Führung: Nach einem Schnellhardt-Schuss, den Müller parierte, konterte Kaiserslautern über Seufert und Guwara, an der Strafraumkante zog Mwene ab, Flekken konnte die Kugel nicht festhalten - und Osawe staubte ab (12.).

Duisburg tat sich schwer, ins Spiel zu finden, doch Mitte der ersten Hälfte erarbeiteten sich die Meidericher die erste Großchance: Tashchy zimmerte den Ball aus neun Metern über die Latte (22.) - die Initialzündung für einen Sturmlauf der Hausherren. Der MSV gab nun den Ton in der Schauinsland-Reisen-Arena an, drängte Kaiserslautern zurück und erarbeitete sich Torchance um Torchance: Fröde prüfte Müller (32.), dann traf Stoppelkamp in einer Minute zweimal den Pfosten (32., 33.), ehe Onuegbu das Gehäuse per Kopf nur um Zentimeter verfehlte (34.).

Osawe dribbelt - und trifft

Das rächte sich nach dem Seitenwechsel: Osawe setzte im Halbfeld zum Dribbling an, schüttelte Hajri ab - und überwand Flekken mit einem Flachschuss aus spitzem Winkel (48.). Wenig später scheiterte er an Flekken (54.), legte aber zehn Minuten danach sein drittes Tor nach: Vucur legte nach einem Freistoß per Kopf auf, Osawe schoss am Fünfmeterraum ein (64.).

Duisburg bäumte sich zwar nochmals kurz auf und verkürzte in Person des eingewechselten Iljutcenko (70.), doch spätestens Kessels Kopfballtor im Anschluss an eine Ecke brachte die Entscheidung (83.). So kassierte der MSV seine vierte Pleite in Folge - und der FCK hofft nach wie vor auf den Ligaverbleib.

Aber: Am Sonntag nächster Woche (13.30 Uhr) müssen die Roten Teufel gegen Regensburg nachlegen. Duisburg gastiert bereits am Samstag (13 Uhr) bei Union Berlin.

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

MSV Duisburg
Aufstellung:
Flekken (4) - 
Hajri (5)    
Bomheuer (4,5) , 
Nauber (4) , 
Wolze (3,5)        
Fröde (4) , 
Schnellhardt (4)    
Engin (4)    
Stoppelkamp (3) - 
Tashchy (3,5)    

Einwechslungen:
60. Iljutcenko (3)     für Tashchy
60. Oliveira Souza (4) für Engin
78. Gartner für Schnellhardt

Trainer:
Gruev
1. FC Kaiserslautern
Aufstellung:
M. Müller (2) - 
Kessel (2,5)        
Correia (2) , 
Vucur (2,5) , 
Guwara (3) - 
Seufert (3) , 
Moritz (3)    
Mwene (2)        
Borrello (3,5)        
Spalvis (3,5)        
Osawe (1)            

Einwechslungen:
46. Jenssen (3,5) für Borrello
69. Halil Altintop für Spalvis
83. Fechner für Mwene

Trainer:
Frontzeck

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Osawe (12., Rechtsschuss, Mwene)
0:2
Osawe (48., Rechtsschuss)
0:3
Osawe (64., Rechtsschuss, Vucur)
1:3
Iljutcenko (70., Rechtsschuss, Nauber)
1:4
Kessel (83., Kopfball, Guwara)
Gelbe Karten
Duisburg:
Hajri
(12. Gelbe Karte)
,
Wolze
(7.)
K'lautern:
Borrello
(5. Gelbe Karte, gesperrt)
,
Spalvis
(4.)
,
Mwene
(7.)
,
Kessel
(6.)

Spieldaten

MSV Duisburg       1. FC Kaiserslautern
Tore 1 : 4 Tore
 
Torschüsse 18 : 17 Torschüsse
 
gespielte Pässe 449 : 390 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 377 : 311 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 72 : 79 Fehlpässe
 
Passquote 84% : 80% Passquote
 
Ballbesitz 54% : 46% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 54% : 46% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 14 : 14 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 14 : 13 Gefoult worden
 
Abseits 0 : 1 Abseits
 
Ecken 5 : 5 Ecken
 

Spielinfo

Anstoß:
31.03.2018 13:00 Uhr
Stadion:
Schauinsland-Reisen-Arena, Duisburg
Zuschauer:
18273
Spielnote:  2,5
abwechslungsreiche Partie mit zwei leidenschaftlich kämpfenden Mannschaften.
Chancenverhältnis:
7:6
Eckenverhältnis:
5:5
Schiedsrichter:
Robert Schröder (Hannover)   Note 3
übersah eine Tätlichkeit von Mwene an Wolze (80.), lag ansonsten mit seinen Entscheidungen richtig.
Spieler des Spiels:
Osayamen Osawe
mit seinen drei Treffern ohne Zweifel der entscheidende Faktor.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine