Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
MSV Duisburg

MSV Duisburg

2
:
2

Halbzeitstand
0:1
Arminia Bielefeld

Arminia Bielefeld


MSV DUISBURG
ARMINIA BIELEFELD
15.
30.
45.



60.
75.
90.











MSV seit sieben Spielen ungeschlagen

Wolzes Traumtor hält die Serie am Leben

Duisburgs Erfolgsserie hielt auch gegen Bielefeld an: Der MSV kam nach zweimaligem Rückstand gegen den DSC zurück und sicherte sich unter dem Strich ein verdientes 2:2. Es dauerte, bis Schwung in die Partie kam, Bielefelder Effizienz führte zur Pausenführung. Nach Wiederanpfiff hatten die Zebras mehr Tempo und Zielstrebigkeit zu bieten, konterten auch einen nochmaligen Rückstand, hatten aber in der Schlussphase auch Glück.

Flekken
Mark Flekken streckte sich beim Freistoß von Bielefelds Tom Schütz vergeblich.
© imagoZoomansicht

Duisburgs Trainer Ilia Gruev tauschte nach dem 2:1-Auswärtssieg beim SV Darmstadt 98 einmal Personal aus: Für Albutat startete Schnellhardt.

Arminia-Coach Jeff Saibene setzte exakt auf die Startformation, die zuletzt beim 1:1 gegen den 1. FC Union Berlin auf dem Rasen gestanden hatte.

In Duisburg standen die Defensivreihen in der Anfangsphase gut. Strafraum- geschweige denn Torszenen blieben Fehlanzeige, auch zwei Distanzschüsse des MSV versprühten keine Gefahr.

Die Arminia hatte mehr Ballbesitz, kombinierte allerdings vornehmlich in den hinteren Reihen. Weite Pässe in die Spitze waren kein taugliches Mittel - Putaro und Voglsammer gelang es kaum einmal, einen Ball festzumachen, zwei Fernschussversuche prallten ab.

Ortega rückt in den Blickpunkt

Nach einer knappen halben Stunde durchbrach eine Duisburger Chancenserie binnen einer Minute die Lethargie: Stoppelkamp scheiterte aus spitzem Winkel an Ortegas Fußparade, nach der folgenden Ecke wurde Wolzes Distanzschuss zum erneuten Eckstoß abgefälscht. Nach diseem verhinderte Bielefelds Nummer eins Iljtcenkos Volleyschuss aus drei Metern mit einer famosen Parade den Rückstand (28.).

Nachdem sich die Zebras im Spiel angemeldet hatten, reduzierte der DSC das Chancenverhältnis, als Nauber nach Schrägschuss von Hartherz kurz vor der Linie klärte (36.).

Schütz zirkelt über die Mauer

Die zweite Möglichkeit sorgte für die 1:0-Pausenführung der Ostwestfalen: Schütz zirkelte einen direkten Freistoß aus 22 Metern von halblinks genau ins linke Eck (39.).

Tashchy nimmt Maß

Bald nach Wiederanpfiff war die Gruev-Elf zurück im Spiel: Stoppelkamp dribbelte auf der linken Seite und flankte. Tashchy nahm den Ball im Zentrum an und zog vor Gegenspieler Kerschbaumer aus der Drehung aus 18 Metern ab. Der Ball landete genau im linken Eck (52.).

Der Ausgleich verschaffte dem MSV Rückenwind, in der folgenden Drangphase traf Iljutcenko den Ball in aussichtsreicher Position zu spät, somit aus spitzem Winkel und scheiterte an Ortega (57.).

Weihrauch erzielt die erneute DSC-Führung

Zehn Minuten später führte wieder der DSC, der sich vom Druck freimachte und konterte: Kerschbaumer behauptete im Mittelfeld den Ball gegen Hajri und spielte zum mitgelaufenen Hartherz. Dessen Flanke an den zweiten Pfosten schob Weihrauch aus spitzem Winkel von halbrechts über die Linie (67.).

Wolze kontert traumhaft

Der eingewechselte Klos (69.) und Voglsammer (70.) bedrohten erneut das Tor der Gastgeber, die dann traumhaft zurückschlugen: Stoppelkamps Freistoßflanke prallte zwar ab, aber Wolze nahm von halbrechts Maß und setzte den Ball per Linkssschuss mit stark angeschnittener Flugkurve aus 18 Metern unhaltbar ins linke Eck (72.).

Voglsammer noch zweimal im Fokus

Fast hätte Voglsammer für die dritte Gästeführung gesorgt, sein Kopfball zischte knapp über den Winkel (74.). Der Stürmer stand auch bei der letzten nennenswerten Szene der Partie im Fokus, als er von Bomheuer im Strafraum ganz klar gefoult wurde (84.). Glück für Duisburg, dass die Pfeife von Referee Martin Petersen stumm und es somit beim 2:2 blieb.

Für die Zebras geht es am nächsten Sonntag (13.30 Uhr) mit dem schweren Auswärtsspiel beim 1. FC Nürnberg weiter. Bielefeld empfängt tags zuvor (13 Uhr) den SV Darmstadt 98.

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

MSV Duisburg
Aufstellung:
Flekken (3) - 
Hajri (4)    
Bomheuer (3,5) , 
Nauber (4) , 
Wolze (3)        
Fröde (3)    
Schnellhardt (3,5) - 
Engin (2,5) , 
Stoppelkamp (3,5)    
Iljutcenko (4)    
Tashchy (2,5)        

Einwechslungen:
79. Klotz für Stoppelkamp
80. Onuegbu für Iljutcenko
90. Albutat für Tashchy

Trainer:
Gruev
Arminia Bielefeld
Aufstellung:
Ortega (2,5) - 
Dick (3,5) , 
Behrendt (3) , 
Börner (4)        
Hartherz (3) - 
Prietl (3,5) , 
Schütz (2,5)        
Weihrauch (3,5)        
Kerschbaumer (3)    
Putaro (4)    

Einwechslungen:
64. Klos für Putaro
79. Staude für Weihrauch
90. + 2 Hemlein für Kerschbaumer

Trainer:
Saibene

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Schütz (39., direkter Freistoß, Rechtsschuss)
1:1
Tashchy (52., Linksschuss, Stoppelkamp)
1:2
Weihrauch (67., Rechtsschuss, Hartherz)
2:2
Wolze (72., Linksschuss)
Gelbe Karten
Duisburg:
Fröde
(7. Gelbe Karte)
,
Hajri
(10., gesperrt)
Bielefeld:
Schütz
(1. Gelbe Karte)
,
Börner
(8.)

Spieldaten

MSV Duisburg       Arminia Bielefeld
Tore 2 : 2 Tore
 
Torschüsse 12 : 10 Torschüsse
 
gespielte Pässe 413 : 433 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 293 : 318 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 120 : 115 Fehlpässe
 
Passquote 71% : 73% Passquote
 
Ballbesitz 49% : 51% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 55% : 45% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 11 : 18 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 18 : 10 Gefoult worden
 
Abseits 2 : 0 Abseits
 
Ecken 6 : 3 Ecken
 

Spielinfo

Anstoß:
10.02.2018 13:00 Uhr
Stadion:
Schauinsland-Reisen-Arena, Duisburg
Zuschauer:
16213
Spielnote:  2,5
ein abwechslungsreiches Spiel, das vor allem in der zweiten Hälfte Fahrt aufnahm, als beide Teams auf Sieg spielten.
Chancenverhältnis:
7:7
Eckenverhältnis:
6:3
Schiedsrichter:
Martin Petersen (Stuttgart)   Note 5
verweigerte Bielefeld einen Foulelfmeter, viele strittige Freistoßentscheidungen, keine klare Linie bei der Kartenvergabe.
Spieler des Spiels:
Tom Schütz
brachte Bielefeld mit einem sehenswerten Freistoß mit 1:0 in Führung, ansonsten die dominierende Figur im zentralen Mittelfeld.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine