Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
VfL Bochum

VfL Bochum

2
:
1

Halbzeitstand
0:0
SV Darmstadt 98

SV Darmstadt 98


VFL BOCHUM
SV DARMSTADT 98
15.
30.
45.


60.
75.
90.










Lange zäh - doch dann drei Tore in nur acht Minuten

Hollands Eigentor lässt Butscher jubeln

Der VfL Bochum hat sein erstes Spiel nach den Entlassungen von Trainer Jens Rasiejewski und Sportvorstand Christian Hochstätter gewonnen. Am Freitagabend besiegte der Revierklub den SV Darmstadt 98 mit 2:1 - weil die Mannschaft nach einem Rückstand Charakter bewies und zügig eine Reaktion zeigte. Allerdings unter gütiger Mithilfe der Lilien.

Umkämpftes Spiel: Bochums Sidney Sam (li.) beim Duell mit Darmstadts Joevin Jones.
Umkämpftes Spiel: Bochums Sidney Sam (li.) beim Duell mit Darmstadts Joevin Jones.
© imagoZoomansicht

Bei seinem ersten Spiel änderte Bochums Interimstrainer Heiko Butscher die Startelf des VfL im Vergleich zum jüngsten 0:2 bei Dynamo Dresden auf einer Position: Tesche rückte für Celozzi ins Team.

Auch Darmstadts Coach Dirk Schuster wechselte nach dem 1:2 gegen den MSV Duisburg ebenfalls einmal: Anstelle des angeschlagenen Niemeyer stand Stark in der Anfangsformation.

Hinterseer mit dem ersten Abschluss

Zu Beginn der Partie ergriff Bochum die Initiative, hatte rund zwei Drittel Ballbesitz und wirkte nach dem Trainerwechsel zunächst erstaunlich selbstsicher. Allerdings tat sich der VfL schwer, Torchancen herauszuspielen. Eine Ausnahme: Hinterseer kam nach einer Flanke zum Kopfball, stellte Darmstadts Schlussmann Heuer Fernandes aber nicht vor Probleme (8.).

Ab Mitte der ersten Hälfte wurden die Lilien etwas mutiger und aktiver, doch auch der SVD offenbarte Defizite in der Offensive. Die Konsequenz: kaum Abschlüsse. Einzig Ji bot sich nach einer Hereingabe von Kempe eine Kopfballchance, doch er verfehlte den Bochumer Kasten (37.). So ging es nach zähen 45 Minuten torlos in die Kabinen.

Hinterseer erneut mit der ersten Chance

Auch nach Wiederbeginn bot sich Hinterseer die erste Gelegenheit: Der Angreifer zog nahe des linken Fünfmeterraumecks ab, sein Versuch wurde jedoch in höchster Not geblockt (51.). Sonst war auch die zweite Hälfte zäh - bis Darmstadt in Führung ging: Sulu verlängerte eine Kempe-Ecke, und Bregerie bugsierte den Ball mit dem Schienbein über die Linie (61.).

Allzu lange ließ die Antwort des VfL jedoch nicht auf sich warten - und Bochum antwortete gar doppelt: Erst staubte Hinterseer ab, nachdem Großkreutz einen Stöger-Schuss kurz vor der Linie abgefangen hatte (66.), dann nickte Holland eine Stöger-Flanke versehentlich ins eigene Netz - 2:1 für Butscher und Co. (69.). In der Schlussphase war der Revierklub dem dritten Tor gar näher als Darmstadt dem zweiten - und Butscher feierte einen gelungenen Einstand.

Ob Bochum nächsten Freitag (18.30 Uhr) in Heidenheim nachlegen kann? Darmstadt ist tags darauf (13 Uhr) bei Arminia Bielefeld gefordert.

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

VfL Bochum
Aufstellung:
Riemann (3,5) - 
Gyamerah (3,5) , 
Fabian (3) , 
Hoogland (3,5) , 
Danilo (3,5) - 
Losilla (4,5)            
Tesche (4) - 
Sam (4,5) , 
Stöger (3) , 
R. Kruse (3,5)    
Hinterseer (3,5)            

Einwechslungen:
64. Serra für Losilla
89. Wurtz für Hinterseer
90. + 2 Celozzi für R. Kruse

Trainer:
Butscher
SV Darmstadt 98
Aufstellung:
K. Großkreutz (4,5) , 
Bregerie (3,5)    
Sulu (4)    
Holland (5)    
Y. Stark (4,5)    
Medojevic (3,5) - 
Kempe (4,5) , 
Jones (4)    
Ji (4,5) - 
Platte (4)    

Einwechslungen:
70. Sirigu für Jones
79. A. Sobiech für Platte
84. Rosenthal für Y. Stark

Trainer:
Schuster

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Bregerie (61., Linksschuss, Sulu)
1:1
Hinterseer (66., Rechtsschuss, Stöger)
2:1
Holland (69., Eigentor, Kopfball, Stöger)
Gelbe Karten
Bochum:
Losilla
(3. Gelbe Karte)
,
Hinterseer
(2.)
Darmstadt:
Holland
(4. Gelbe Karte)

Spieldaten

VfL Bochum       SV Darmstadt 98
Tore 2 : 1 Tore
 
Torschüsse 14 : 15 Torschüsse
 
gespielte Pässe 435 : 264 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 331 : 155 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 104 : 109 Fehlpässe
 
Passquote 76% : 59% Passquote
 
Ballbesitz 62% : 38% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 50% : 50% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 14 : 10 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 10 : 14 Gefoult worden
 
Abseits 2 : 1 Abseits
 
Ecken 10 : 5 Ecken
 

Spielinfo

Anstoß:
09.02.2018 18:30 Uhr
Zuschauer:
14520
Spielnote:  3,5
über eine Stunde ein schwaches Spiel zweier verunsicherter Mannschaften. Der Führungstreffer der Gäste löste erstaunlicherweise die Blockade bei Bochum, die das Ergebnis innerhalb von drei Minuten noch drehten.
Chancenverhältnis:
5:3
Eckenverhältnis:
10:5
Schiedsrichter:
René Rohde (Rostock)   Note 4
gab eine schnelle Gelbe Karte gegen Losilla, sprach in der Folge aber bei zahlreichen taktischen Fouls keine persönlichen Strafen aus.
Spieler des Spiels:
Kevin Stöger
war mit zwei Torvorlagen und insgesamt 92 Ballaktionen der Ideengeber in einer immer zielstrebiger agierenden Mannschaft.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine