Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
SV Darmstadt 98

SV Darmstadt 98

1
:
2

Halbzeitstand
0:1
1. FC Kaiserslautern

1. FC Kaiserslautern


SV DARMSTADT 98
1. FC KAISERSLAUTERN
15.
30.
45.


60.
75.
90.









Kaiserslautern gewinnt Kellerkrimi in Darmstadt

Borrello und Mwene nähren die FCK-Hoffnung

Der 1. FC Kaiserslautern ist weiter auf dem Vormarsch. Am Mittwochabend gewannen die Roten Teufel den Kellerkrimi in Darmstadt 2:1. In den ersten 45 Minuten des Nachholspiels waren die Lilien das bessere, der FCK jedoch das effektivere Team. Nach Wiederbeginn war Kaiserslautern obenauf - und Darmstadt blieb blass. Bis zur Nachspielzeit, dann wurde es nochmals spannend.

Kaiserslautern jubelt am Böllenfalltor: Brandon Borrello (#7) feiert sein Tor, Leon Guwara eilt hinzu.
Kaiserslautern jubelt am Böllenfalltor: Brandon Borrello (#7) feiert sein Tor, Leon Guwara eilt hinzu.
© imagoZoomansicht

Darmstadts Coach Dirk Schuster nahm beim Nachholspiel in Folge des Zwischenfalls um Jeff Strasser im Vergleich zum jüngsten 0:2 in Bielefeld eine Änderung an seiner Startelf vor: Steinhöfer ersetzte Kapitän Sulu (Gelbsperre) - und Bregerie führte das Team mit der Binde an.

Kaiserslauterns Trainer Michael Frontzeck wechselte dreimal nach dem 0:1 gegen Sandhausen: Anstelle von Correia, Jenssen und Spalvis begannen Kessel, Moritz und Andersson.

Borrello trifft, Sobiech nicht

In der Anfangsphase machten die Lilien deutlich, wie energisch und entschlossen sie waren, doch Holland scheiterte bei einer ersten Gelegenheit an einer Fußabwehr von Müller (3.) - ehe der FCK auf der Gegenseite zuschlug: Borrello zog von der Strafraumgrenze flach ab und traf ins Eck (16.).

Darmstadt bemühte sich um eine Antwort, Sobiech scheiterte allerdings freistehend aus vier Metern an Müller und ließ auch den Rebound per Kopf liegen (21.). Der SVD war das aktivere Team, ging aber fahrlässig mit seinen Möglichkeiten um. Etliche Flanken segelten in Kaiserslauterns Strafraum - ohne Erfolg. Auf der Gegenseite scheiterte Seufert mit einem Schuss aus rund 18 Metern an Heuer Fernandes (37.), dann war Pause.

Mwene stellt auf 2:0 - Erst Platte sorgt für Spannung

Nach dem Seitenwechsel bot sich den 17.400 Zuschauern am Böllenfalltor ein anderes Bild: Kaiserslautern setzte nun auch offensiv Akzente - und Darmstadt blieb lange blass. Osawe zielte nach einem feinen Solo zunächst zwar etwas zu hoch (59.), wenig später traf der FCK aber zum zweiten Mal an diesem Abend: Andersson legte den Ball flach in den Rücken der SVD-Abwehr, dort stand Mwene frei und schob ein - 0:2 (61.).

Dieser Treffer entpuppte sich als Wirkungstreffer. Darmstadt brachte offensiv nichts mehr zustande, Kaiserslautern kam auf, blieb aber in Person von Mwene (66., Latte), Kessel (68.) und Osawe (79.) bei besten Chancen erfolglos. So wurde es in der Schlussphase noch einmal hitzig: Der eingewechselte Platte brachte die Lilien mit einer feinen Volleyabnahme nach Jones-Flanke heran (90.+1), dann warfen sie alles nach vorne - doch der Schuss von Jones wurde geblockt (90.+6), ehe Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus abpfiff.

So feierte Kaiserslautern im vierten Spiel unter Frontzeck den dritten Sieg - und kann diesen Lauf am Samstag (13 Uhr) in Aue fortsetzen. Darmstadt ist tags darauf (13.30 Uhr) gegen Heidenheim gefordert.

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

SV Darmstadt 98
Aufstellung:
Steinhöfer (5) , 
Bregerie (4)        
Höhn (3,5) , 
Holland (4,5) - 
Y. Stark (4)    
Medojevic (5) - 
Kempe (4,5)    
Jones (3) - 
Ji (4) - 
A. Sobiech (4,5)    

Einwechslungen:
46. Kamavuaka (4) für Bregerie
57. Platte (3)     für A. Sobiech
66. Atik für Y. Stark

Trainer:
Schuster
1. FC Kaiserslautern
Aufstellung:
M. Müller (2) - 
Kessel (3) , 
Vucur (3,5) , 
Guwara (3,5) - 
Moritz (2,5)    
Seufert (3)    
Mwene (2)        
Borrello (2,5)    
Andersson (3,5)    
Osawe (4)    

Einwechslungen:
87. Halil Altintop für Osawe
90. Ziegler für Seufert
90. + 3 Müsel für Andersson

Trainer:
Frontzeck

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Borrello (16., Rechtsschuss, Kessel)
0:2
Mwene (61., Rechtsschuss, Andersson)
1:2
Platte (90. + 1, Rechtsschuss, Jones)
Gelbe Karten
Darmstadt:
Kempe
(2. Gelbe Karte)
K'lautern:
Mwene
(5. Gelbe Karte, gesperrt)

Spieldaten

SV Darmstadt 98       1. FC Kaiserslautern
Tore 1 : 2 Tore
 
Torschüsse 17 : 12 Torschüsse
 
gespielte Pässe 484 : 333 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 399 : 244 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 85 : 89 Fehlpässe
 
Passquote 82% : 73% Passquote
 
Ballbesitz 61% : 39% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 45% : 55% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 15 : 8 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 8 : 14 Gefoult worden
 
Abseits 2 : 1 Abseits
 
Ecken 8 : 3 Ecken
 

Spielinfo

Anstoß:
21.02.2018 18:30 Uhr
Stadion:
Merck-Stadion am Böllenfalltor, Darmstadt
Zuschauer:
17400 (ausverkauft)
Spielnote:  3
eine Partie mit vielen Torraumszenen, aber auch vielen Fehlern auf beiden Seiten.
Chancenverhältnis:
8:7
Eckenverhältnis:
8:3
Schiedsrichterin:
Bibiana Steinhaus (Langenhagen)   Note 2,5
unaufgeregte und gute Leitung; richtig, beim Zweikampf Vucur gegen Sobiech (18.) nicht auf Strafstoß zu entscheiden; ob das Foul an Kessel (37.) im Strafraum war oder nicht, war selbst anhand der TV-Bilder nicht zu erkennen.
Spieler des Spiels:
Marius Müller
rettete mit drei starken Paraden in der 1. Halbzeit den Sieg und war auch in der hektischen Schlussphase der Fels in der Brandung.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine