Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Eintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig

0
:
1

Halbzeitstand
0:1
Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf


EINTRACHT BRAUNSCHWEIG
FORTUNA DÜSSELDORF
15.
30.
45.



60.
75.
90.










Düsseldorf vorübergehend Tabellenführer

Lovren krönt einen blitzsauberen Konter

Fortuna Düsseldorf beendete zum Rückrunden-Auftakt bei Eintracht Braunschweig seine Negativserie von sechs Liga-Spielen ohne eigenen Sieg und gewann bei den Niedersachsen mit 1:0. Friedhelm Funkel hatte bei seiner Aufstellung ein glückliches Händchen bewiesen: Matchwinner Davor Lovren hatte als "Zeitarbeiter" einen kurzen, aber effektiven und obendrein noch sehenswerten Arbeitstag.

Davor Lovren
Zunge raus: Davor Lovren bei seinem Geniestreich zum 1:0.
© ImagoZoomansicht

Braunschweigs Trainer Torsten Lieberknecht konnte nach dem 0:0 im Heimspiel gegen Holstein Kiel wieder auf Reichel (zuletzt Gelb-Sperre) zurückgreifen. Außerdem brachte er Canbaz, Khelifi und den Ex-Düsseldorfer Yildirim, der noch in der Hinrunde für die Fortuna gegen seinen aktuellen Arbeitgeber gespielt hatte. Nkansah, Samson, Hernandez und Zuck mussten auf der Bank Platz nehmen.

Düsseldorfs Trainer Friedhelm Funkel stellte seine Elf im Vergleich zur 0:2-Niederlage gegen den 1. FC Nürnberg auf einer Position um: Lovren verdrängte Schmitz auf die Bank.

Lovrens Geniestreich ...

Die Hereinnahme des 19 Jahre alten Kroaten sollte sich schon früh lohnen. Nach einem Braunschweiger Freistoß startete die Fortuna einen Konter über Raman, der mit großer Überzeugung zu Lovren weiterleitete. Der Teenager überwand anschließend Fejzic mit einem überragenden Lupfer aus vollem Lauf zur Düsseldorfer Führung (9.).

Zwar arbeiteten die Löwen an einer umgehenden Antwort, aber die Gäste konnten zunächst die ganz große Torgefahr abwenden. Einen Distanzschuss von Reichel hielt Wolf sicher. Stattdessen lieferte F95 einen abgeklärten Auftritt mit viel Ballbesitz und weitgehender Kontrolle ab.

Erst nach einer knappen halben Stunde häuften sich die Angriffsbemühungen der Lieberknecht-Elf (Reichel, 30.; Abdullahi, 31., Hochscheidt, 34.), gefährlicher blieben aber die Gäste: Fejzic lenkte einen Neuhaus-Schuss klasse um den Pfosten (32.). Glück hatte der Bosnier bei einem schlampigen Rückpass von Hochscheidt, als Hennigs Fejzics Klärungsversuch abblockte, der Ball aber ins Toraus flog (39.).

... folgt der vorzeitige Feierabend

Schon vor dem Pausenpfiff war für Torschütze Lovren die Partie beendet: Der 19-Jährige, der sich bei seinem Torjubel das Trikot vom Leib gerissen und Gelb gesehen hatte, wurde Rot-gefährdet von Funkel ausgewechselt (42.). Usami kam neu ins Spiel.

Mit erhöhter Schlagzahl kamen die Löwen aus der Kabine, doch hochkarätige Abschlüsse blieben nach wie vor noch Fehlanzeige. Düsseldorf schaltete derweil in den Verwaltungsmodus um, formierte eine gut geordnete Defensive und lauerte auf schnelle Kontergelegenheiten (Neuhaus, 55.).

Reichels Doppelchance

Diese doch eher passive Haltung hätte sich nach einer knappen Stunde beinahe gerächt, doch Reichel vergab gleich einen Chancen-Doppelpack. Erst hämmerte er den Ball aus 25 Metern an den rechten Pfosten. Den Nachschuss aus knapp sechs Metern jagte er tatsächlich noch über den Querbalken (60.).

Kurz darauf wechselte Lieberknecht doppelt, erhoffte sich vom Duo Hernandez/Zuck neue Impulse für die Offensive. Stichwort Offensive: Düsseldorfer Angriffe wurden ab der Schlussviertelstunde eine Seltenheit.

Doch die Löwen schafften es nicht mehr, Wolf zu überwinden. Innenverteidiger Breitkreuz hatte die letzte Möglichkeit (89.). Damit beendete die Fortuna ihren Negativlauf von sieben Pflichtspielen (einmal Pokal, sechsmal Liga) ohne Sieg und klettert vorübergehend auch wieder an die Tabellenspitze.

Braunschweig spielt im kommenden Jahr am Mittwoch, 24. Januar (20.30 Uhr), beim 1. FC Heidenheim an. Düsseldorf empfängt zur gleichen Zeit Erzgebirge Aue.

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Eintracht Braunschweig
Aufstellung:
Fejzic (2,5) - 
Kijewski (4) , 
S. Breitkreuz (3,5) , 
Valsvik (3) , 
Reichel (3)        
Moll (4) , 
Hochscheidt (3)    
Khelifi (4,5)    
Öz. Yildirim (4)    
Canbaz (3,5)    
Abdullahi (3,5)

Einwechslungen:
68. Hernandez für Hochscheidt
68. Zuck für Khelifi
76. Schönfeld für Canbaz

Trainer:
Lieberknecht
Fortuna Düsseldorf
Aufstellung:
Wolf (2,5) - 
J. Zimmer (3,5) , 
Ayhan (2)    
Hoffmann (3)    
Gießelmann (3,5) - 
Sobottka (3) - 
Raman (2,5)        
O. Fink (3)    
Neuhaus (3)    
Lovren (3,5)            

Einwechslungen:
42. Usami (4) für Lovren
77. Kiesewetter für Raman
87. Nielsen für Neuhaus

Trainer:
Funkel

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Lovren (9., Linksschuss, Raman)
Gelbe Karten
Braunschweig:
Reichel
(6. Gelbe Karte)
,
Öz. Yildirim
(2.)
Düsseldorf:
Lovren
(1. Gelbe Karte)
,
Hoffmann
(5., gesperrt)
,
Raman
(4.)
,
Ayhan
(5., gesperrt)

Spieldaten

Eintracht Braunschweig       Fortuna Düsseldorf
Tore 0 : 1 Tore
 
Torschüsse 19 : 8 Torschüsse
 
gespielte Pässe 384 : 545 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 294 : 446 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 90 : 99 Fehlpässe
 
Passquote 77% : 82% Passquote
 
Ballbesitz 41% : 59% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 52% : 48% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 15 : 10 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 10 : 15 Gefoult worden
 
Abseits 5 : 0 Abseits
 
Ecken 3 : 3 Ecken
 
- Anzeige -
Weise Weste
2. Bundesliga. Der Stand nach dem 18. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Flekken, Mark
Flekken, Mark
MSV Duisburg
17
7x
 
2.
Nyland, Örjan
Nyland, Örjan
FC Ingolstadt 04
15
6x
 
3.
Wolf, Raphael
Wolf, Raphael
Fortuna Düsseldorf
14
5x
 
4.
Fejzic, Jasmin
Fejzic, Jasmin
Eintracht Braunschweig
17
5x
 
5.
Kronholm, Kenneth
Kronholm, Kenneth
Holstein Kiel
18
5x
+ 3 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste

Spielinfo

Anstoß:
15.12.2017 18:30 Uhr
Zuschauer:
19725
Spielnote:  3
Düsseldorf kontrollierte nach der frühen Führung lange das Spiel. Als Braunschweig nach der Pause mehr riskierte, nahm die Partie Fahrt auf und wurde zunehmend unterhaltsamer.
Chancenverhältnis:
5:3
Eckenverhältnis:
3:3
Schiedsrichter:
Patrick Alt (Heusweiler)   Note 3,5
ohne entscheidende Fehler, hatte aber auf dem schwer bespielbaren Rasen Probleme mit der Zweikampfbewertung.
Spieler des Spiels:
Kaan Ayhan
der Ruhepol in der Fortuna-Defensive; organisierte die Abwehr und war stark im Zweikampf.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine