Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
SV Sandhausen

SV Sandhausen

3
:
1

Halbzeitstand
1:0
Arminia Bielefeld

Arminia Bielefeld


SV SANDHAUSEN
ARMINIA BIELEFELD
15.
30.
45.



60.
75.
90.










Sandhausen distanziert sich von den Abstiegsplätzen

SVS siegt dank Sukuta-Pasus historischem Treffer

Im Schneegestöber von Sandhausen fuhr der SVS einen 3:1-Sieg über Arminia Bielefeld ein. In einer vor allem in Durchgang eins niveau- und chancenarmen Partie war aufgrund der widrigen Platzverhältnisse vieles dem Zufall geschuldet, Spielfluss kam erst Mitte der zweiten Hälfte auf. Durch die wichtigen drei Punkte distanzierte sich der Gastgeber von den Abstiegsrängen und klopfte oben an, wohingegen es der DSC verpasste, dem Spitzentrio auf die Pelle zu rücken.

Richard Sukuta-Pasu
Jubel nach dem goldenen Tor: Richard Sukuta-Pasu (li.) erzielte das 2:1 für den SV Sandhausen.
© imagoZoomansicht

Sandhausens Trainer Kenan Kocak wechselte im Vergleich zur 0:1-Auswärtsniederlage in Nürnberg auf drei Positionen: Klingmann (nicht im Kader), Jansen und Stiefler wurden durch Gipson, Förster und Zejnullahu ersetzt.

Bielefelds Trainer Jeff Saibene musste nach dem 5:0-Heimsieg gegen St. Pauli einen neuen Spieler bringen: Dick fiel aufgrund eines Muskelfaserrisses in der Wade aus, für ihn rutschte Teixeira in die erste Elf. Außerdem stand Offensivmann Nöthe nach seinem im April erlittenen Kreuzbandriss das erste Mal wieder im Kader.

Unter erschwerten winterlichen Bedingungen, bis auf die Linien war der gesamte Platz schneebedeckt, konnte sich keines der beiden Teams als spielbestimmend hervortun. Ballkontrolle war unter diesen Umständen ein schwieriges Unterfangen, weshalb die Strafräume lange Zeit verwaist blieben. Die Hausherren näherten sich dem Tor zwar ein erstes Mal in Person von Förster an, doch dessen harmloser Schuss kam aus der Distanz (11.).

Höler trifft kurz vor der Pause

Beide Teams zelebrierten Kick and Rush. Unter diesen widrigen Bedingungen die wohl sinnvollste Möglichkeit, das Spiel aufzuziehen. Dass die Partie, in der der Bielefelder Klos in der 35. Minute mit einem Kopfball nach einem Schütz-Freistoß die bis dato größte Gelegenheit verbuchte, nichts für Fußball-Ästheten sein würde, zeigte unter anderem die Passstatistik. Die Hausherren brachten in Durchgang eins nur 38, der DSC nur 45 Prozent der Zuspiele an den eigenen Mann. Bezeichnend war, dass der einzige Treffer der ersten Hälfte nach einem Standard fiel: In der 46. Minute brachte Höler einen von Förster verlängerten Daghfous-Eckball aus kurzer Distanz in den Maschen unter.

Andreas Voglsammer und Philipp Förster
Winterliches Duell: Andreas Voglsammer und Philipp Förster (re.) kämpfen um den Ball.
© imagoZoomansicht

DSC gleicht aus, SVS antwortet

Nach dem Seitenwechsel, es hatte mittlerweile aufgehört zu schneien, tat sich Sandhausen als das aktivere Team hervor, ohne sich zunächst jedoch dem Tor gefährlich zu nähern. Dies sollte sich alsbald rächen: Nachdem Klos zuvor aus aussichtsreicher Distanz an Schuhen gescheitert war, machte es Voglsammer besser und drückte den Abpraller über die Linie (54.). Die Freude der Ostwestfalen währte allerdings nicht lange: Von Zejnullahu schön in Szene gesetzt, tauchte Sukuta-Pasu frei vor Ortega auf und ließ diesem keine Abwehrchance (59.). Es war das 200. Zweitliga-Tor in der Geschichte des SV Sandhausen!

Joker Derstroff macht den Deckel drauf

Die Gäste waren um eine direkte Antwort bemüht, doch sowohl dem eingewechselten Brandy (63.) als auch Schütz per Freistoß (69.) fehlte es an Präzision. Von Minute zu Minute war nun mehr Grün auf dem Spielfeld zu sehen - dementsprechend flüssiger lief der Ball auch bei beiden Teams. Obwohl Bielefeld attackieren musste, entwickelte der SVS in der Schlussphase mehr Zug zum Tor, verpasste es zunächst aber, durch Zejullahu (73.), Knipping (81.) und Jansen (84.) für die vorzeitige Entscheidung zu sorgen. Diese besorgte der eingewechselte Derstroff dann aber und markierte in der 88. Minute den 3:1-Endstand.

Sandhausen empfängt am Sonntag (13.30 Uhr) Holstein Kiel. Bielefeld gastiert am Vortag (13 Uhr) bei Jahn Regensburg.

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

SV Sandhausen
Aufstellung:
Schuhen (2,5) - 
Gipson (3,5) , 
Kister (3,5) , 
Knipping (3) , 
Paqarada (3,5) - 
Linsmayer (3) , 
P. Förster (4)    
Daghfous (3)    
Zejnullahu (3)    
Sukuta-Pasu (2,5)            
Höler (2,5)    

Einwechslungen:
68. M. Jansen für P. Förster
76. Derstroff     für Zejnullahu
90. Vunguidica für Sukuta-Pasu

Trainer:
Kocak
Arminia Bielefeld
Aufstellung:
Ortega (3) - 
Teixeira (4) , 
Börner (3,5)    
Salger (4)    
Hartherz (3,5)    
Schütz (3,5)    
Prietl (3,5) - 
Putaro (4)    
Kerschbaumer (4)    
Klos (3,5) , 
Voglsammer (3)    

Einwechslungen:
62. Brandy für Kerschbaumer
72. Hemlein für Putaro
78. Weihrauch für Schütz

Trainer:
Saibene

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Höler (45. + 1, Rechtsschuss, P. Förster)
1:1
Voglsammer (54., Linksschuss, Klos)
2:1
Sukuta-Pasu (59., Rechtsschuss, Zejnullahu)
3:1
Derstroff (88., Linksschuss, M. Jansen)
Gelbe Karten
Sandhausen:
Sukuta-Pasu
(2. Gelbe Karte)
Bielefeld:
Hartherz
(1. Gelbe Karte)
,
Salger
(4.)

Spieldaten

SV Sandhausen       Arminia Bielefeld
Tore 3 : 1 Tore
 
Torschüsse 11 : 15 Torschüsse
 
gespielte Pässe 307 : 329 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 137 : 159 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 170 : 170 Fehlpässe
 
Passquote 45% : 48% Passquote
 
Ballbesitz 48% : 52% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 54% : 46% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 19 : 21 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 21 : 19 Gefoult worden
 
Abseits 3 : 1 Abseits
 
Ecken 7 : 6 Ecken
 

Spielinfo

Anstoß:
10.12.2017 13:30 Uhr
Zuschauer:
4354
Spielnote:  3,5
aufgrund der schwierigen Platzverhältnisse eine schwache erste Hälfte. Nach der Pause ergab sich eine unterhaltsame Partie mit einigen Torraumszenen.
Chancenverhältnis:
7:6
Eckenverhältnis:
7:6
Schiedsrichter:
Christof Günsch (Marburg)   Note 2
sehr unaufgeregt, hatte das Spiel stets im Griff. Traf durchgehend richtige Entscheidungen.
Spieler des Spiels:
Richard Sukuta-Pasu
bewahrte nach dem Gegentor die Ruhe und brachte Sandhausen mit seinem Treffer auf die Siegerstraße.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine