Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Holstein Kiel

Holstein Kiel

2
:
2

Halbzeitstand
0:2
SV Sandhausen

SV Sandhausen


HOLSTEIN KIEL
SV SANDHAUSEN
15.
30.
45.





60.
75.
90.








Sandhausen verspielt einen 2:0-Vorsprung

90.+5! Ducksch belohnt sich und fleißige "Störche"

Lange Zeit sah es so aus, als ob der SV Sandhausen die Zweitliga-Rückkehr der KSV Holstein verderben würde. Die Kurpfälzer führten nach einem Elfmeter von Sukuta-Pasu und einem Distanzkracher von Klingmann bereits mit 2:0. Bei den "Störchen" dauerte es einige Zeit, bis sie ihre Nervosität ablegten. Erst nach dem Seitenwechsel erhöhte der Aufsteiger den Druck und belohnte sich bei einsetzendem Sturm in der Schlussphase mit einem Punktgewinn.

Markus Karl (li.) verteidigt gegen Marvin Ducksch
Marvin Ducksch (re.) war der gefährlichste Offensivspieler der Kieler. Letztlich gelang ihm auch der verdiente Ausgleich.
© Picture AllianceZoomansicht

Holsteins Trainer Markus Anfang vertraute zum Saisonauftakt der Aufstiegsmannschaft aus dem Vorjahr. Angeführt wurden die Störche wieder von Kapitän Czichos, Ducksch stürmte ganz vorne. Die Neuzugänge Kruse, Heidinger und Kinsombi saßen allesamt auf der Bank.

Bei den Gästen aus Sandhausen setzte Coach Kenan Kocak auf Neuzugang Schuhen (Rostock) zwischen den Pfosten, sodass für Knaller nur der Platz auf der Bank blieb. Ansonsten baute auch der 36 Jahre alte Fußballlehrer auf bewährtes Personal. Auch Neuzugang Daghfous (Würzburg) spielte von Beginn an, Angreifer Wooten fehlte verletzungsbedingt.

Kein Willkommensgeschenk

Nach 36 Jahren Abstinenz kehrte die KSV Holstein ins Unterhaus des Profi-Fußballs zurück. Den Anfang-Schützlingen war zunächst die Nervosität auch anzumerken. Teilweise übermotiviert gingen sie in die Zweikämpfe und führten diese nicht immer fair. So auch in der 13. Minute, als Schmidt Höler im Strafraum in die Parade fuhr und einen Foulelfmeter verursachte. Diesen verwandelte Sukuta-Pasu, Kiels Keeper Kronholm war mit den Fingerspitzen noch dran (14.).

Klingmann-Kracher zum 2:0

Der Rückstand war ein Dämpfer für die euphorisierten Kieler, die in der Folge immerhin mal einen Abschluss abgaben. Lenz setzte einen Freistoß knapp neben den Sandhäuser Kasten (18.). Auch Lewerenz fand mit seinem Vollspannschuss den Weg ins Tor nicht (27.). Besser machte es dagegen Sandhausens Klingmann, der den Ball im Anschluss an einen Daghfous-Freistoß aus der Distanz in die Maschen hämmerte und damit auf 2:0 aufstockte (35.).

Erst nach dem doppelten Rückstand wurden die Kieler besser - und forderten nahezu im Gegenzug einen Foulelfmeter, den Schiedsrichter Benjamin Cortus Drexler wohl aber zurecht nicht gewährte (37.). Ein Tor verdient hätte dafür die Aktion von Ducksch gehabt, jedoch traf der Angreifer mit einem technisch sauberen Lupfer aus 17 Metern nur die Querlatte (42.), sodass die "Störche" mit einem Zwei-Tore-Rückstand in die Pause gingen.

Unverändert kehrten beide Mannschaften aus den Kabinen zurück. Die Kieler intensivierten ihre Bemühungen. Ducksch scheiterte jedoch erst mit seinem Distanzschuss am aufmerksamen Schuhen (56.), anschließend köpfte er nach einer Schindler-Flanke knapp am Pfosten vorbei (61.), und im dritten Versuch schoss er einen eigenen Mitspieler ab (63.).

Sukuta-Pasu vergibt den Matchball

Von Sandhausen war in dieser Phase nur wenig Entlastung zu sehen. In der 67. Minute aber hatte Sukuta-Pasu aus dem Nichts die Vorentscheidung auf dem Fuß: Aus sieben Metern schoss der Torschütze zum 1:0 jedoch drüber. So musste der SVS noch ein bisschen um den Auftaktsieg zittern.

Einen erhöhten Pulsschlag dürfte SVS-Coach Kocak speziell ab der 75. Minute gehabt haben. Da nämlich traf Lewerenz nach einem langen Ball humorlos zum 1:2 aus Sicht der Gastgeber und sorgte damit noch einmal für Spannung im Holstein-Stadion.

Ducksch hat das letzte Wort

Denn die KSV spielte weiter nach vorne, versuchte es bei eintretendem Sturm nun häufig mit langen Bällen - und kam zu Abschlüssen. Der eingewechselte Janzer hämmerte die Kugel rechts im Strafraum an die Latte (90.). In der fünften Minute der Nachspielzeit belohnte sich in der letzten Möglichkeit schließlich Ducksch für eine klasse Leistung und schlenzte einen Freistoß aus 25 Metern über die Mauer zum 2:2-Endstand ins Tor .

Kiel spielt am Freitag (18.30 Uhr) bei Union Berlin. Sandhausen empfängt zur gleichen Zeit den FC Ingolstadt.

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Holstein Kiel
Aufstellung:
Kronholm (3)    
Herrmann (3,5) , 
Schmidt (4,5) , 
Czichos (3,5)    
C. Lenz (4) - 
Peitz (3) - 
Schindler (4,5)    
Mühling (3) , 
Drexler (3,5) , 
Lewerenz (3,5)        
Ducksch (2)        

Einwechslungen:
70. Janzer für Schindler
87. Sen für Lewerenz

Trainer:
Anfang
SV Sandhausen
Aufstellung:
Schuhen (3) - 
Klingmann (2,5)        
Kister (3)        
Karl (3) , 
Paqarada (3) - 
Kulovits (3)    
Linsmayer (3)    
Daghfous (3,5) , 
Vollmann (2,5)    
Höler (2,5) , 
Sukuta-Pasu (3)        

Einwechslungen:
59. Seegert (3) für Kister
64. Zejnullahu für Vollmann
83. Knipping für Sukuta-Pasu

Trainer:
Kocak

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Sukuta-Pasu (14., Foulelfmeter, Rechtsschuss, Höler)
0:2
Klingmann (35., Rechtsschuss)
1:2
Lewerenz (75., Linksschuss, Janzer)
2:2
Ducksch (90. + 5, direkter Freistoß, Rechtsschuss)
Gelbe Karten
Kiel:
Kronholm
(1. Gelbe Karte)
,
Ducksch
(1.)
Sandhausen:
Kister
(1. Gelbe Karte)
,
Klingmann
(1.)
,
Linsmayer
(1.)

Spieldaten

Holstein Kiel       SV Sandhausen
Tore 2 : 2 Tore
 
Torschüsse 20 : 10 Torschüsse
 
gespielte Pässe 421 : 289 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 293 : 169 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 128 : 120 Fehlpässe
 
Passquote 70% : 58% Passquote
 
Ballbesitz 60% : 40% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 49% : 51% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 20 : 22 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 20 : 18 Gefoult worden
 
Abseits 1 : 0 Abseits
 
Ecken 12 : 2 Ecken
 

Spielinfo

Anstoß:
30.07.2017 15:30 Uhr
Zuschauer:
9513
Spielnote:  3,5
Kiel verdiente sich das Unentschieden, ackerte unermüdlich und konnte das 0:2 gegen in der ersten Hälfte effektive Sandhäuser noch aufholen.
Chancenverhältnis:
9:5
Eckenverhältnis:
12:2
Schiedsrichter:
Benjamin Cortus (Röthenbach a. d. Pegnitz)   Note 3
zumeist souverän, entschied zu Recht auf Strafstoß für Sandhausen (13.).
Spieler des Spiels:
Marvin Ducksch
war stets gefährlich, hatte lange Zeit kein Glück im Abschluss, erzielte spät den umjubelten Ausgleich.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine