Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
1. FC Nürnberg

1. FC Nürnberg

2
:
0

Halbzeitstand
1:0
1. FC Union Berlin

1. FC Union Berlin


1. FC NÜRNBERG
1. FC UNION BERLIN
15.
30.
45.





60.
75.
90.










Nürnberg feiert zweiten Sieg in Folge

Möhwald beendet die Union-Serie

Am Freitagabend feierte der 1. FC Nürnberg den zweiten Sieg in Folge und schlug den 1. FC Union Berlin mit 2:0. Eine doppelte Ampelkarte in der ersten Hälfte sorgte für einen "Zehn gegen Zehn"-Modus mit dem der Club deutlich besser zurecht kam. Ein Distanzknaller und ein Joker-Tor sorgten schließlich für den Heimdreier für den FCN, der den Lauf der Eisernen von vier Siegen in Serie bzw. sechs Partien ohne Niederlage beendete.

Union presst - Nürnberg über die Flügel

Kevin Möhwald
Nürnbergs Kevin Möhwald erzielte mit einem Distanzknaller das 1:0.
© imagoZoomansicht

Nürnbergs Trainer Alois Schwartz vertraute auf dieselbe Startelf, die beim 3:1 in Bielefeld den ersten Saisonsieg einfuhr. Berlins Coach Jens Keller tauschte nach dem 2:0 gegen St. Pauli nur den Außenstürmer: Hedlund bekam den Vorzug vor Redondo (Bank).

Die Partie spielte sich vor allem im Mittelfeld ab. Der Club suchte im 4-2-3-1-System den Weg über die Flügel, kam aber nur selten durch, was am aggressiven Pressingverhalten der Eisernen lag und in vielen raschen Ballverlusten mündete. Union setzte situativ auf ein 4-3-3 oder 4-1-4-1 und probierte es in der Offensive bevorzugt mit langen Bällen oder Flanken. Unterm Strich entwickelten beide Seiten aber keinerlei Durchschlagskraft. Immerhin näherten sich die Hauptstädter mit Standards und Fernschüssen ein wenig an.

Zweimal Gelb-Rot in drei Minuten

Konkreter wurde es dann nach einer Viertelstunde. Hedlund schoss erst nach feinem Solo aus spitzem Winkel knapp vorbei (16.), später fehlten bei seinem Distanzknaller nur Zentimeter (35.). Auf der anderen Seite köpfte Behrens eine Freistoßflanke von Möhwald haarscharf neben den Pfosten (25.). Mit fortschreitender Spieldauer wurde die Partie zwar immer ausgeglichener, dafür nahm die Intensität in den Zweikämpfen zu. Das galt vor allem für Salli und Pedersen: Beide sahen noch in der ersten Hälfte die Gelb-Rote Karte. Pedersen zog gegen Kirschbaum voll durch (39.) und sah genauso vertretbar die Ampelkarte wie drei Minuten später Salli, der seinem Gegenspieler in einem Laufduell ins Gesicht fasste (42.)

Nun war Feuer in der Partie und der FCN nutzte die Aufregung noch vor dem Pausenpfiff aus: Möhwald zog frech aus 20 Metern ab - sein Schuss drehte sich tückisch nach außen weg und schlug gegen den völlig überraschten Busk rechts im Tor ein. Nürnberg nahm das 1:0 mit in die Kabine (45.+1).

Möhwald scheitert frei vor Busk

Nach dem Seitenwechsel schien der Club beim "Zehn gegen Zehn" besser zurecht zu kommen und startete eine Drangphase. Dabei verpassten es die Franken aber, die Führung auszubauen: Möhwald scheiterte bei einem Alleingang an Busk (55.), kurz darauf vereitelte der Union-Torwart auch einen wuchtigen Distanzschuss Möhwalds mit einer Glanzparade (56.).

Nach einer Stunde taute dann auch Berlin wieder auf und näherte sich dem gegnerischen Gehäuse an (Leistner, 63., 64.; Fürstner, 66.). Der FCN zog sich zwar immer weiter zurück, doch fehlte es Union an zündenden Ideen und klaren Abschlüssen. Immer wieder liefen sich die Eisernen fest oder wurden bei Schussversuchen geblockt.

Joker Teuchert macht alles klar

Schließlich läutete Kreilach mit einem Schuss aus 13 Metern die Schlussphase ein - Kirschbaum hob ab und parierte sehenswert (78.). Dies sollte aber nicht der Startschuss für eine Berliner Schlussoffensive sein - vielmehr sorgten die auf Konter lauernden Franken für die Entscheidung: Bulthuis steckte für den eingewechselten Teuchert durch, der frei vor Busk auftauchte, den Torwart links überholte und zum 2:0-Endstand einschob (83.).

Nach der Länderspielpause ist Nürnberg am Sonntag, den 16. Oktober (13.30 Uhr) in Karlsruhe gefordert. Gleichzeitig genießt Union Heimrecht gegen Hannover.

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

1. FC Nürnberg
Aufstellung:
Kirschbaum (2) - 
Brecko (4)        
Hovland (3) , 
Bulthuis (2,5) , 
Sepsi (3) - 
Petrak (3) , 
Behrens (3) - 
Salli (5)    
Möhwald (2)        
G. Burgstaller (3,5)    
Matavz (4)    

Einwechslungen:
80. Teuchert     für Matavz
90. Kempe für Möhwald
90. + 2 Sylvestr für G. Burgstaller

Trainer:
Schwartz
1. FC Union Berlin
Aufstellung:
Busk (4,5) - 
Trimmel (3,5) , 
Leistner (2)    
Schönheim (3,5)    
Pedersen (5)    
Fürstner (2,5)    
F. Kroos (4)    
Kreilach (3,5) - 
Hedlund (3) , 
Skrzybski (4) - 
Hosiner (3,5)    

Einwechslungen:
46. Redondo (3,5) für Hosiner
58. Puncec (3)     für Schönheim
77. Zejnullahu für Fürstner

Trainer:
Keller

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Möhwald (45., Rechtsschuss, Petrak)
2:0
Teuchert (83., Linksschuss, Bulthuis)
Gelb-Rote Karten
Nürnberg:
Salli
(42.)
Union:
Pedersen
(39.)

Gelbe Karten
Nürnberg:
Brecko
(2. Gelbe Karte)
Union:
Puncec
(2. Gelbe Karte)
,
Leistner
(2.)

- Anzeige -
Weise Weste
2. Bundesliga. Der Stand nach dem 30. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Pollersbeck, Julian
Pollersbeck, Julian
1. FC Kaiserslautern
26
13x
 
2.
Tschauner, Philipp
Tschauner, Philipp
Hannover 96
28
13x
 
3.
Müller, Kevin
Müller, Kevin
1. FC Heidenheim
29
12x
 
4.
Knaller, Marco
Knaller, Marco
SV Sandhausen
28
11x
 
5.
Rensing, Michael
Rensing, Michael
Fortuna Düsseldorf
30
10x
+ 1 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste

Spielinfo

Anstoß:
30.09.2016 18:30 Uhr
Zuschauer:
24465
Spielnote:  3,5
eine Partie mit Längen, in der zunächst nur Union spielte und die erst nach der Pause an Spannung gewann.
Chancenverhältnis:
6:6
Eckenverhältnis:
4:4
Schiedsrichter:
Daniel Schlager (Rastatt)   Note 2
hatte die Partie unaufgeregt im Griff; Pedersen für sein Einsteigen gegen Kirschbaum (39.) nur Gelb zu zeigen, ist vertretbar.
Spieler des Spiels:
Kevin Möhwald
viel unterwegs, versuchte unermüdlich, das Spiel des FCN anzukurbeln, erzielte mit einem überraschenden Schuss das wichtige 1:0.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun