Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Karlsruher SC

Karlsruher SC

1
:
2

Halbzeitstand
0:2
SpVgg Greuther Fürth

SpVgg Greuther Fürth


KARLSRUHER SC
SPVGG GREUTHER FÜRTH
15.
30.
45.





60.
75.
90.











       
Karlsruher SC
1
:
2

SpVgg Greuther Fürth
20:21

Radoki und seine Fürther liegen sich in den Armen! Fürth holt durch das 2:1 den zweiten Dreier in Folge. Matchwinner: Schlussmann Megyeri, der eine Minute vor dem Ende einen Elfmeter von Diamantakos parierte. Was passiert mit KSC-Coach Tomas Oral nach dem neuerlichen Nackenschlag?


 
Schlusspfiff

 
20:18
90.+2

Wird es noch was für den Karlsruher SC? Oral und Radoki treiben ihre Mannschaften an.


 
20:17
90.+2
Spielerwechsel: Freis für Ve. Berisha (SpVgg Greuther Fürth)

Freis kommt, Berisha geht.


 
20:17
90.
Megyeri hält Foulelfmeter von Diamantakos (Karlsruher SC)

Diamantakos wählt die gleiche Ecke, Megyeri riecht den Braten und pariert. Auch den Nachschuss wehrt der Ungar ab. Klasse Reaktion!


 
20:15
89.
Gelbe Karte: Gießelmann (SpVgg Greuther Fürth)

Für das unkluge Einsteigen sieht Gießelmann Gelb.


 
20:15
89.
Foulelfmeter für Karlsruher SC (Gießelmann an Kamberi)

Gießelmann klammert gegen Kamberi. Elfmeter.


 
20:13
87.

Mächtig Lärm im Wildpark! Yamada geht im Strafraum zu Boden, der Japaner wollte gegen Gießelmann aber einen Elfmeter schinden. Darauf fällt der Referee nicht rein.


 
20:10
84.

Fürth gerät mehr und mehr unter Druck. Nach Yanns Flanke klärt Gießelmann per Kopf zur Ecke, die allerdings mal wieder schwach getreten ist.


 
20:10
83.

Hoffer mutiert zum Aktivposten bei den Hausherren. Rapp foult den Angreifer in Strafraumnähe. Freistoß für die Gastgeber.


 
20:08
82.

Dursun leistet sich sein erstes Offensivfoul.


 
20:08
81.

Was geht jetzt noch für die Badener? Das Tor kam doch einigermaßen unerwartet.


 
Karlsruher SC
1
:
2

SpVgg Greuther Fürth
20:07
80.
1:2 Diamantakos (Foulelfmeter, Linksschuss, Hoffer)

Der Anschluss! Diamantakos läuft an und schießt konzentriert links unten ein. Megyeri springt vergeblich.


 
20:06
80.
Gelbe Karte: Heidinger (SpVgg Greuther Fürth)

Für das Foul sieht Heidinger auch noch Gelb.


 
20:06
79.
Foulelfmeter für Karlsruher SC (Heidinger an Hoffer)

Heidinger foult Hoffer im Strafraum. Keine Frage - Elfmeter.


 
20:04
79.
Spielerwechsel: Tripic für Sararer (SpVgg Greuther Fürth)

Tripic, der Matchwinner der Vorwoche, ersetzt Sararer.


 
20:03
77.
Spielerwechsel: Dursun für Bolly (SpVgg Greuther Fürth)

Torschütze Bolly darf runter, Dursun mischt ab sofort mit.


 
20:02
75.

Prömel tut sich an diesem Abend weiterhin richtig schwer. Am gegnerischen Sechzehner angekommen, gehen ihm die Ideen aus.


 
19:59
73.

Um ein Haar das erste Tor im deutschen Profifußball für Djokovic, doch Fürths Neuzugang scheitert frei vor Vollath. Der KSC-Schlussmann ist mit einer spektakulären Fußabwehr zur Stelle.


 
19:56
70.

Die letzten 20 Minuten sind angebrochen. Aktuell hat man nicht den Eindruck, als könnte Karlsruhe hier nochmal ins Spiel zurückkommen. Fürth tut aber auch zu wenig nach vorne.


 
19:55
69.

Djokovic sucht Berisha, der Norweger war aber zu früh gestartet. Abseits.


 
19:54
68.

Diamantakos setzt sich im Duell mit Rapp durch, aus spitzem Winkel bleibt allerdings Megyeri erster Sieger.


 
19:53
67.

Es wird ruppiger: Fürth will mit allen Mitteln den Dreier festhalten, der KSC steigert sich mehr und mehr in die Zweikämpfe rein.


 
19:52
66.
Gelbe Karte: Narey (SpVgg Greuther Fürth)

Diesmal ist Narey im Zweikampf zu spät. Kom geht zu Boden, Narey sieht Gelb.


 
19:51
65.
Gelbe Karte: Djokovic (SpVgg Greuther Fürth)

Djokovic geht zu rustikal zu Werke. Gelb!


 
19:49
63.

Franke liegt nun am Boden, der Fürther Innenverteidiger war mit Megyeri zusammengekracht.


 
19:48
62.
Spielerwechsel: Hoffer für Valentini (Karlsruher SC)

Hoffer ist ab sofort dabei. Valentini humpelt in die Kabine. Auch Kamberi geht gerade unrund.


 
19:47
61.

Das Verletzungspech bleibt der Oral-Elf treu, Valentini muss nun wohl auch noch raus.


 
19:45
58.

Im Gegenzug eröffnet sich den Badenern die große Chance: Diamantakos kommt nach feiner Flanke zum Kopfball, zielt aus kurzer Distanz aber viel zu zentral. Megyeri packt zu.


 
19:44
57.

Das muss eigentlich das 3:0 sein! Nach einem Freistoß von der linken Seite fehlt dem KSC im Strafraum die Orientierung. Hofmann schaltet am schnellsten, legt auf den freien Berisha. Der Norweger hat am zweiten Pfosten viel Zeit und Platz, trifft allerdings nur den Pfosten.


 
19:43
56.
Spielerwechsel: Mavrias für Sverko (Karlsruher SC)

Auch Sverko muss verletzt runter, Mavrias übernimmt ab sofort.


 
19:42
55.

Kamberi hält aus der Distanz drauf, die Kugel trudelt am Pfosten vorbei. Hämischer Applaus von den Rängen, das hilft dem KSC allerdings auch nicht weiter.


 
19:39
53.

Karlsruhe macht es sich in Fürths Hälfte gemütlich, einzig die Durchschlagskraft geht der Oral-Elf komplett abhanden.


 
19:38
52.

Der zweimalige Vorlagengeber ist nun wieder dabei. Ein Sprint zeigt, dass er im Vollbesitz seiner Kräfte ist.


 
19:37
51.

Sararer wird am Seitenrand behandelt. Offenkundig schmerzt das Knie.


 
19:37
51.

Yann nimmt nach Ballverlust von Bolly Tempo auf. Sein Distanzschuss geht deutlich drüber.


 
19:35
49.

Noch hat sich am Bild der ersten 45 Minuten nichts geändert: Fürth steht kompakt, geht resolut in die Zweikämpfe. Karlsruhe sucht vergeblich nach Lücken.


 
19:34
47.

Es ist noch nicht der Abend von Olympia-Fahrer Prömel. Der nächste Fehlpass, weil Djokovic ein Zuspiel erahnt hatte.


 
19:32
46.

Oral hat seine unveränderte Elf früh wieder aufs Feld geschickt. Fünf Minuten vor den Fürthern war der KSC auf dem Platz.


 
Anpfiff 2. Halbzeit

 
19:15

Gellendes Pfeifkonzert im Wildparkstadion! Der KSC liegt gegen clevere Fürther nicht unverdient mit 0:2 zurück. Narey machte mit seinem Knaller den Anfang, Bolly setzte noch einen drauf. Für Oral wird's nun richtig eng. Bleibt die Frage: Was können die Badener noch ausrichten?


 
Abpfiff 1. Halbzeit

 
19:15
45.

Aus einer Ecke der Karlsruher resultiert ein Fürther Konter. Am Strafraum angekommen ist Narey aber zu verspielt, seine Ablage mit der Hacke findet Berisha nicht.


 
19:14
44.

Radoki wird sein Engagement beim Kleeblatt bislang nicht bereuen. Aktuell sieht alles nach seinem zweiten Sieg im zweiten Spiel aus.


 
19:12
42.

Geht noch was vor der Pause? Diamantakos & Co. finden praktisch nicht statt.


 
19:11
41.

Das ist viel zu schwach: Yamada tritt den Standard genau in die Arme von Megyeri.


 
19:11
41.

Nächster Standard für die Gastgeber: Sararer trifft Diamantakos. Was springt diesmal dabei raus?


 
19:09
39.

Sararer nimmt es mit gleich drei Gegenspielern auf, sein Pass in die Spitze kommt dann aber nicht an.


 
19:08
38.
Gelbe Karte: Bader (Karlsruher SC)

Bader senst Berisha mit offener Sohle übel um. Gelb - und die muss man geben.


 
19:07
37.

Die Pässe kommen im Angriffsdrittel einfach nicht an, der Unmut im KSC-Block wächst.


 
19:06
36.

Valentini steht beim Freistoß bereit, bleibt mit seinem Schlenzer aber an der Mauer hängen. Gefahr verpufft.


 
19:05
35.

Die Gastgeber spielen es bis ins letzte Drittel gar nicht so schlecht, dann fehlt es aber an Präzision.


 
19:03
33.

Die Hausherren verschieben das Spielgeschehen wieder in die Hälfte des Gegners. Megyeri wird allerdings kaum beschäftigt.


 
19:02
32.
Spielerwechsel: Kom für Thoelke (Karlsruher SC)

Thoelke geht runter, ist wohl angeschlagen. Kom ist nun dabei.


 
19:01
31.

Narey ist nicht zu bremsen, im Verbund mit Heidinger beschäftigt er die KSC-Abwehr - und holt die nächste Ecke heraus.


 
19:00
31.

Diamantakos nimmt die Kugel toll mit. Bringt aber nichts, der Grieche stand zuvor schon im Abseits.


 
18:59
29.

Bei der Oral-Elf geht in dieser Phase wenig zusammen, der KSC-Coach treibt seine Mannschaft an der Seitenlinie aber nach vorne.


 
18:57
27.

Aus einem Abstoß von Megyeri resultiert beinahe das 3:0 für die Fürther! Sararer legt die Kugel gedankenschnell über die Viererkette, Narey versucht es mit einem Lupfer gegen den herausstürmenden Vollath. Über Vollath hinweg, aber auch über den Querbalken.


 
18:56
26.

So spielt es sich für die Gäste natürlich noch mal deutlich einfacher. Der Plan von Radoki geht bislang komplett auf.


 
Karlsruher SC
0
:
2

SpVgg Greuther Fürth
18:54
24.
0:2 Bolly (Linksschuss, Sararer)

Es kommt noch dicker für den KSC: Prömel verliert den Ball im Aufbauspiel, Sararer spritzt dazwischen und ist wieder hellwach. Im perfekten Moment legt er in den Lauf von Bolly, der frei vor Vollath unbeeindruckt mit links vollstreckt. 0:2 aus Sicht der Hausherren!


 
18:52
22.

Das Tempo der ersten Minuten ist etwas verflogen. Fürth verteidigt kompakt und lauert auf Konter. Das schmeckt der SpVgg scheinbar ganz gut.


 
18:51
21.

Auf die Unterstützung der Fans können die Hausherren weiter bauen. Bleibt es länger beim 0:1, dürfte die Stimmung aber wohl noch umschlagen.


 
18:50
20.

Die ersten 20 Minuten sind durch: Wann findet der KSC mal ernsthaft die Lücken?


 
18:48
18.
Gelbe Karte: Yamada (Karlsruher SC)

Yamada sieht die erste Gelbe Karte der Partie. Nun muss der Japaner mächtig aufpassen in den Zweikämpfen.


 
18:44
15.

Bader bewahrt sein Team vor dem möglichen 0:2! Einen leichtfertigen Ballverlust von Yamada nutzt Sararer, der unmittelbar Berisha auf die Reise schickt. Der Norweger hat viel Wiese vor sich - Bader ist aber dazwischen und drängt den bulligen Angreifer ab. Das war richtig wichtig.


 
18:43
13.

Ein Mittel, das die Gastgeber immer wieder heranziehen: lange Diagonalbälle. Bisher noch ohne Ertrag.


 
18:42
12.

Ein munterer Beginn, der SpVgg ist das neu gewonnene Selbstvertrauen in den Offensivaktionen anzumerken.


 
18:40
10.

Die Badener nisten sich vor dem gegnerischen Strafraum ein. Djokovic lässt sich zum nächsten Foul hinreißen, der KSC geht mit seinen Standards bislang aber schlampig um.


 
18:39
10.

Yamada hebt den nächsten Freistoß an den zweiten Pfosten, doch Franke ist im Luftduell nur schwer zu bezwingen. Gefahr gebannt.


 
18:38
9.

Dicke Chance für den KSC! Yamada behält im Zentrum die Übersicht, Yann scheitert aus kurzer Distanz nach einem feinen Schlenker an Megyeri. Das hätte durchaus das 1:1 sein können.


 
18:37
7.

Das haben sich Oral, Kreuzer & Co. natürlich ganz anders vorgestellt. Die ersten Pfiffe folgen von den Rängen, weil Narey schon wieder seinen Gegenspieler überläuft.


 
Karlsruher SC
0
:
1

SpVgg Greuther Fürth
18:35
6.
0:1 Narey (Rechtsschuss, Sararer)

Was für ein Start für die SpVgg! Heidinger wird auf seiner rechten Seite nicht bedrängt, Sararer legt im Strafraum per Kopf quer. Narey nimmt die Kugel kurz mit und jagt sie aus spitzem Winkel unter die Latte. Keine Chance für Vollath. Wie reagiert der KSC auf den frühen Schock?


 
18:35
5.

Ganz langer Ball auf Diamantakos, der genau darauf gelauert hatte. Abseits.


 
18:34
5.

Thoelke stoppt Gießelmann an der Seitenlinie regelwidrig, Aarnink ermahnt den Karlsruher Verteidiger.


 
18:34
4.

Die Hereingabe segelt in Richtung Megyeri, der die Kugel unbeeindruckt runterpflückt.


 
18:33
4.

Die Fürther gehen - wie von Radoki gewünscht - rustikal zu Werke. Nächster Freistoß für die Hausherren im linken Halbfeld.


 
18:33
3.

Sverko nimmt über links Tempo auf, will durchstecken. Franke aber hat aufgepasst und ist im goldrichtigen Moment dazwischen.


 
18:32
3.

Fürth im Vorwärtsgang, Narey lässt sich aber zu einem Offensivfoul hinreißen. Freistoß tief in der Karlsruher Hälfte.


 
18:31
1.

Vollath hält kurz den Ball und redet beruhigend auf die Kollegen ein. Über Ballkontrolle will der KSC ins Spiel finden.


 
18:30
1.

Die Kugel im Wildparkstadion rollt. Wer startet besser in das immens wichtige Kräftemessen?


 
Anpfiff 1. Halbzeit

 
18:29

Vor dem Anstoß geht die Schweigeminute in Gedenken an die Opfer des Flugzeugabsturzes in Kolumbien über die Bühne.


 
18:27

Angeführt von Referee Arne Aarnink betreten die 22 Akteure den Rasen. Hofmann gewinnt die Wahl, Karlsruhe hat Anstoß.


 
18:19

Zu den Aufstellungen: Bei den Hausherren hütet Vollath für Orlishausen das Tor, Valentini ersetzt den Gelb-gesperrten Stoppelkamp. Drei Wechsel gibt es auf der Gegenseite, Bolly kommt dabei zu seinem Startelfdebüt für die SpVgg. Zudem rücken Gießelmann und Sararer in die Mannschaft.


 
18:17

"Über den Spirit und den in der Mannschaft zweifelsohne vorhandenen Teamgeist wollen wir zum Erfolg kommen", sagte KSC-Coach Oral am Donnerstag: "Von dem Spiel gegen Nürnberg an haben wir in vielen Phasen der Spiele doch eine sehr ansehnliche Partie absolviert, haben uns selbst aber immer wieder im Weg gestanden. Daran müssen wir arbeiten, dürfen aber den Faktor Geduld nicht außer Acht lassen."


 
18:13

Was Radoki seiner Elf mit auf den Weg gab? "Uns erwartet eine Mannschaft, die ein unheimlich gutes Umschaltspiel von der Defensive in die Offensive hat." Die Badener seien zudem eine "sehr kompakte Mannschaft mit viel Leidenschaft und Schnelligkeit".


 
18:07

Und: Zum 37. Mal treffen der KSC und das Kleeblatt aufeinander, damit fand dieses Duell von allen Paarungen dieser Saison am häufigsten statt. 16 der bisherigen 36 Vergleiche entschieden die Badener für sich (8 Remis, 12 Pleiten).


 
18:03

Was für den Karlsruher SC und Oral spricht? Die Badener haben ihre letzten beiden Heimspiele gegen Fürth beide gewonnen (1:0, 2:1).


 
18:00

In den nächsten beiden Spielen könnte sich die SpVgg der ärgsten Sorgen entledigen: Nach dem Gastspiel beim KSC wartet das Heimspiel gegen das abgeschlagene Schlusslicht St. Pauli.


 
17:56

Von Ruhe wollte Radoki allerdings unter der Woche (noch) nichts wissen: "Als erstes steht die Arbeit, dann kommt die Kür." Denkt im Fürther Lager jemand anders, "wird es eine Bauchlandung geben", so die Prophezeiung des 44-Jährigen. Was der Ex-Profi vor allen Dingen von seiner Mannschaft sehen will? "Leidenschaft."


 
17:56

Fürths neuer Trainer Janos Radoki dagegen kann erstmal in Ruhe arbeiten - auch weil seine Premiere gelang. Beim 2:1 der SpVgg gegen Bielefeld gelang Joker Tripic in der 90. Minute der glückliche Siegtreffer.


 
17:48

Eines aber unterscheidet die beiden Klubs: Die Franken haben bereits den Trainer gewechselt, die Badener davon bislang noch abgesehen. Verlieren die Karlsruher ihr heutiges Heimspiel, dürfte es für Coach Tomas Oral allerdings so richtig eng werden.


 
17:47

Denn: Beide Mannschaften stecken im Abstiegskampf, der KSC (15., 12 Punkte) und das Kleeblatt (13., 17) sehnen sich aktuell nach ruhigerem Fahrwasser.


 
17:41

Die Anziehungskraft der Partie zwischen dem Karlsruher SC und der SpVgg Greuther Fürth dürfte sich in Grenzen halten. Das ändert allerdings nichts an der Tatsache, dass es ab 18.30 Uhr um enorm viel geht.


 
20:17, Wildparkstadion
Spielerwechsel (90. Min + 2)
Freis
für Ve. Berisha
SpVgg Greuther Fürth
TABELLE
Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1 15 13 32
2 15 10 30
3   15 11 28
4 15 9 27
5 15 8 25
6   15 6 24
7   15 4 23
8   15 4 23
9   15 6 22
10 15 -8 20
11 15 -2 19
12   15 -3 18
13 15 -5 18
14   15 -4 15
15 15 -9 14
16 15 -10 12
17   15 -15 11
18   15 -15 7
MANNSCHAFTSDATEN
Karlsruher SC
Aufstellung:
Vollath (3) - 
Bader (4)    
Thoelke (4,5)    
Stoll (5,5) , 
Sverko (4)    
Prömel (5,5) , 
Yamada (4)    
Valentini (5)        
Yann (5,5) , 
Kamberi (5) - 
Diamantakos (4)    

Einwechslungen:
32. Kom (3) für Thoelke
56. Mavrias (4,5) für Sverko
62. Hoffer     für Valentini
Trainer:
SpVgg Greuther Fürth
Aufstellung:
Megyeri (1,5) - 
Heidinger (4)    
M. Franke (2) , 
Rapp (4) , 
Gießelmann (3,5)    
A. Hofmann (2,5)    
Djokovic (3)    
Narey (3)        
Ve. Berisha (4)    
Bolly (3)        
Sararer (2)    

Einwechslungen:
77. Dursun für Bolly
79. Tripic für Sararer
90. + 2 Freis für Ve. Berisha
Trainer:
SPIELINFO
Anstoß:
02.12.2016 18:30 Uhr
Stadion:
Wildparkstadion, Karlsruhe
Zuschauer:
10575
Spielnote:  4
ein verdienter Fürther Sieg. In einer spielerisch mäßigen Partie setzten die Gäste erfolgreich auf Konter. Der KSC blieb ungefährlich.
Chancenverhältnis:
3:6
Eckenverhältnis:
5:2
Schiedsrichter:
 Arne Aarnink (Nordhorn)   Note 2,5
lag bei allen wichtigen Zweikämpfen, so auch bei den Elfmetern, richtig, verwarnte aber zu nachgiebig.

Spieler des Spiels:
 Balazs Megyeri
im Spiel kaum geprüft, sicherte er mit dem gehaltenen Elfmeter den Sieg.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine