Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
SC Freiburg

SC Freiburg

1
:
0

Halbzeitstand
0:0
Karlsruher SC

Karlsruher SC


SC FREIBURG
KARLSRUHER SC
15.
30.
45.

60.
75.
90.













       
SC Freiburg
1
:
0

Karlsruher SC
22:06

Schluss im Schwarzwaldstadion! Freiburg gewinnt letztlich verdient mit 1:0 gegen Karlsruhe und übernimmt vor der Länderspielpause die Tabellenführung. Der KSC verstand es nicht, den Sportclub in der Defensive ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. So genügte Streichs Team ein Powerplay nach dem Seitenwechsel und eine geschickte Abwehrleistung zum Dreier.


 
Schlusspfiff

 
22:05
90.+3
Gelb-Rote Karte: Peitz (Karlsruher SC)

Der Karlsruher fasst Höfler im Strafraum im Zweikampf ins Gesicht und sieht dafür seine zweite Gelbe Karte dieses Spiels. Dabei wurde er erst in der 71. Minute eingewechselt.


 
22:04
90.+2

90 Sekunden bleiben den Gästen noch.


 
22:04
90.+2

Grifo probiert es aus knapp 25 Metern mit einem Flachschuss - knapp am rechten Pfosten vorbei!


 
22:03
90.+1

Freiburg hält den Ball nun in der gegnerischen Hälfte, der KSC kommt nicht vors Tor.


 
22:03
90.+1

Drei Minuten Bonusmaterial!


 
22:03
90.

Freiburg sorgt für Entlastung, Guedé holt im Duell mit Valentini einen Einwurf heraus - tief in der KSC-Hälfte.


 
22:00
88.

Der KSC holt jetzt die Brechstange heraus.


 
22:00
88.
Gelbe Karte: Thoelke (Karlsruher SC)

Der Abwehrmann der Gäste senst Grifo an der Außenlinie um und wird ebenfalls verwarnt.


 
21:59
87.

Grifo erkämpft sich den Ball am eigenen Strafraum und sprintet bis tief in die gegnerische Hälfte, verliert das Leder dann aber im Dribbling.


 
21:58
86.
Gelbe Karte: Guedé (SC Freiburg)

Nachträglich wird der Angreifer für sein Foul an Valentini verwarnt.


 
21:58
86.

Valentini liegt am Boden und muss behandelt werden. Das Spiel ist unterbrochen.


 
21:56
84.

Dr. Felix Brych hat die Szene richtig gesehen, das war kein Strafstoß.


 
21:56
84.
Gelbe Karte: Gulde (Karlsruher SC)

Der KSC-Verteidiger sieht wegen Meckerns Gelb.


 
21:56
84.

Diamantakos legt den Ball von der Grundlinie flach ans Fünfmeterraumeck, Höfler verspringt der Ball bei der Annahme. Die Gäste reklamieren vergebens Handspiel.


 
21:55
83.

Höfler spitzelt Peitz den Ball im Mittelfeld weg, doch Referee Dr. Felix Brych entscheidet auf Foulspiel.


 
21:55
83.
Spielerwechsel: Mujdza für Petersen (SC Freiburg)

Letzter Wechsel des Spiels. Petersen geht.


 
21:53
81.

Die Gäste erwecken nicht den Eindruck, in der gegnerischen Hälfte etwas mit dem Ball anfangen zu wissen.


 
21:53
81.

Inzwischen haben sich die Gäste ein klares Plus in puncto Ballbesitz erarbeitet, der Sportclub hat sich längst zurückgezogen.


 
21:52
79.

Nielsen erkämpft sich die Kugel in der eigenen Hälfte und startet im Alleingang einen Konter, dann legt sich der Ex-Braunschweiger den Ball aber zu weit vor. Chance vertan!


 
21:49
77.
Spielerwechsel: Guedé für Philipp (SC Freiburg)

Der zweite Wechsel der Gastgeber.


 
21:48
76.

Karlsruhe kommt nun und wird wieder offensiver. Doch den Gästen geht im zweiten Abschnitt bisher die Durchschlagskraft im Angriff ab.


 
21:47
75.
Spielerwechsel: T. Fahrenholz für Gouaida (Karlsruher SC)

Damit ist das Wechselkontingent des KSC erschöpft.


 
21:47
76.
Spielerwechsel: Nielsen für Frantz (SC Freiburg)

Auch Christian Streich reagiert und bringt Nielsen.


 
21:46
74.
Gelbe Karte: Peitz (Karlsruher SC)

Taktisches Foul! Peitz hält Höfler im Mittelfeld fest und unterbindet einen Freiburger Konter. Dafür sieht er seine zehnte Gelbe Karte dieser Saison und fehlt gegen 1860 München.


 
21:45
73.

Wieder Diamantakos mit einer Flanke, Gouaida kommt zum Kopfball - geblockt!


 
21:45
73.

Da wäre es beinahe gefährlich geworden! Diamantakos wird halblinks freigespielt und passt die Kugel flach in den Fünfmeterraum, dort kommt Gouaida einen Schritt zu spät.


 
21:44
72.

Doch fällt dem KSC auch in der Offensive etwas ein, um den Tabellenführer zu überlisten?


 
21:44
72.

Karlsruhe gelingt es seit wenigen Minuten wieder, Freiburg etwas weiter vom Tor wegzuhalten.


 
21:43
71.
Spielerwechsel: Peitz für G. Krebs (Karlsruher SC)

Der zweite Tausch der Gäste.


 
21:41
69.

Auf der Gegenseite Aufregung im Freiburger Sechzehner! Diamantakos reklamiert Strafstoß, dabei hat Höfler Gouaida das Leder mit lauteren Mitteln vom Fuß gespitzelt.


 
21:41
69.

Stenzel fasst sich ein Herz und hält aus 30 Metern flach drauf - Vollath ist zur Stelle und hat den Ball im Nachfassen.


 
21:40
68.

Kommt Karlsruhe nochmal zurück? Peitz wird in wenigen Augenblicken den Rasen betreten.


 
21:40
68.

Wieder sucht er Höhn am zweiten Pfosten, dieser legt per Kopf ins Zentrum, doch erneut steht dort kein Freiburger.


 
21:40
68.

Grifo wird sich der Sache annehmen.


 
21:39
67.
Gelbe Karte: Valentini (Karlsruher SC)

Valentini hält Frantz auf der Außenbahn fest und wird dafür verwarnt.


 
21:38
66.
Spielerwechsel: Hoffer für Meffert (Karlsruher SC)

Da ist der Tausch. Meffert muss vom Feld.


 
21:38
66.

Krebs zieht aus 18 Metern halbhoch ab, verzieht aber - deutlich vorbei!


 
21:37
65.

Die Gäste führen kurz aus anstatt den Standard vor das Gehäuse des Sportclubs zu treten.


 
21:37
65.

Gouaida wird im rechten Halbfeld gelegt - Freistoß für Karlsruhe!


 
21:36
64.

Markus Kauczinski reagiert auf den Rückstand. Hoffer wird gleich den Platz betreten.


 
21:35
63.

Höhn erkämpft sich den Ball am gegnerischen Sechzehner, hat die Möglichkeit aus halbrechter Position aufs Tor zu schießen, zögert aber zu lange und lässt sich das Leder wieder abnehmen.


 
21:32
60.

Der KSC lässt sich nun zurückdrängen und weiß nicht so recht, wie ihm geschieht. Freiburg bleibt auf dem Gaspedal.


 
21:32
60.

Die Anhänger der Heimelf skandieren "Spitzenreiter, Spitzenreiter, hey". Durch den Treffer hat Streichs Team Rang eins erklommen.


 
SC Freiburg
1
:
0

Karlsruher SC
21:30
58.
1:0 Frantz (Kopfball, Grifo)

1:0! Der Sportclub führt und belohnt sich für das Powerplay nach Wiederbeginn. Grifo tritt die Ecke, Frantz setzt sich im Duell mit Gulde durch und nickt ein.


 
21:30
58.

Vollath unter Dauerbeschuss! Grifo wird auf dem rechten Flügel freigespielt und zieht umgehend ab. Er visiert das kurze Eck an, Vollath pariert zur Ecke.


 
21:29
56.

Der Deutsch-Italiener bringt den Ball mit Schnitt vors Tor, am zweiten Pfosten verpasst Höhn.


 
21:28
56.

Freistoß für Freiburg im rechten Halbfeld - Grifo steht bereit.


 
21:27
55.

Prömel zieht aus gut 20 Metern zentraler Position ab, trifft den Ball aber nicht richtig - drüber!


 
21:26
54.

Nun der KSC mit seinem ersten Vorstoß nach dem Seitenwechsel: Valentini marschiert über den rechten Flügel mit und kommt zur Flanke, findet mit seiner flachen Hereingabe aber keinen Teamkollegen.


 
21:25
53.

Philipp weicht auf den Flügel aus und setzt sich gegen zwei Gegenspieler durch, seine Flanke landet am Außennetz. Der Angreifer reklamiert zwar Eckball, doch Schiedsrichter Dr. Felix Brych entscheidet auf Abstoß.


 
21:24
52.

Grifo erkämpft sich den Ball auf der linken Außenbahn, sprintet ins Zentrum, legt sich das Leder aber zu weit vor und verliert es.


 
21:24
51.

Kauczinskis Mannschaft ist noch in der Kabine.


 
21:23
51.

Es brennt im KSC-Strafraum! Höfler marschiert durchs Mittelfeld und hält aus der zweiten Reihe flach drauf - knapp vorbei!


 
21:22
50.

Nächste Großchance für die Heimelf! Das muss die Führung sein! KSC-Keeper Vollath spielt Abrashi die Kugel in die Füße, der Mittelfeldmann läuft alleine auf das Gehäuse der Gäste zu, scheitert aber an Vollath.


 
21:21
49.

Gute Gelegenheit für die Gastgeber! Frantz kommt aus halblinker Position zum Abschluss, jagt die Kugel aber über den Kasten.


 
21:20
48.

Freiburg ist in den ersten Minuten des zweiten Abschnitts präsenter. Findet der Sportclub nun zu seinem Spiel?


 
21:20
48.

Günter tritt eine Flanke von der linken Seite an den langen Pfosten, Frantz legt per Kopf vors Tor, findet aber keinen Abnehmer.


 
21:18
46.

Beide Teams spielen unverändert weiter.


 
21:18
46.

Weiter geht's im Breisgau!


 
Anpfiff 2. Halbzeit

 
21:00

Ohne Nachspielzeit geht es in die Pause - für den SCF ist es bislang ein Geduldsspiel gegen gut verteidigende Karlsruher. Die Gäste sorgten ihrerseits vor allem durch Diamantakos einige Male für Alarm.


 
Abpfiff 1. Halbzeit

 
20:59
44.

Mit einem hohen Ball von Stenzel hat Vollath Probleme, doch er fängt den Ball im Nachfassen vor dem lauernden Petersen.


 
20:57
43.

Günter hat nach einem guten Pass von Grifo Platz auf dem linken Flügel, doch er wird von Valentini fair am Sechzehner gestoppt.


 
20:55
40.

... doch die hohe Hereingabe wird von der groß gewachsenen KSC-Abwehr herausgeköpft.


 
20:54
40.

Ecke für Freiburg von links - eine Angelegenheit für Grifo...


 
20:53
39.

Günter schickt Grifo auf dem linken Flügel, der setzt sich gegen drei durch. Doch seine Hereingabe ist zu unpräzise.


 
20:51
37.

Gefahr im SCF-Strafraum: Nach einer Ecke von Sallahi köpft Valentini aufs Tor, doch Schwolow pariert stark.


 
20:50
35.

Szenenapplaus für Petersen: Nach einem verunglückten Zuspiel holt der Stürmer noch einen Einwurf heraus.


 
20:48
34.

Jetzt versucht Freiburg, das Spiel wieder zu gestalten, doch der KSC bietet wenig Freiräume.


 
20:45
31.
Gelbe Karte: Höfler (SC Freiburg)

Höfler steigt gegen Meffert zu hart ein - Gelb!


 
20:44
30.

Karlsruhe bleibt am Drücker: Prömel schickt Yamada, doch Kempf geht dazwischen.


 
20:42
28.

Die nächste dicke Gelegenheit für die Nordbadener: Valentini flankt auf Gouaida, der trifft ins Tor - doch er stand knapp im Abseits.


 
20:41
26.

Riesenchance für den KSC! Diamantakos legt mit der Hacke für Valentini ab, dessen geblockter Schuss gelangt zurück zu Diamantakos, doch dessen Schuss aus fünf Metern geht drüber.


 
20:38
24.

Wirklich zwingende Torchancen konnte sich noch keines der beiden Teams erspielen.


 
20:36
22.

Vollath fängt eine Freistoßflanke von Grifo sicher.


 
20:35
21.

Stenzel flankt von rechts flach zu Petersen, der legt für Philipp ab - dessen Schuss wird geblockt.


 
20:33
19.

Grifo behauptet sich gut auf dem Flügel und zieht in den Strafraum, doch sein Flachschuss ist zu harmlos.


 
20:32
18.

... der bringt nichts ein.


 
20:32
17.

Höfler legt Gouaida - Freistoß für Karlsruhe...


 
20:30
16.

Chance für die Karlsruher: Diamantakos läuft zentral auf den Sechzehner zu, doch sein Abschluss wird geblockt. Auch Prömels Schussversuch kommt nicht durch.


 
20:29
14.

Freiburg ist um Ballsicherheit bemüht, doch die Nordbadener stehen diszipliniert und lassen bislang wenig Gefahr aufkommen.


 
20:26
12.

Schöne Kombination des KSC im Mittelfeld, doch der Pass auf den Flügel ist zu steil für Gouaida.


 
20:24
10.

Valentini setzt sich auf rechts gegen Günter durch und probiert es aus der Distanz - der Schuss geht deutlich über den Kasten.


 
20:23
9.

Erste Aufregung im KSC-Sechzehner: Frantz' Schuss wird geblockt, dann braucht Abrashi zu lang zum Abschluss.


 
20:21
7.

Wieder wird Diamantakos zentral geschickt, doch Schwolow klärt aufs Neue.


 
20:21
7.

Die darauf folgende Ecke bringt nichts ein.


 
20:20
6.

Freistoß für den KSC von halbrechts, doch Sallahi zieht den Ball in die Mauer.


 
20:19
5.

Der KSC versteckt sich nicht und versucht, das Spiel zu gestalten.


 
20:18
3.

Yamada schickt Diamantakos zentral, doch SC-Keeper Schwolow ist zur Stelle und kann abfangen.


 
20:15
1.

Der Ball rollt im Breisgau!


 
Anpfiff 1. Halbzeit

 
19:49

Geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Dr. Felix Brych, ein 40-jähriger Jurist aus München.


 
19:32

KSC-Coach Kauczinski nimmt gleich vier Wechsel vor: Anstelle von Traut, Peitz, Barry und Nazarov rücken Valentini, Meffert, Prömel und Gouaida in die Anfangsformation.


 
19:31

Zu den Aufstellungen: Streich stellt sein Team nach dem 3:1 in Frankfurt auf zwei Positionen um: Für Niederlechner (gesperrt) und Guedé (Bank) spielen Philipp und Petersen.


 
19:14

Der KSC hofft außerdem auf seine Auswärtsstärke: Aus den letzten vier Partien auf fremdem Rasen holten die Blau-Weißen neun Punkte. Dass Karlsruhe nur schwer zu knacken ist, beweisen zudem drei Spiele ohne Gegentreffer.


 
19:12

Zwar gehen die Karlsruher als klarer Außenseiter in dieses Duell, aber "gegen spielerisch starke Mannschaften haben wir immer gut ausgesehen. Zudem sind wir für jeden Gegner eine harte Nuss", so Kauczinski.


 
19:10

Auch die Karlsruher freuen sich auf das Baden-Derby: "Das wird schon ein besonderes Spiel vor ausverkauftem Haus", gibt KSC-Coach Markus Kauczinski zu.


 
19:07

Gegen den KSC erwartet der Sportclub heute eine "taktisch anpruchsvolle Aufgabe. Es wird schwer, Tore zu schießen", sagt Streich, der glaubt, "dass es bis zur letzten Sekunde total eng wird".


 
19:05

Immerhin sitzt den Freiburgern Verfolger Nürnberg im Genick und punktet zuverlässig. Darin sehen die Breigauer aber keinen Nachteil: "Ich glaube, dieser Druck hat uns gutgetan", sagt Torjäger Petersen, der die Clubberer dennoch als "Quälgeister" bezeichnet.


 
19:03

Der Sportclub hat seine letzten fünf Spiele allesamt gewonnen. Gibt es heute den sechsten Sieg in Folge? "Es geht mir weniger um die Statistik, sondern mehr um das Ergebnis", sagt SCF-Trainer Christian Streich.


 
19:00

Derbytime im Schwarzwaldstadion: Der SC Freiburg (2.) trifft auf den Karlsruher SC (10.).


29.07.16
 
1 / 14

22:05, Schwarzwald-Stadion
Gelb-Rote Karte: (90. Min + 3)
Peitz
Karlsruher SC
TABELLE
Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1 27 29 56
2 27 18 56
3   27 22 53
4 27 5 45
5 27 17 44
6   27 3 37
7   27 -4 37
8 27 5 36
9 27 5 35
10 27 -6 35
11   27 -2 33
12   27 -3 31
13   27 -7 30
14   27 -14 29
15 27 -13 27
16 27 -13 25
17   27 -21 24
18   27 -21 19
MANNSCHAFTSDATEN
SC Freiburg
Aufstellung:
Schwolow (3) - 
P. Stenzel (3) , 
Höhn (2,5) , 
Kempf (3) , 
C. Günter (2,5) - 
Höfler (3)        
Abrashi (2,5) - 
Frantz (2)        
Grifo (2,5) - 
Philipp (3)    
Petersen (3,5)    

Einwechslungen:
76. Nielsen für Frantz
77. Guedé     für Philipp
83. Mujdza für Petersen
Trainer:
Karlsruher SC
Aufstellung:
Vollath (3)    
Valentini (2,5)    
Thoelke (3)    
Gulde (3)    
Sallahi (4) - 
G. Krebs (4)    
Meffert (3,5)    
Gouaida (4,5)    
Yamada (4) - 
Prömel (2,5) - 

Einwechslungen:
66. Hoffer für Meffert
71. Peitz     für G. Krebs
75. T. Fahrenholz für Gouaida
Trainer:
SPIELINFO
Anstoß:
21.03.2016 20:15 Uhr
Stadion:
Schwarzwald-Stadion, Freiburg
Zuschauer:
24000 (ausverkauft)
Spielnote:  3
nach einer taktisch geprägten Anfangsphase nahm die Partie Fahrt auf, beide Teams versuchten, mit Kombinationsspiel zum Erfolg zu kommen.
Chancenverhältnis:
7:5
Eckenverhältnis:
5:2
Schiedsrichter:
 Dr. Felix Brych (München)   Note 2
hat alle entscheidenden Situationen richtig bewertet.

Spieler des Spiels:
 Mike Frantz
permanent unterwegs, war nicht nur wegen seines Kopfballtors auffälligster Akteur.