Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
FC St. Pauli

FC St. Pauli

3
:
4

Halbzeitstand
0:2
SC Paderborn 07

SC Paderborn 07


FC ST. PAULI
SC PADERBORN 07
15.
30.
45.


60.
75.
90.













       
FC St. Pauli
3
:
4

SC Paderborn 07
20:21

Es reicht nicht mehr für St. Pauli, Wolfgang Stark beendet die Partie! Paderborn gewinnt erstmals nach 13 Partien ohne Sieg - und das nicht unverdient. Für die Hamburger ist die zweite Niederlage in Folge ein herber Schlag im Aufstiegsrennen. Die Ostwestfalen indes schöpfen Hoffnung im Keller.


 
Schlusspfiff

 
20:21
90.+4

Eine halbe Minute noch.


 
20:21
90.+4

Die Hamburger rennen an.


 
FC St. Pauli
3
:
4

SC Paderborn 07
20:20
90.+3
3:4 Picault (Kopfball, Rzatkowski)

Picault nährt die Hoffnungen. Rzatkowski flankt, Picault köpft - nur noch 3:4 aus Sicht St. Paulis.


 
20:19
90.+2
Gelbe Karte: Bakalorz (SC Paderborn 07)

Der Linksverteidiger grätscht Picault ab und sieht Gelb! Nochmal Freistoß für St. Pauli.


 
20:18
90.+2

St. Pauli bleiben nur noch gut zwei Minuten, das dürfte nicht mehr reichen.


 
20:18
90.+1
Spielerwechsel: Pepic für Wydra (SC Paderborn 07)

Der letzte Tausch der Ostwestfalen.


 
20:17
90.

Vier Minuten Nachspielzeit!


 
20:17
90.

Sobiech, längst im Mittelsturm, geht ins Luftduell mit Bertels, Wolfgang Stark will ein Foul erkannt haben und pfeift St. Paulis Kapitän zurück.


 
20:16
90.

Es läuft bereits die letzte Minute der regulären Spielzeit.


 
20:16
89.

Sobota wird im rechten Halbfeld gelegt, der anschließende Freistoß bringt aber keine Gefahr.


 
20:15
88.

Die Hamburger machen nochmal Druck und schnüren Paderborn hinten ein.


 
20:13
86.

Stoppelkamp tritt einen Freistoß von der rechten Seite hinter das Tor.


 
20:12
86.

Ein paar bleiben St. Pauli noch.


 
FC St. Pauli
2
:
4

SC Paderborn 07
20:11
84.
2:4 Sobota (Rechtsschuss)

Geht doch noch etwas? Picault tankt sich über links durch und flankt die Kugel an den zweiten Pfosten. Dort steht Sobota völlig frei. Er scheitert er am Pfosten, beim Nachschuss dann an Heuer Fernandes. Doch beim dritten Versuch ist der SCP-Keeper geschlagen.


 
20:10
83.

Stoppelkamp dringt von der rechten Seite in den Strafraum ein, seine Flanke ist allerdings zu unpräzise.


 
20:09
82.

Nun muss die Heimelf gar aufpassen, um ein Debakel zu verhindern. Wer hätte das vor dem Spiel gedacht?


 
FC St. Pauli
1
:
4

SC Paderborn 07
20:08
81.
1:4 Bertels (Linksschuss, Hartherz)

Jetzt wird es bitter für die Hamburger! Hartherz spielt Bertels den Ball in den Lauf, der soeben eingewechselte Mittelfeld zieht von der Strafraumgrenze umgehend ab und überrascht Himmelmann mit einem platzierten Schuss - 1:4!


 
20:06
79.
Spielerwechsel: Picault für Dudziak (FC St. Pauli)

Auch Ewald Lienen wechselt jetzt zum zweiten Mal.


 
20:06
79.

Dem Tabellenvierten läuft allmählich die Zeit davon.


 
20:05
78.
Spielerwechsel: Bertels für Koc (SC Paderborn 07)

Der zweite Wechsel der Gäste.


 
20:04
77.

Der Ball liegt im Paderborner Tor, St. Pauli jubelt über Sobotas Treffer, doch der Pole stand vor seinem Abschluss im Abseits.


 
20:02
75.
Gelbe Karte: Helenius (SC Paderborn 07)

Wolfgang Stark wertet Helenius' Einsatz in einem Zweikampf als Foul, der SCP-Angreifer ist damit nicht einverstanden und mimt in Richtung des Linienrichters mit beiden Händen eine Brille. Dafür sieht er Gelb!


 
20:01
74.

Maier probiert es aus der zweiten Reihe - geblockt!


 
20:00
73.

Himmelmann greift eine Flanke von Stoppelkamp mühelos aus der Luft.


 
19:59
72.

Wieder wird Paderborn gefährlich, wieder ist Helenius der Protagonist: Der Angreifer zieht aus halbrechter Position ab - drüber!


 
19:58
71.

Dudziak foult Hartherz - Freistoß für den SCP, tief in der eigenen Hälfte.


 
19:56
69.

Der dritte Gegentreffer scheint St. Pauli den Wind etwas aus den Segeln genommen zu haben.


 
19:55
68.
Spielerwechsel: Krauße für Stöger (SC Paderborn 07)

Auch Paderborns Trainer René Müller tauscht zum ersten Mal.


 
19:53
66.

Der SCP-Kapitän hat eine blutende Wunde am Kopf, auch Ziereis muss abseits des Rasens behandelt werden. Die Partie läuft wieder.


 
19:52
65.

Bakalorz und Ziereis rauschen nach einer Ecke mit den Köpfen aneinander. Beide bleiben liegen, die Partie ist unterbrochen.


 
19:52
65.
Spielerwechsel: Maier für Choi (FC St. Pauli)

Der erste Wechsel des Spiels.


 
19:49
62.

Alushi tritt den Freistoß in die Mauer.


 
19:48
62.

Ruhender Ball für Lienens Elf aus dem linken Halbfeld.


 
FC St. Pauli
1
:
3

SC Paderborn 07
19:46
59.
1:3 Helenius (Linksschuss, Stoppelkamp)

Und plötzlich ziehen die Gäste wieder auf zwei Treffer davon. Koc schickt Stoppelkamp auf der rechten Seite die Linie entlang, der Offensivmann flankt die Kugel vor das Tor, wo Helenius mit links abschließt. Himmelmann kommt zwar heran, doch der Ball trudelt Richtung Tor. Ziereis steht auf dem falschen Fuß und kann die kullernde Kugel nicht mehr wegschlagen - 1:3!


 
19:45
58.

Narey klärt eine Sobota-Flanke vor dem einköpfbereiten Sobiech zur Ecke.


 
19:45
58.

Bakalorz nickt die Rzatkowski-Hereingabe aus der Gefahrenzone.


 
19:44
57.

Narey hält Choi im Zweikampf fest - Freistoß für St. Pauli im linken Halbfeld!


 
19:43
56.

Sobota verstolpert die Kugel auf der rechten Seite beim Versuch, ein Dribbling zu starten. Einwurf!


 
19:42
56.

Freistoßflanke Rzatkowski, Kopfball Hornschuh - vorbei!


 
19:42
55.

Wydra kommt an der Seitenlinie gegen Buballa zu spät in den Zweikampf - Foul!


 
19:41
54.

St. Pauli lebt - und hat noch ausreichend Zeit, den Rückstand umzubiegen.


 
19:40
53.

Geraten die Gäste nun ins Wanken?


 
FC St. Pauli
1
:
2

SC Paderborn 07
19:38
51.
1:2 L. Sobiech (Foulelfmeter, Rechtsschuss, L. Sobiech)

Der Abwehrmann bewahrt die Nerven und drischt die Kugel unter die Latte. Heuer Fernandes hat nicht den Hauch einer Chance.


 
19:38
51.
Gelbe Karte: Sebastian (SC Paderborn 07)

Der Ex-Leipziger wird für das Foulspiel verwarnt.


 
19:38
51.
Foulelfmeter für FC St. Pauli (Sebastian an L. Sobiech)

Sebastian umklammert Sobiech im Sechzehner nach einem Rzatkowski-Freistoß - klare Sache: Strafstoß!


 
19:37
50.

Alushi flankt den Ball aus dem linken Halbfeld flach herein - keine Gefahr!


 
19:36
50.

Choi will eine Flanke von der rechten Seite am zweiten Pfosten volley nehmen, trifft das Spielgerät aber nicht richtig.


 
19:35
48.

Dudziak legt die Kugel nach einem weiten Ball per Kopf auf Rzatkowski ab. Dessen Schuss aus der Distanz verfehlt sein Ziel deutlich.


 
19:34
47.

Schon in den ersten Minuten wird ersichtlich, dass sich St. Pauli noch lange nicht ergeben hat. Die Hamburger beginnen engagiert.


 
19:33
46.

Beide Mannschaften spielen unverändert weiter.


 
19:32
46.

Der zweite Abschnitt ist in Gange.


 
Anpfiff 2. Halbzeit

 
19:15

Pause am Millerntor! Paderborn geht mit einem verdienten 2:0-Vorsprung in die Kabine. St. Pauli hat zwar mehr vom Spiel, erarbeitet sich allerdings kaum Torchancen. Die Ostwestfalen stehen relativ sicher in der Defensive und werden bei ihren Gegenstößen immer wieder gefährlich.


 
Abpfiff 1. Halbzeit

 
19:14
45.

Wydra wühlt sich im rechten Halbfeld durch, letztlich fällt die Kugel Stoppelkamp vor die Füße. Der Ex-Löwe zieht aus der zweiten Reihe ab - deutlich drüber!


 
19:13
43.

Wydra holt Choi im Mittelfeld von den Beinen, Wolfgang Stark entscheidet völlig zurecht auf Foulspiel. Obwohl Stoppelkamp den Ball anschließend auf die Tribüne jagt, kommt er um eine Gelbe Karte herum.


 
19:11
42.

Paderborn führt kurz aus, Stoppelkamp lässt Rzatkowski und Buchtmann stehen und zieht dann aus rund acht Metern in halblinker Position ab - drüber!


 
19:11
41.

Nach dem Ballgewinn kontert Paderborn. Das Resultat: Koc holt die nächste Ecke heraus.


 
19:10
41.

Choi wird auf der linken Seite von Sobota in Szene gesetzt, der Koreaner sucht Rzatkowski am zweiten Pfosten, doch Wahl ist per Kopf dazwischen.


 
19:08
39.

Die Gäste liegen nicht unverdient in Front. Sie präsentieren sich laufstark und taktisch bestens eingestellt. Und jeder einzelne Gegenstoß sorgt für Torgefahr.


 
19:07
38.

Dudziak probiert es aus halblinker Position und spitzem Winkel, Wahl wirft sich in den Schuss und blockt. Heuer Fernandes muss nicht eingreifen.


 
19:06
37.

Die dritte Ecke in Serie bringt dem SCP nichts ein. Es bleibt ungefährlich.


 
19:06
36.

Ecke Stöger, Kopfball Wahl, super Parade von Himmelmann - fast das dritte Tor der Ostwestfalen!


 
19:05
36.

Koc zieht von der linken Seite in die Mitte, Sobiech lenkt die Kugel mit der Hüfte zur ersten SCP-Ecke.


 
19:04
35.

Nun wagen die Gäste mal wieder einen Vorstoß! Koc spielt auf der linken Außenbahn einen Doppelpass mit Stöger. Seine anschließende flache Hereingabe landet aber vor den Füßen von Sobiech.


 
19:02
33.

Ziereis steigt im Zentrum hoch, kommt mit dem Kopf aber nicht ganz heran.


 
19:02
32.

Chois nächste Flanke wird geblockt - wieder Ecke!


 
19:01
31.

Alushis halbhohe Hereingabe landet am ersten Pfosten und bleibt ungefährlich.


 
19:00
31.

Choi holt im Duell mit Hartherz eine Ecke heraus.


 
18:59
29.

Die Gastgeber haben sich längst ein Plus in puncto Ballbesitz erarbeitet, doch nun müssen Lösungen gegen die kompakte SCP-Hintermannschaft her.


 
18:57
27.

Paderborn steht wieder tief und lauert auf weitere Gegenstöße.


 
18:56
27.

St. Pauli scheint unbeeindruckt zu sein vom zweiten Gegentreffer und läuft wieder an.


 
FC St. Pauli
0
:
2

SC Paderborn 07
18:54
24.
0:2 Hartherz (Linksschuss, Stöger)

Und inmitten der Drangphase der Gastgeber erhöht der SCP! Nach einer feinen Kombination spielt Helenius Stöger auf der linken Seite frei, dieser gibt die Kugel flach in die Mitte. Dort steht Hartherz bereit und drückt das Rund aus etwa sechs Metern unter die Latte.


 
18:53
24.

St. Pauli hat längst die Initiative übernommen und drängt die Müller-Elf zurück.


 
18:51
22.

Alushi erkämpft den Ball auf Höhe der Mittellinie, spielt einen Doppelpass mit Dudziak und sprintet Richtung Strafraum. Sebastian hechelt hinterher, doch Alushis Linksschuss landet am Außennetz.


 
18:50
20.

Paderborn steht nun etwas tiefer als zu Beginn der Partie, St. Pauli kommt.


 
18:49
19.

Nächste erstklassige Möglichkeit für Dudziak! Der Offensivmann hält aus rund zehn Metern recht unbedrängt drauf, Heuer Fernandes ist auf dem Posten und pariert zur Seite ab.


 
18:49
19.

Die Heimelf wird stärker.


 
18:47
17.

Choi flankt, Hartherz bugsiert den Ball aus dem Strafraum, ohne entscheidend zu klären. Sobota hat die Schusschance, doch Sebastian klärt den Versuch zum Einwurf.


 
18:46
16.

Helenius wird in zentraler Position freigespielt, der Angreifer zieht aus rund 20 Metern ab - geblockt!


 
18:45
16.

Zum neunten Mal in dieser Spielzeit liegt St. Pauli zurück. Noch nie konnten sie einen Rückstand drehen.


 
18:44
15.

Rund 29.500 Zuschauer sind heute Abend ans Millerntor gekommen.


 
18:43
14.

Choi erhält die Kugel auf der rechten Flanke, dringt in die Mitte und will Dudziak bedienen, doch Sobota läuft dazwischen und krallt sich das Leder. Es springt ihm weit vom Fuß - Abstoß!


 
18:42
13.

Stoppelkamp will Koc mit einem langen Ball aus der eigenen Hälfte in Szenen setzen - zu weit, Himmelmann ist zur Stelle!


 
18:41
12.

Höchst offensiv geführte und unterhaltsame Partie.


 
18:40
11.

Erste Großchance für die Gastgeber! Rzatkowski verpasst eine Flanke, da er ein Luftloch tritt, der Ball springt Dudziak vor die Füße. Der Ex-Dortmunder zieht ab, trifft die Kugel aus fünf Metern aber nicht voll - kein Problem für Heuer Fernandes!


 
18:39
10.

Koc nimmt sich der Sache an, schlenzt den Ball über die Mauer - allerdings auch rund zwei Meter neben den Kasten.


 
18:39
9.

Stöger und Koc stehen bereit.


 
18:38
9.

Ziereis legt Bakalorz knapp 20 Meter vor dem Gehäuse in zentraler Position - Freistoß!


 
18:37
8.

Sofort ertönen Anfeuerungsrufe aus dem St.-Pauli-Block. Und wie reagiert die Heimelf?


 
FC St. Pauli
0
:
1

SC Paderborn 07
18:36
7.
0:1 Helenius (Linksschuss, Narey)

Tor! Der SCP führt! Die Gäste belohnen sich mit einem Traumtor für ihren furiosen Start. Helenius überlupft erst Ziereis, dann Rzatkowski, und hebt die Kugel anschließend aus halbrechter Position mit dem linken Fuß über Himmelmann hinweg ins lange Eck. Was für ein Treffer!


 
18:35
5.

Nach einer Choi-Flanke klärt Hartherz per Kopf genau vor die Füße von Ziereis. Der aufgerückte Innenverteidiger zieht von der Strafraumgrenze in zentraler Position ab - drüber!


 
18:34
4.

Besonders die Gäste haben einen guten Start erwischt.


 
18:33
4.

Stöger tritt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld vor das Tor, St. Pauli kann zunächst nicht entscheidend klären. Doch die folgende Flanke von Bakalorz landet in den Fängen von Himmelmann.


 
18:32
3.

Intensiver Beginn am Millerntor.


 
18:31
2.

Paderborn reklamiert Strafstoß, doch Referee Wolfgang Stark pfeift nicht. Koc war im Sechzehner der Hausherren nach einem Duell mit Buballa zu Boden gegangen.


 
18:30
1.

Ziereis, Sobiech, Himmelmann - St. Pauli lässt die Kugel in den ersten Momenten in den eigenen Reihen laufen.


 
18:30
1.

Das Spiel läuft.


 
Anpfiff 1. Halbzeit

 
18:19

In gut zehn Minuten geht's los!


 
18:09

St. Paulis Coach Ewald Lienen sagte voller Respekt über die Gäste: "Sie haben eine richtig gute Mannschaft. Sie haben nur die richtigen Ergebnisse noch nicht produziert."


 
18:00

Allerdings haben die Hamburger seit Mai 2012 nicht mehr gegen den Bundesliga-Absteiger gewonnen.


 
17:54

Paderborn ist seit Oktober 2015 und 13 Partien ohne Sieg.


 
17:51

Im Vorfeld der Partie erklärte SCP-Coach René Müller: "Ein Abendspiel am Millerntor ist ein absolutes Highlight. Ich freue mich darauf, die Mannschaft auch. Wir sind in der Lage, auch gegen Top-Teams zu punkten."


 
17:46

Die Gäste treten auf dem Kiez im Vergleich zum 1:1 gegen Fürth unverändert an.


 
17:39

Bei den Gastgebern gibt es gegenüber der jüngsten 0:2-Pleite in Heidenheim zwei Änderungen in der Startelf: Anstelle von Picault (Bank) und Thy (Erkältung) laufen Sobota und Choi auf.


 
17:32

Die Hamburger gehen als Tabellenvierter als Favorit in die Partie. Die Ostwestfalen, bei denen René Müller zum zweiten Mal auf der Bank Platz nimmt, stehen als Vorletzter mit vier Punkten Rückstand auf den Relegationsrang unter Druck.


 
17:30

Freitagabend, 17.30 Uhr, Millerntor: Unter Flutlicht trifft der FC St. Pauli heute auf den SC Paderborn. In einer Stunde wird Schiedsrichter Wolfgang Stark, ein 46-jähriger Bankkaufmann aus Ergolding die Partie freigeben.


27.06.16
 
1 / 15

20:20, Millerntor-Stadion
Tor (90. Min + 3)
Picault
3:4 Kopfball, Vorbereitung Rzatkowski
FC St. Pauli
TABELLE
Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1   26 20 56
2   26 28 53
3   26 20 50
4 26 17 43
5 26 3 42
6 26 3 36
7 26 -4 36
8 26 7 35
9 26 -5 35
10 26 3 33
11 26 0 33
12 26 -2 31
13   26 -7 29
14   26 -14 28
15   26 -13 24
16   26 -14 24
17   26 -21 23
18   26 -21 18
MANNSCHAFTSDATEN
FC St. Pauli
Aufstellung:
Himmelmann (3) - 
Hornschuh (5) , 
L. Sobiech (4,5)        
Ziereis (5,5) , 
Buballa (5) - 
Rzatkowski (3,5) , 
Alushi (4,5) - 
Sobota (4,5)    
Choi (5)    
Buchtmann (5) - 
Dudziak (5)    

Einwechslungen:
65. Maier für Choi
79. Picault     für Dudziak
Trainer:
SC Paderborn 07
Aufstellung:
Narey (3) , 
Sebastian (4)    
Wahl (3) , 
Hartherz (2)    
Bakalorz (3)        
Wydra (3)    
Koc (2,5)    
Stöger (2,5)    
Stoppelkamp (2,5) - 
Helenius (1,5)            

Einwechslungen:
68. Krauße für Stöger
78. Bertels     für Koc
90. + 1 Pepic für Wydra
Trainer:
SPIELINFO
Anstoß:
11.03.2016 18:30 Uhr
Zuschauer:
28815
Spielnote:  2,5
viele Torszenen, aber das Ergebnis klingt spannender als das Spiel über weite Strecken war. Der SCP war deutlich überlegen.
Chancenverhältnis:
5:6
Eckenverhältnis:
5:3
Schiedsrichter:
 Wolfgang Stark (Ergolding)   Note 2
lag in allen entscheidenden Situationen richtig. Vertretbar, Buballas Einsteigen gegen Koc (1.) nicht mit Strafstoß zu ahnden.

Spieler des Spiels:
 Nicklas Helenius
vereinte in seinem ersten Tor sämtliche Attribute, die sein Spiel ausmachten: frech, technisch anspruchsvoll und kühl im Abschluss.