Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
1. FC Kaiserslautern

1. FC Kaiserslautern

2
:
2

Halbzeitstand
0:1
1. FC Heidenheim

1. FC Heidenheim


1. FC KAISERSLAUTERN
1. FC HEIDENHEIM
15.
30.
45.




60.
75.
90.














       
1. FC Kaiserslautern
2
:
2

1. FC Heidenheim
Schlusspfiff

 
14:49
90.+2
Gelb-Rote Karte: D. Halfar (1. FC Kaiserslautern)

Rüdes Einsteiger gegen Skarke - die Konsequenz ist die Ampelkarte.


 
14:48
90.+1

Fast das 2:3: Griesbeck dreht sich im Zentrum blitzschnell und zieht flach ab, genauso blitzschnell ist Müller unten und lenkt das Leder um den Pfosten.


 
1. FC Kaiserslautern
2
:
2

1. FC Heidenheim
14:47
90.
2:2 Leipertz (Linksschuss, Feick)

Jetzt aber: Der FCK bringt den Ball nicht weg. Feick umkurvt links Zimmer und flankt ins Zentrum, wo Leipertz per Linksschuss aus neun Metern ins linke Eck trifft.


 
14:46
89.

Die Gäste kommen kaum aus der eigenen Hälfte heraus.


 
14:45
88.
Spielerwechsel: Fomitschow für Jenssen (1. FC Kaiserslautern)

 
14:43
86.

Der FCH bringt keinen konstruktiven Angriff zustande, die Hausherren haben alles im Griff.


 
14:39
82.
Spielerwechsel: Skarke für Titsch-Rivero (1. FC Heidenheim)

 
14:36
79.

Fast das 3:1: Zimmers Ecke erwischt Pryzyblko per Kopf, von der Unterkante der Latte prallt die Kugel vor die Linie ins Feld zurück.


 
1. FC Kaiserslautern
2
:
1

1. FC Heidenheim
14:31
74.
2:1 Vucur (Kopfball, J. Zimmer)

... und nach Zimmers Hereingabe gewinnt Vucur das Luftduell mit Wittek und köpft aus fünf Metern ins rechte Eck ein.


 
14:30
73.

Die Fünfstück-Elf dominiert das Geschehen. Freistoß von rechts, Beermann hat Bödvarsson von den Beinen geholt ...


 
14:26
69.
Spielerwechsel: Beermann für Finne (1. FC Heidenheim)

 
14:26
69.
Spielerwechsel: Strauß für Philp (1. FC Heidenheim)

 
14:24
67.

Przybylko verpasst Löwes Steilpass im Zentrum nur knapp.


 
14:22
66.

Schulze flankt aus dem Halbfeld, Bödvarsson köpft von halblinks. Im Zentrum verpassen Jenssen und Wittek, und Zimmermann lenkt das Leder mit den Fingerspitzen um den Pfosten.


 
14:22
65.

Wieder das Duell zwischen Bödvarsson und Kraus, der seinen Gegenspieler an der Grundlilnie clever abkocht.


 
14:18
62.

Bödvarsson hebt nach leichtem Kontakt mit Kraus ab. Statt Elfmeter gibt es Entrüstung vom Gegner - berechtigt.


 
14:17
60.

Thomalla erwischt Heubach bei einem Zusammenprall mit der Schulter am Kopf. Zunächst benommen, steht der Verteidiger wieder und kann wohl weitermachen.


 
14:17
60.
Gelbe Karte: Thomalla (1. FC Heidenheim)

 
14:16
59.
Gelbe Karte: Karl (1. FC Kaiserslautern)

Rüdes Einsteigen von Karl mit einer Grätsche gegen Titsch-Rivero.


 
14:14
57.

Fast das 2:1: Bödvarsson umkurvt Wittek, verzieht dann aber vom linken Fünfereck am langen Eck vorbei.


 
1. FC Kaiserslautern
1
:
1

1. FC Heidenheim
14:12
55.
1:1 Karl (Linksschuss, M. Schulze)

Zimmers Freistoß fliegt an den Fünfer, wo Schulze mit dem Rücken zum Tor glücklich ablegt auf Karl, der von halblinks aus vier Metern ins rechte Eck einschießt.


 
14:11
54.
Gelbe Karte: Griesbeck (1. FC Heidenheim)

Der Sechser hält Halfar fest.


 
14:11
54.
Spielerwechsel: M. Schulze für Gaus (1. FC Kaiserslautern)

 
14:10
53.
Gelbe Karte: D. Halfar (1. FC Kaiserslautern)

Der Kapitän meckert.


 
14:09
52.

Und wieder die Gäste: Schnatterers Fernschuss lenkt Müller zur Seite, und auch den Nachschuss von Thomalla im Fallen erwischt der Keeper und lenkt die Kugel zur Ecke.


 
14:08
51.

Finnes Kopfball aus acht Metern ist zu schwach, fliegt genau in Müllers Arme.


 
14:08
51.

Der FCK findet sich in der Defensive wieder, Heidenheim ist im zweiten Durchgang bislang klar am Drücker.


 
14:05
48.

Feick tanzt Zimmer zweimal aus, seine Flanke findet aber keinen Abnehmer.


 
14:03
46.

Der FCK hat getauscht, aber Finne kommt aus 16 Metern zum Abschluss. Abgeblockt, nur Ecke, aus der keine Gefahr entspringt.


 
14:03
46.
Spielerwechsel: K. Przybylko für Klich (1. FC Kaiserslautern)

 
Anpfiff 2. Halbzeit

 
13:46

Lautern ist aktiver, aber zu unentschlossen und unpräzise. Heidenheim verteidigt solide und nutzt eine seiner zwei Chancen zur Führung.


 
Abpfiff 1. Halbzeit

 
1. FC Kaiserslautern
0
:
1

1. FC Heidenheim
13:45
45.
0:1 Feick (Linksschuss, Schnatterer)

Schnatterer und Finne spielen sich auf der Außenbahn durch, die Flanke des Kapitäns fliegt an den Sechzehner, wo Feick völlig frei aus 18 Metern wuchtig ins rechte Eck einschießt.


 
13:44
44.

Überzahlkonter des FCH, aber Schnatterers Pass an den Strafraum ist ganz schwach. Vucur leitet den Gegenangriff ein, der aber ebenso verpufft.


 
13:43
43.

Müdes Gekicke auf dem Betzenberg. Viel Mittelfeldgeplänkel, kaum Strafraumszenen.


 
13:39
40.

Zwei technische Kabinettstückchen von Jenssen binnen einer Minute. Schön anzusehen, letztlich aber ohne Ertrag.


 
13:36
36.

Lautern ist aktiver, entwickelt aber gegen defensiv stabile Schwaben nur wenige Ideen.


 
13:33
34.
Gelbe Karte: Feick (1. FC Heidenheim)

Zu spät dran gegen Bödvarsson - erste Karte für den FCH.


 
13:33
33.

Leipertz schießt aus 20 Metern klar links vorbei.


 
13:31
31.

Eigentlich viel Platz für Jenssen, doch dann spielt der linke Flügelspieler die Kugel in den ganz freien Raum, sprich ins Niemandsland.


 
13:27
28.
Gelbe Karte: Jenssen (1. FC Kaiserslautern)

Jenssen hält den Fuß gegen Schnatterer drauf - nächste Gelbe, ebenfalls die fünfte.


 
13:26
26.

... die Mauer fälscht zur Ecke ab.


 
13:26
26.

Feick steht für den Freistoß bereit ...


 
13:25
25.

Leipertz wühlt sich in der Mitte durch und den Ball an Heubach vorbei. Der Verteidiger trifft den Heidenheimer am Fuß, beide winden sich am Boden, für beide geht es aber weiter.


 
13:22
22.

Klich ist am Strafraum in Position und zieht mit links ab. Genau auf Zimmermann.


 
13:21
21.

Titsch-Riveros Foul an Gaus hat den Dialog zwischen Schnatterer und Halfar und einen Freistoß zur Folge. Dieser bringt nichts ein.


 
13:19
19.

Löwe setzt sich links im Sechzehner durch, Zimmermann ist bei seiner abgefälschten Flanke auf dem Posten.


 
13:15
15.

Großchance nun auch für die Gäste: Nach Feicks Freistoß spitzelt Finne den Ball aus elf Metern an den Pfosten.


 
13:13
14.
Gelbe Karte: Vucur (1. FC Kaiserslautern)

Zu robustes Tackling von Vucur gegen Schnatterer - erste Gelbe und fünfte für den Kroaten.


 
13:10
10.

Starke Kombination über Karl und Löwe, der butterweich flankt: Bödversson zwingt Zimmermann mit einem Volleyschuss zur Glanztat, den Abpraller schießt Vucur aus zwei Metern neben das Tor.


 
13:06
7.

Konter der Gäste mit Leipertz, aber Vucur passt auf und schlägt die Kugel weg.


 
13:04
5.

Zimmer schaltet sich rechts mit ein, dann aber verpasst der Verteidiger den richtigen Moment, um zu flanken. Heidenheim wehrt ab.


 
13:03
3.

Defensive Ordnung: Lautern beginnt ab der Mittellinie, die Räume zu verdichten.


 
13:01
2.

Es ist windig, es nieselt - unfreundliche Bedingungen in der Pfalz.


 
13:00
1.

Der FCH hat eröffnet, der Ball rollt.


 
Anpfiff 1. Halbzeit

 
12:58

Die beiden Teams müssen sich auf schwierige Platzverhältnisse einstellen - der Rasen ist in schlechtem Zustand, steht in Teilen unter Wasser.


 
12:55

FCK-Trainer Konrad Fünfstück sieht keinen Grund, seine Anfangsformation nach dem 4:0 in Paderborn zu verändern.


 
12:51

Schmidt tauscht im Vergleich zum 1:1 gegen Sandhausen dreimal Personal aus: Für Beermann, Theuerkauf (beide Bank) und Halloran (Grippe) laufen Wittek, Titsch-Rivero und Finne auf.


 
12:43

Ungeachtet des Fehlens von Morabit fordert Schmidt von seinem Team vollen Einsatz: "In den letzten 13 Spielen dürfen wir kein bisschen nachlassen."


 
12:38

Zu allem Überfluss fällt der quirlige Angreifer Morabit (Muskelfaserriss) derzeit aus - und fehlt der Offensive der Schwaben mit seinem aufopferungsvollen Spielstil.


 
12:34

Beim FCH macht Coach Frank Schmidt die mangelnde Chancenverwertung Sorge.


 
12:27

Die Bilanz zwischen Heidenheim und Kaiserslautern ist mit je einem Sieg und einem Remis ausgeglichen, in der Vorsaison traf man erstmals in Pflichtspielen aufeinander.


 
12:22

Aber auch Heidenheim zeigt sich in guter Form, verlor nur eins der letzten fünf Spiele und hat mit 28 Punkten zwei weniger auf dem Konto als der FCK.


 
12:17

Zudem hat Vucur beim jüngsten 4:0 in Paderborn auch noch seine Qualitäten in der Offensive ausgepackt - der Kraote traf doppelt.


 
12:14

Garant der derzeitigen Stärke ist die neue Stabilität in der Defensive, vor allem das Duo in der Abwehrzentrale, Vucur und Heubach harmoniert prächtig.


 
12:05

Gelingt auch gegen Heidenheim ein Sieg? Mit einem Dreier könnte sogar Platz drei, derzeit sieben Punkte entfernt, wieder in Sichtweite rücken.


 
12:00

Lauterns Serie - nur eines der letzten acht Spiele ging verloren - hat die Pfälzer ins obere Mittelfeld gespült.


 
1 / 18

14:49, Fritz-Walter-Stadion
Gelb-Rote Karte: (90. Min + 2)
D. Halfar
1. FC Kaiserslautern
TABELLE
Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1   22 17 47
2   22 20 41
3   22 12 38
4   22 3 36
5   22 12 33
6   22 11 33
7 22 4 31
8 22 3 30
9   22 -5 30
10   22 2 29
11   22 -8 29
12 22 1 28
13 22 1 27
14 22 -8 26
15 22 -9 24
16   22 -21 18
17   22 -15 15
18   22 -20 13
MANNSCHAFTSDATEN
1. FC Kaiserslautern
Aufstellung:
M. Müller (2) - 
J. Zimmer (2,5) , 
Vucur (3)        
Heubach (3,5) , 
Löwe (3) - 
Karl (2,5)        
D. Halfar (3,5)        
Gaus (4)    
Jenssen (3,5)        
Klich (4)    

Einwechslungen:
46. K. Przybylko (3) für Klich
54. M. Schulze (3) für Gaus
88. Fomitschow für Jenssen
Trainer:
1. FC Heidenheim
Aufstellung:
Zimmermann (3) - 
Philp (4)    
Wittek (5) , 
K. Kraus (3,5) , 
Feick (2,5)        
Griesbeck (3,5)    
Titsch-Rivero (4)    
Leipertz (3)    
Schnatterer (3,5)    
Thomalla (4)    
Finne (3,5)    

Einwechslungen:
69. Strauß für Philp
69. Beermann für Finne
82. Skarke für Titsch-Rivero
Trainer:
SPIELINFO
Anstoß:
20.02.2016 13:00 Uhr
Stadion:
Fritz-Walter-Stadion, Kaiserslautern
Zuschauer:
21646
Spielnote:  3
nach fußballerischer Magerkost in der ersten Hälfte entwickelte sich nach der Pause eine spannende, unterhaltsame Partie.
Chancenverhältnis:
7:6
Eckenverhältnis:
3:4
Schiedsrichter:
 Sven Jablonski (Bremen)   Note 3
insgesamt ordentlich, Gelb für Jenssen (28.) und Feick (34.) war aber überzogen. Vetretbar, Halfar für sein Reklamieren (53.) Gelb und für sein hartes Einsteigen gegen Skarke Gelb-Rot zu zeigen.

Spieler des Spiels:
 Marius Müller
verhinderte nach der Pause das 0:2 und hielt in der Nachspielzeit den Punkt fest.