Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
FSV Frankfurt

FSV Frankfurt

1
:
2

Halbzeitstand
0:2
SpVgg Greuther Fürth

SpVgg Greuther Fürth


FSV FRANKFURT
SPVGG GREUTHER FÜRTH
15.
30.
45.


60.
75.
90.









       
FSV Frankfurt
1
:
2

SpVgg Greuther Fürth
20:20

Freis stoppt den freien Fall der Fürther mit einem Doppelpack. Für Frankfurt geht die Krise weiter.


 
Schlusspfiff

 
20:19
90.+3

Der FSV wirft jetzt alles nach vorne.


 
20:18
90.+2

Fürth versucht den Ball zu halten.


 
20:17
90.+1
Spielerwechsel: Wurtz für Stiepermann (SpVgg Greuther Fürth)

Ruthenbeck nimmt noch etwas Zeit von der Uhr und bringt Wurtz für Stiepermann.


 
20:16
90.

Angezeigte Nachspielzeit: drei Minuten.


 
20:15
89.

Kalmar zieht eine Ecke von rechts auf den ersten Pfosten, wo Schahin per Kopf auf den zweiten Pfosten verlängert. Dort muss Dedic den Ball aus einem Meter nur noch über die Linie drücken, doch die Kugel springt von seinem Oberschenkel am Kasten vorbei.


 
20:14
88.
Spielerwechsel: B. Röcker für Hirsch (SpVgg Greuther Fürth)

Ruthenbeck riegelt ab: Der baumlange Innenverteidiger Röcker kommt für Sechser Hirsch.


 
20:14
88.

Dedic will mit dem Kopf durch die Wand und wird mit einem Schussversuch aus 20 Metern geblockt.


 
20:12
86.

Konter der Spielvereinigung: Gjasula tankt sich nach vorne durch und flankt dann flach nach innen, wo Vukusic nur knapp verpasst.


 
20:12
86.

Nun klappt auch bei den Franken immer weniger. Fehlpass reiht sich an Fehlpass.


 
20:11
85.

Schahin lässt ein Zuspiel direkt in den Sechzehner abtropfen, doch Dedic kommt nicht heran.


 
20:10
84.
Gelbe Karte: Kalmar (FSV Frankfurt)

Kalmar greift Vukusic an die Schulter und holt sich die Gelbe Karte ab.


 
20:09
83.

Yann mit einem feinen Übersteiger im offensiven Mittelfeld. Am Ende kommt aber erneut zu wenig dabei heraus.


 
20:07
81.

Die Kleeblättler kommen zwar immer wieder in Strafraumnähe - dabei allerdings nicht zum Abschluss.


 
20:05
79.
Spielerwechsel: Yann für Zimling (FSV Frankfurt)

Oral wechselt im Mittelfeld: Yann rein, Zimling raus.


 
20:04
77.

Kalmar dreht einen Freistoß aus dem Zentrum vors Tor, wo Caligiuri beinahe ein Eigentor unterläuft. Die folgende Ecke krallt sich dann Mielitz.


 
20:01
75.

Halimi dreht einen Freistoß vom rechten Flügel hoch vors Tor, wo Mielitz sicher zupackt.


 
20:00
74.
Gelbe Karte: Freis (SpVgg Greuther Fürth)

Daraufhin startet der FSV einen Konter über Kalmar. Freis muss das taktische Foul ziehen und hält den Frankfurter am Trikot. Gelb!


 
20:00
73.

Nach einer Ecke will Stiepermann am rechten Strafraumeck abziehen, rutscht aber aus.


 
19:58
72.
Spielerwechsel: Halimi für M. Engels (FSV Frankfurt)

Auch Oral möchte tauschen und bringt Kreativspieler Halimi für den blassen Engels.


 
19:57
71.
Spielerwechsel: Vukusic für Ve. Berisha (SpVgg Greuther Fürth)

Der engagierte, aber glücklose Berisha erhält vorzeitigen Feierabend. Für ihn kommt Winter-Neuzugang Vukusic. Ein Stürmerwechsel.


 
19:55
69.

Die kurze Drangphase des FSV ist mittlerweile komplett abgeebbt. Das Kleeblatt hält die Zügel wieder in der Hand.


 
19:54
68.

Hirsch schickt Freis über die linke Außenbahn. Dessen Flanke erreicht Stiepermann neben dem rechten Fünfmetereck. Der Linksfuß nimmt direkt ab, trifft aber nur das Außennetz.


 
19:53
67.

Pass, Pass, Pass - die SpVgg holt sich wieder mehr Spielkontrolle.


 
19:52
66.

Momentan gibt es viele Mittelfeldgeplänkel zu sehen.


 
19:50
64.

Steilpass von Freis auf Berisha, doch selbst der pfeilschnelle Angreifer kann dieses Zuspiel nicht erlaufen. Weis freut sich über leichte Beute.


 
19:50
64.

Freis will gegen Ballas in den Sechzehner, zieht im Zweikampf aber den Kürzeren.


 
19:49
63.

Ein weiter Perdedaj-Einwurf kommt direkt zurück, sodass der Rechtsverteidiger aus unmöglicher Position einen Schuss wagt. Das Leder dreht rechts am Kasten vorbei, Mielitz krallt sich die Kugel dennoch.


 
19:47
61.

Derweil startet Fürth einen Konter über Berisha, der flach auf die mitgelaufenen Freis und Zulj flanken möchte, doch seine Hereingabe wird abgefangen.


 
19:46
60.

Freistoß für die Bornheimer vom rechten Flügel. Kalmar führt aus, doch sein Standard ist etwas zu hoch angesetzt.


 
19:45
59.

In dieser Phase ist die Partie sehr zerfahren.


 
19:43
57.

Freis dringt über das linke Sechzehnereck in den Strafraum ein und legt dann quer zu Berisha, der das Spielgerät aber nicht richtig trifft.


 
19:43
56.

Zulj bittet an der gegnerischen Strafraumgrenze drei Frankfurter zum Tanz, bleibt dann aber hängen.


 
19:41
55.

Für Perdedaj geht's weiter.


 
19:40
54.

Nach einem Luftduell mit Zulj bleibt Perdedaj verletzt am Boden liegen. Der Rechtsverteidiger muss behandelt werden.


 
19:39
53.

Die SpVgg tut sich in dieser Phase schwer. Werden die Beine der Franken etwa wackelig?


 
19:37
51.

Dedic schüttelt Bewacher Caligiuri an der Strafraumgrenze ab und schießt aus der Drehung. Genau auf Mielitz, der sicher zupackt.


 
19:36
50.

Plötzlich ist Frankfurt hier wieder dran.


 
FSV Frankfurt
1
:
2

SpVgg Greuther Fürth
19:35
49.
1:2 Schahin (Rechtsschuss, Zimling)

Zimling donnert den Ball aus 20 Metern zentraler Position an den linken Pfosten, denn springt die Kugel vor die Füße von Schahin, der aus fünf Metern zum 1:2 abstaubt.


 
19:34
48.

Zulj flankt von rechts auf den zweiten Pfosten, wo Freis aus spitzem Winkel zum Schuss kommt, aber nur das Außennetz trifft.


 
19:32
46.

Dedic sorgt sofort für Betrieb und holt gegen zwei Fürther einen Eckstoß heraus.


 
19:32
46.

Keine personellen Wechsel bei der SpVgg. Der Ball rollt wieder.


 
19:32
46.
Spielerwechsel: Dedic für Felipe Pires (FSV Frankfurt)

Der FSV wechselt zur Pause: Felipe Pires bleibt in der Kabine, dafür kommt mit Dedic nun ein zusätzlicher Stürmer.


 
Anpfiff 2. Halbzeit

 
19:15

Halbzeit am Bornheimer Hang! Der FSV wird mit Pfiffen in die Kabine begleitet, denn Frankfurt läuft hier bislang nur hinterher. Fürth agiert dagegen spielbestimmend und setzt hin und wieder Nadelstiche nach vorne. Freis schlug zweimal zu und hatte Pech, dass sein dritter Treffer nicht gegeben wurde.


 
Abpfiff 1. Halbzeit

 
19:14
45.

Die Franken agieren jetzt mit einer guten Mischung aus Abwarten und Pressing gegen den Ball. Die Bornheimer kommen hier nach wie vor nicht auf.


 
19:13
44.

Stiepermann dribbelt die Strafraumgrenze entlang nach innen und zieht dann ab. Weis bekommt beim tückischen Aufsetzer Probleme und lässt zur Seite abklatschen. Danach klären die Hausherren.


 
19:12
43.

Gießelmann dringt auf links bis zur Grundlinie durch und flankt dann flach nach innen, wo Ballas nach außen klärt.


 
19:11
42.

Fürth lässt in dieser Phase Ball und Gegner laufen.


 
19:10
40.

Die Hessen hoffen auf Konter, doch die SpVgg zieht sich nach Ballverlusten immer wieder schnell zurück. Mielitz dürfte langsam kalt werden.


 
19:07
38.

Spielerische Höhepunkte bleiben weiter aus. Mit dem tiefen Geläuf am Bornheimer Hang kommen die Franken offenbar besser zurecht.


 
19:05
36.

Zulj flankt von rechts ans linke Strafraumeck, wo Freis für Gjasula ablegt. Dessen Direktabnahme verfehlt das Ziel aber meilenweit.


 
19:03
34.

Jetzt versuchen die Borheimer, mal etwas zu gestalten, doch lange Bälle nach vorne sind bislang nicht das Erfolgsrezept.


 
19:02
33.

Vom FSV muss jetzt was kommen, doch hier spielt weiterhin nur das Kleeblatt.


 
FSV Frankfurt
0
:
2

SpVgg Greuther Fürth
19:00
30.
0:2 Freis (Rechtsschuss, J. Gjasula)

Zulj legt im Strafraum zurück zu Gjasula der aus 16 Metern abzieht, aber an Haji Safi hängen bleibt. Der Ball springt vor die Füße von Freis, der aus 18 Metern halblinker Position Maß nimmt und die Kugel perfekt in den rechten Winkel dreht - 2:0!


 
18:57
28.

Der FSV operiert mit einem langen Ball in den Strafraum auf Schahin. Franke geht volles Risiko und hat das Bein bei seinem Klärungsschlag recht hoch. Schiedsrichter Siewer lässt weiterlaufen.


 
18:57
28.

Den Standard dreht dann Kalmar von links nach innen. Mielitz pflückt die Kirsche sicher aus der Luft.


 
18:57
27.

Pires hält das Spielgerät an der gegnerischen Eckfahne und holt gegen Hirsch und Heidinger immerhin eine Ecke heraus.


 
18:56
27.

Fürth ist hier nach wie vor spielbestimmend gegen biedere Frankfurter.


 
18:55
26.

Schwacher Seitenwechsel von Heidinger, der mit seinem Schlag von rechts nach links statt Gießelmann nur Engels findet.


 
18:53
24.

Auf der anderen Seite probiert es Zulj mit einer saftigen Direktabnahme. Sein Dropkick aus 18 Metern zentraler Position rauscht knapp drüber.


 
18:52
23.

Haji Safi legt vor dem Strafraum für Konrad ab, der aus 20 Metern eine wuchtige Direktabnahme abfeuert. Knapp links vorbei.


 
18:51
22.

Die Partie ist geprägt von vielen Zweikämpfen im Mittelfeld. Spielerischer Glanz ist hingegen kaum erkennbar.


 
18:50
21.

Gjasula führt einen Freistoß am rechten Flügel kurz aus, dann flankt Stiepermann mit links nach innen, wo Gugganig per Kopf klärt.


 
18:48
19.

Auch Fürth lässt es jetzt etwas ruhiger angehen und spielt viel hinten rum. Damit ist der zwischenzeitliche Tempo-Anstieg wieder verflogen.


 
18:47
18.

Die SpVgg scheint hier alles im Griff zu haben. Frankfurt kommt kaum auf.


 
18:45
16.

Eine Haji-Safi-Flanke von links dreht sich an Mit- und Gegenspielern vorbei.


 
18:43
14.

Zulj wird im Strafraum angespielt und flankt scharf und flach vors Tor. Der im Abseits postierte Berisha lässt absichtlich für Freis durch, der am zweiten Pfosten einschiebt. Ein sauberer Treffer, der nicht gegeben wird. Das Schiedsrichtergespann entscheidet auf Abseits.


 
18:43
13.

Der erste schöne Spielzug bringt hier direkt das 1:0. So einfach kann Fußball sein.


 
FSV Frankfurt
0
:
1

SpVgg Greuther Fürth
18:41
12.
0:1 Freis (Rechtsschuss, Heidinger)

Am rechten Flügel schickt Zulj Heidinger steil. Dessen Flanke vom rechten Strafraumeck kommt perfekt in den Rückraum, wo Freis als einziger auf den Ball läuft und diesen mit einem Rechtsschuss aus elf Metern im rechten Eck versenkt. Weis ist zwar noch dran, kann den Gegentreffer aber nicht verhindern.


 
18:39
10.

Die folgende Ecke von rechts tritt Kalmar in den Gefahrenbereich, wo Haji Safi sofort abzieht, aber geblockt wird.


 
18:38
9.

Zum ersten Mal kommt der FSV in Strafraumnähe. Erst läuft sich Pires vor dem Sechzehner fest, dann zieht Zimling aus der zweiten Reihe ab. Sein Schuss wird rechts neben das Tor abgefälscht.


 
18:37
8.

Gießelmann tankt sich über die linke Außenbahn durch und flankt dann nach innen. Dort kann Stiepermann nicht direkt verwerten, den wegspringenden Ball verpasst dann auch noch Freis fünf Meter vor dem Tor.


 
18:36
7.

Die Bornheimer agieren in einer 4-2-3-1-Grundformation.


 
18:35
6.

In eigenem Ballbesitz setzt Fürth auf ein 4-3-3-System. Gegen den Ball wird daraus ein 4-4-2.


 
18:34
5.

Nun hat der FSV das Spielgerät, erzielt aber kaum Raumgewinne und schiebt sich deshalb in der eigenen Hälfte die Bälle zu.


 
18:33
4.

Schon früh ist hier zu erkennen, dass die SpVgg hier auf Pressing setzt. Der ballführende Frankfurter wird sofort aggressiv angelaufen.


 
18:32
3.

Heidinger will Berisha mit einem Steilpass an die rechte Eckfahne schicken, doch dieses Zuspiel ist für den Stürmer nicht zu erreichen. Wieder Abstoß.


 
18:32
2.

Gießelmann probiert es mit einer halbhohen Hereingabe von links. Gugganig schießt bei seinem Klärungsversuch Berisha an, damit gibt's Abstoß.


 
18:31
2.

Fürth lässt die Kugel in den eigenen Reihen laufen. Dann flankt Heidinger von rechts, findet im Sechzehner aber keinen Abnehmer.


 
18:30
1.

Schiedsrichter Thorben Siewer aus Drolshagen hat angepfiffen.


 
Anpfiff 1. Halbzeit

 
18:27

Die Kapitäne Konrad und Caligiuri bei der Platzwahl. Caligiuri gewinnt und möchte stehen bleiben. Damit haben die Hessen Anstoß.


 
18:26

Die Kleeblattler tragen beim Einlauf ein T-Shirt mit Aufschrift "Bleib stark Thes". Ein Gruß an den nach Twente Enschede verliehenen Innenverteidiger Thesker, der an Krebs erkrankt ist.


 
18:26

Die Mannschaften betreten den Rasen im Frankfurter Volksbank-Stadion. Der FSV läuft ganz in Rot auf. Fürth spielt in weiß-grünen Trikots mit weißen Hosen und Stutzen.


 
17:41

Zwei Wechsel dagegen bei der Spielvereinigung: Ruthenbeck bringt Franke und Hirsch für Röcker und Tripic (beide Bank).


 
17:40

Oral verändert seine Startelf auf zwei Positionen: Kalmar und Perdedaj beginnen für Halimi und Huber (beide Bank) auf der Zehn.


 
17:27

Dennoch warnt Ruthenbeck vor dem heutigen Gegner: "Die Mannschaft ist unangenehm", so der Kleeblatt-Coach und kündigt personelle Umstellungen an: "Ich glaube nicht, dass wir in der Aufstellung, wie wir gespielt haben, den Trend stoppen können. Die Mannschaft braucht eine Änderung, nicht fünf, aber eine oder zwei - eher zwei."


 
17:25

Den größeren Druck haben aber die Kleeblättler angesichts von drei Pleiten in Folge. "Diesen negativen Trend, den wir haben, müssen wir stoppen. Wir müssen den nächsten Schritt machen und brauchen unbedingt Punkte", weiß Fürths Trainer Stefan Ruthenbeck. "Wir sind gut vorbereitet und wollen aus Frankfurt was mitbringen."


 
17:22

"Uns erwartet ein hartes Stück Arbeit, aber aus unserem Spiel in Karlsruhe (1:1, d. Aut.) kann man sehr viel Positives mitnehmen. Ich habe ein gutes Gefühl und bin guter Dinge, dass wir die drei Punkte hierbehalten", so FSV-Kapitän Konrad.


 
17:20

"Es wird eine Partie auf Augenhöhe. Wir spielen zuhause, wollen punkten", gibt Frankfurts Trainer Tomas Oral die heutige Marschrichtung vor.


 
17:17

Der FSV Frankfurt (14.) und die SpVgg Greuther Fürth (12.) treffen sich heute (18.30 Uhr) zum Krisen-Duell: Die Bornheimer warten seit drei Spielen (0/1/2) auf einen Sieg und holten nur einen Dreier aus den letzten acht Spielen (1/3/4). Die Franken haben seit fünf Runden nicht mehr gewonnen (0/1/4) und holten ebenfalls nur einen Sieg aus den letzten acht Partien (1/2/5).


 
1 / 11

20:17, Frankfurter Volksbank-Stadion
Spielerwechsel (90. Min + 1)
Wurtz
für Stiepermann
SpVgg Greuther Fürth
TABELLE
Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1   21 14 44
2   21 18 38
3   21 12 37
4   21 5 36
5   21 12 32
6   21 11 32
7   21 5 30
8 21 4 30
9 21 -5 29
10 21 2 28
11 21 -8 28
12 21 4 27
13 21 1 27
14 21 -9 23
15 21 -10 23
16   21 -21 17
17   21 -15 14
18   21 -20 12
MANNSCHAFTSDATEN
FSV Frankfurt
Aufstellung:
Weis (3) - 
Perdedaj (3,5) , 
Gugganig (4) , 
Ballas (5) , 
Haji Safi (5) - 
Zimling (4)    
Konrad (4)    
M. Engels (5)    
Kalmar (4)    
Felipe Pires (6)    
Schahin (4,5)    

Einwechslungen:
46. Dedic (4) für Felipe Pires
72. Halimi für M. Engels
79. Yann für Zimling
Trainer:
SpVgg Greuther Fürth
Aufstellung:
Mielitz (3) - 
Heidinger (2,5) , 
M. Franke (3) , 
M. Caligiuri (2)    
Gießelmann (3) - 
J. Gjasula (3,5) , 
Hirsch (3)    
Zulj (2,5) - 
Stiepermann (3)    
Freis (1,5)            
Ve. Berisha (4)    

Einwechslungen:
71. Vukusic für Ve. Berisha
88. B. Röcker für Hirsch
90. + 1 Wurtz für Stiepermann
Trainer:
SPIELINFO
Anstoß:
12.02.2016 18:30 Uhr
Stadion:
Frankfurter Volksbank-Stadion, Frankfurt
Zuschauer:
4127
Spielnote:  3
spielstarke Fürther sorgten vor allem im ersten Durchgang für eine unterhaltsame Partie.
Chancenverhältnis:
2:3
Eckenverhältnis:
5:1
Schiedsrichter:
 Thorben Siewer (Drolshagen)   Note 3
teils zweifelhafte Zweikampfauslegung, entschied bei Freis' zweitem Treffer aber korrekterweise auf Abseits (14.).

Spieler des Spiels:
 Sebastian Freis
zwei Treffer, davon das zweite per Traumtor, offensiv ein ständiger Unruheherd, defensiv aufmerksam.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun