Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

FC St. Pauli

 - 

Eintracht Braunschweig

 
FC St. Pauli

5:1 (2:0)

Eintracht Braunschweig
Seite versenden

FC St. Pauli
Eintracht Braunschweig
1.
15.
30.
45.



46.
60.
75.
90.











Spielinfos

Anstoß: So. 12.05.2013 13:30, 33. Spieltag - 2. Bundesliga
Stadion: Millerntor-Stadion, Hamburg-St. Pauli
FC St. Pauli   Eintracht Braunschweig
12 Platz 2
40 Punkte 66
1,21 Punkte/Spiel 2,00
42:46 Tore 50:32
1,27:1,39 Tore/Spiel 1,52:0,97
BILANZ
7 Siege 4
2 Unentschieden 2
4 Niederlagen 7
7
6
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

FC St. PauliFC St. Pauli - Vereinsnews

Trotz Debüt-Pleite: Lienen sieht das Positive
Nach dem 1:2 bei Tabellenführer Ingolstadt steht der FC St. Pauli weiterhin auf dem letzten Platz in der 2. Bundesliga, doch der neue Trainer Ewald Lienen sah bei der unglücklichen Niederlage viele positive Ansätze. Der 61-Jährige ist von den fußballerischen Qualitäten seiner Mannschaft überzeugt und geht zuversichtlich in das letzte Spiel des Jahres am Samstag (LIVE! ab 13 Uhr bei kicker.de). Gegen den VfR Aalen muss der gesperrte Sebastian Schachten ersetzt werden. ... [weiter]
 
Meggle:
Die Schlagzeilen des Tages gehören ganz klar dem FC St. Pauli. Gegen Mittag gab der Kiez-Klub bekannt, dass Thomas Meggle das Amt des Cheftrainers nicht weiter ausführt, dafür neuer Sportdirektor wird. Diesen Posten musste Rachid Azzouzi räumen. Die freie Stelle an der Seitenlinie übernimmt Ewald Lienen. ... [weiter]
 
Paukenschlag: Lienen übernimmt bei St. Pauli
Der FC St. Pauli hat seinen Sportdirektor Rachid Azzouzi beurlaubt - und das Personalkarussell gedreht. Cheftrainer Thomas Meggle wird neuer Manager, dafür übernimmt Ewald Lienen die Position des Coaches und unterschreibt einen Vertrag bis 2016. ... [weiter]
 
 
 
 
 
 
 

Eintracht BraunschweigEintracht Braunschweig - Vereinsnews

Lieberknecht lobt FCH:
Es war die 92. Minute im Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf, als Benjamin Kessel der Ball vor die Füße fiel - der Abwehrspieler vollendete volley zum 2:1-Siegtreffer. Ein wichtiger Heimdreier gegen einen direkten Konkurrenten für Eintracht Braunschweig. Bereits am Freitag in Heidenheim (18.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) steht das dritte Spiel in sieben Tagen und zugleich das letzte dieses Kalenderjahres auf dem Zettel. Der Braunschweiger Coach Torsten Lieberknecht hat reichlich Respekt vor dem Aufsteiger und erwartet eine schwere Partie. ... [weiter]
 
Lieberknechts Pech mit den Elfmetern
Durch das 1:1 am Wochenende gegen Union Berlin hat es Eintracht Braunschweig verpasst, näher an die Aufstiegsplätze heranzurücken. Die "Löwen" holten nur einen Punkt aus den letzten beiden Spielen und rutschten somit auf Platz sechs ab. Die Mannschaft von Torsten Lieberknecht hat heute Abend (17.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) direkt den nächsten harten Brocken vor der Brust, denn es kommt mit Düsseldorf die stärkste Auswärtsmannschaft der Liga. Der Übungsleiter kündigte Veränderungen in der Startelf an. ... [weiter]
 
Braunschweig will mehr
"Ich habe gelesen, dass es in Düsseldorf heißt, gegen uns werde es sehr viel leichter nach dem Sieg zuletzt beim FSV Frankfurt", sagte Torsten Lieberknecht - und schmunzelte dabei. Hat die Fortuna etwa vergessen, wie schwer es gegen seine Braunschweiger schon im Hinspiel gewesen ist? ... [weiter]
 
 
 
 
 
 
 
20.12.14
 
- Anzeige -

Tabelle

Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1 33 37 75
 
2 33 18 66
 
3 33 23 58
 
4 33 10 53
 
5 33 7 51
 
6 33 5 47
 
7 33 5 46
 
8 33 4 46
 
9 33 0 46
 
10 33 1 42
 
11 33 -4 42
 
12 33 -4 40
 
13 33 -13 40
 
14 33 -11 38
 
15 33 -8 34
 
16 33 -16 34
 
17 33 -27 26
 
18 33 -27 19
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -