Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
FSV FRANKFURT
SV SANDHAUSEN
15.
30.
45.



60.
75.
90.








- Anzeige -
       
FSV Frankfurt
3
:
1

SV Sandhausen
Schlusspfiff

 
19:44
88.
Spielerwechsel: Roshi für Verhoek (FSV Frankfurt)

Der Torschütze zum 1:0 verlässt den Platz.


 
19:42
84.
Gelbe Karte: Teixeira (FSV Frankfurt)

Die erste Gelbe Karte der Partie.


 
FSV Frankfurt
3
:
1

SV Sandhausen
19:41
83.
3:1 Kapllani (Rechtsschuss)

Nach einer Ecke herrscht großes Durcheinander im SVS-Strafraum. Die Sandhäuser kriegen den Ball nicht weg, was Kapllani eiskalt ausnutzt. Aus zehn Metern rechter Position markiert er das 3:1. Die Entscheidung?


 
19:39
82.

Kapllani flankt von rechts an den linken Pfosten, wo Verhoek mit dem Außenriss nur durch Ischdonat gestoppt wird.


 
19:35
78.

Kapllani holt sich mit dem langen Bein einen Rückpass und geht alleine aufs Tor zu. Schauerte sprintet hinterher und klärt im letzten Moment.


 
19:33
76.
Spielerwechsel: Onuegbu für D. Schulz (SV Sandhausen)

Jetzt geht es nur noch nach vorne: Schauerte geht in die Innenverteidigung, Onuegbu für Abwehrmann Schulz auf den Platz.


 
19:31
74.

Und schon ist Kapllani auf der Gegenseite aktiv: Verhoek hat das Auge für seinen Teamkollegen. Dessen Schuss wird aber geblockt.


 
19:30
73.

Eine scharfe Hereingabe von Löning vom rechten Flügel sorgt wieder für Gefahr: Der zurückgelaufene Kapllani rutscht in den Pass und schiebt die Kugel nur knapp am eigenen Kasten vorbei.


 
19:27
70.
Spielerwechsel: Bambara für Heitmeier (FSV Frankfurt)

Nun kommt Bambara, der vergangene Woche von Beginn an ran durfte, doch noch ins Spiel.


 
19:22
66.
Spielerwechsel: M. Görlitz für Leckie (FSV Frankfurt)

Frische Kräfte auf der rechten offensiven Seite.


 
FSV Frankfurt
2
:
1

SV Sandhausen
19:21
64.
2:1 Ulm (Linksschuss, Löning)

Die erste gelungene Kombination der Sandhäuser: Über Wooten landet das Spielgerät bei Löning, der mit dem Kopf auf Ulm quer legt. Der kann freistehend aus zwei Metern den Ball ins Tor befördern.


 
19:18
60.

Yun flankt von links direkt in die Arme von Keeper Ischdonat. Auch Frankfurt ist zunehmend harmlos.


 
19:13
56.
Spielerwechsel: A. Riemann für Adler (SV Sandhausen)

Riemann rückte nach der Grippeerkrankung von Klotz erst in den Kader. Nun soll er für die Wende sorgen.


 
19:12
55.

Auf der Gegenseite ist erneut eine zu kurze Kopfballabwehr - diesmal von Stark - für Gefahr verantwortlich: Schauerte nutzt das aus und hämmert das Spielgerät aus 16 Metern knapp links am Frankfurter Tor vorbei.


 
19:11
54.

Heitmeier schickt Leckie auf der rechten Außenbahn. Dem Angreifer verspringt das Leder allerdings.


 
19:10
53.

Frankfurt zeigte sich anfang des zweiten Durchgangs engagierter. Nun flacht die Partie wieder ab. Selten läuft die Kugel über mehrere Stationen im Mittelfeld.


 
19:06
49.

Schlickes Kopfballabwehr missglückt völlig und landet vor den Füßen von Löning, der nicht lange fackelt und von rechts direkt abschließt. Die Kugel landet an den Maschen - außerhalb des FSV-Kastens.


 
19:04
48.

Verhoek will in die Gasse zu Kapllani passen, anstatt Teixeira auf dem rechten Flügel mitzunehmen. Morena erahnt das Zuspiel und geht dazwischen.


 
19:02
46.

Weiter geht es ohne Wechsel.


 
Anpfiff 2. Halbzeit

 
18:47

Verdient führt der FSV Frankfurt hier unter schwierigen Bedingungen mit 2:0, weil die Hausherren ihre wenigen Chancen konsequent genutzt haben. Der SV Sandhausen ist hingegen viel zu harmlos.


 
Abpfiff 1. Halbzeit

 
18:45
45.

Adler verliert die Kugel im Mittelfeld gegen Heitmeier, der sofort aus 20 Metern abzieht. Der Versuch ist aber viel zu schwach und wird geblockt.


 
18:45
42.

Schauerte tritt eine Ecke. Klandt kommt raus und faustet das Leder weg.


 
18:42
40.

Noch fünf Minuten bis zur Halbzeitpause. Bis auf die zwei Tore hatte diese Partie noch nicht viel zu bieten. Vor allem die Gäste sind viel zu passiv.


 
18:39
38.

Kandziora ist vor Leckie an der Kugel, nachdem es Heubach erneut mit einem langen Ball probiert hat. Der FSV-Angreifer kommt nicht mehr hinterher und grätscht Kandziora um. Freistoß für Sandhausen.


 
18:35
34.

Falkenberg flankt von rechts auf Wooten, der am linken Pfosten den Ball annimmt und aus kurzer Distanz abzieht. Heubach ist gerade noch dazwischen und blockt den Schuss.


 
18:33
31.
Spielerwechsel: Ulm für Achenbach (SV Sandhausen)

Früh erfolgt der erste Wechsel. Mit Ulm soll das Spiel der Nordbadener wohl offensiver werden.


 
18:31
30.

Das hätte der Anschlusstreffer sein müssen: Schauerte passt klug zu Löning, der in den Strafraum eindringt und quer zum freistehenden Adler legt. Der semmelt das Spielgerät aus fünf Metern kläglich übers Tor.


 
18:29
28.

Viele kleine Nickligkeiten im Mittelfeld sorgen für zahlreiche Spielunterbrechungen. Teixeira probiert es mit einem Freistoß vom Mittelkreis, direkt in die Gefahrenzone zu spielen. Das ist wenig erfolgreich.


 
18:26
25.

Nun hat es zumindest aufgehört zu schneien.


 
18:24
23.

Auf der Gegenseite schnappt sich Fießer das Leder im Strafraum-Getümmel. Er rutscht beim Schuss aus elf Metern leicht weg, Klandt kann den Ball aufnehmen.


 
18:22
21.

Riesenchance zum 3:0: Yun befördert einen Eckball gefährlich in den Strafraum, wo Kapllani die Kugel fast ins Tor köpft. Ein Sandhäuser klärt auf der Linie. Glück für den SVS.


 
18:19
18.

Yun tritt den ruhenden Ball selbst. Seine Hereingabe ist aber viel zu kurz, sodass die Hausherren mühelos klären können.


 
18:18
17.

Yun geht auf der linken Seite ins Dribbling und wird von Adler unfair gestoppt. Freistoß für die Hessen...


 
18:16
15.

Der FSV kommt mit dem verschneiten Rasen anscheinend besser klar als die Gäste. Zwei Chancen, zwei Tore - Effizienz pur.


 
FSV Frankfurt
2
:
0

SV Sandhausen
18:14
13.
2:0 Yun (Kopfball, Kapllani)

Kapllani läuft auf dem rechten Flügel bis zur Torauslinie und flankt zielgenau zum rechten Fünfereck, wo Yun bereit steht und ohne Gegenwehr seitens der Sandhäuser zum 2:0 einnicken kann.


 
18:11
11.

Auch hier warten die Fans zwölf Minuten und zwölf Sekunden, ehe sie ihre Teams anfeuern. Doch ob bei gerade einmal gut 2500 Zuschauern ein Unterschied bemerkbar ist?


 
18:08
8.

Ansonsten schlittern die Akteure über den Platz. An gepflegtes Passspiel ist nicht zu denken!


 
18:07
6.

Die Gäste versuchen es bei diesem schwierigen Geläuf mit langen Bällen. Bei Adlers Zuspiel steht Wooten aber im Abseits.


 
FSV Frankfurt
1
:
0

SV Sandhausen
18:04
2.
1:0 Verhoek (Rechtsschuss, Heitmeier)

So schnell kann es gehen: Schauertes Schuss wird von Schlicke geblockt, die Kugel landet vor Verhoeks Füßen, der über den Platz sprintet und vom rechten Sechzehnereck abzieht.


 
18:01
1.

Der Ball rollt!


 
Anpfiff 1. Halbzeit

 
17:59

Angeführt vom Schiedsrichterteam um Robert Kempter betreten die Mannschaften den Rasen.


 
17:48

Momentan sind zahlreiche Helfer dabei, das Feld von Schnee zu befreien. Stand jetzt kann aber gespielt werden.


 
17:30

Boysen muss den Gelb-Rot-gesperrten Pischorn ersetzen. Zudem fehlen Klotz und Onuegbu. Morena, Adler und Wooten spielen von Beginn an.


 
17:30

Auf Seiten der Frankfurter sind drei Wechsel zu vermelden: Konrad fehlt gelbgesperrt, Görlitz und Bambara sitzen auf der Bank. Dafür sind Yun, Heitmeier sowie Hinspieltorschütze Verhoek neu dabei.


 
17:27

In der Hinrunde trennten sie beide Mannschaften mit einem 1:1-Remis. Eine Wiederholung will vor allem Trainer Boysen vermeiden: "Alleine mit Unentschieden kommen wir nicht aus der Gefahrenzone".


 
17:26

Seit dem 20. November leitet Coach Boysen das Team. Unter seiner Regie holte der Aufsteiger aus drei Partien fünf Zähler, blieb dabei ohne Niederlage und sendet somit ein deutliches Lebenszeichen an die Konkurrenten im Keller.


 
17:22

Zuletzt punktete Sandhausen dank des 2:2-Remis in Aue, rutschte aber dennoch auf Rang 17 ab. Zudem warten die Nordbadener noch immer auf den ersten Auswärtssieg.


 
17:22

Im Unterhaus hat kein anderes Team so viele Gegentore kassiert, wie der SVS (36). 13 Gegentreffer nach Standardsituationen sind ebenfalls Ligahöchstwert.


 
17:17

Anders sieht es beim heutigen Gegner aus Sandhausen aus. Der Liga-Neuling steckt mitten im Abstiegskampf.


 
17:15

Trotzdem findet sich die Mannschaft von Benno Möhlmann mit 24 Zählern auf dem Konto als Achter noch im Tabellenmittelfeld wieder. Der FSV spielte die zweitbeste Hinrunde seiner Vereinsgeschichte - nur 2010/11 holte er mehr Punkte.


 
17:13

Ein Dreier dürfte aber trotzdem mal wieder her: In vier der letzten fünf Partien gingen die Hessen leer aus.


 
17:11

Der FSV Frankfurt trifft im heutigen Spiel gegen Sandhausen auf Ex-Trainer Hans-Jürgen Boysen. "Es ist schon etwas Besonderes, aber wir wollen ihm nichts heimzahlen oder beweisen", sagt Abwehrspieler Huber.


24.10.14
 
1 / 11

19:44, Frankfurter Volksbank-Stadion
Spielerwechsel (88.min)
Roshi
für Verhoek
FSV Frankfurt
TABELLE
Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1   18 19 41
2   18 20 39
3   18 9 32
4   18 6 29
5 18 4 27
6 18 4 27
7 18 4 26
8 18 3 25
9   18 1 25
18 1 25
11   18 3 23
12   18 -4 21
13   18 -4 20
14 18 -14 18
15 18 -13 17
16 18 -10 15
17   18 -19 14
18   18 -10 13
MANNSCHAFTSDATEN
FSV Frankfurt
Aufstellung:
Klandt (3) - 
Huber (3) , 
Schlicke (3)    
Heubach (2) , 
Teixeira (3)    
Heitmeier (2,5)    
Y. Stark (1,5) - 
Yun (3)    
Leckie (4,5)    
Verhoek (3)        
Kapllani (3)    

Einwechslungen:
Trainer:
SV Sandhausen
Aufstellung:
Ischdonat (5) - 
Falkenberg (4,5) , 
Morena (5) , 
D. Schulz (5)    
Achenbach (5)    
Fießer (4) , 
Schauerte (4) - 
Adler (4,5)    
Kandziora (3,5) - 
Löning (3,5)    
Wooten (4)

Einwechslungen:
31. Ulm (3)     für Achenbach
56. A. Riemann (4) für Adler
76. Onuegbu für D. Schulz
Trainer:
SPIELINFO
Anstoß:
07.12.2012 18:00 Uhr
Stadion:
Frankfurter Volksbank-Stadion, Frankfurt
Zuschauer:
2612
Schiedsrichter:
 Robert Kempter (Sauldorf)   Note 2
leitete die über weite Strecken sehr faire Partie souverän. Traf zudem die korrekte Entscheidung, das Spiel überhaupt anzupfeifen.

Spieler des Spiels:
 Yannick Stark
gewann in der Defensive nahezu jeden Zweikampf und überzeugte im Aufbauspiel mit klugen Pässen.

- Anzeige -