Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

1. FC Köln

 - 

FC Ingolstadt 04

 

1:0 (1:0)

Seite versenden

1. FC Köln
FC Ingolstadt 04
1.
15.
30.
45.



46.
60.
75.
90.







Chihi muss mit Oberschenkelverletzung raus

Ujahs Hechtkopfball sichert den Arbeitssieg

In einer mäßigen Partie sicherte sich Köln gegen Ingolstadt einen verdienten, aber glanzlosen 1:0-Erfolg. Der kompakte FCI ließ im ersten Durchgang kaum etwas zu und strahlte bei einigen Kontern mehr Gefahr aus als die einfallslosen Gastgeber, die ihre einzige zwingende Chance zur Pausenführung nutzten. Nach Wiederanpfiff war der Tank der Oberbayern leer, die "Geißböcke" gerieten nie in Gefahr und schaukelten den Dreier souverän nach Hause.

Ujah (vo.) im Bodenduell mit Matip
Bodenduell: Kölns Torschütze Anthony Ujah (vo.) im Zweikampf mit Marvin Matip.
© picture-allianceZoomansicht

Kölns Coach Holger Stanislawski nahm nach dem 1:1 bei der Hertha vier personelle Veränderungen vor: Für Hector, Matuschyk, Jajalo und Clemens rückten Eichner, Strobl, Bigalke und Bröker in die Startelf.

Ingolstadts Trainer Tomas Oral brachte im Vergleich zur 1:2-Niederlage gegen Aue drei Neue: Gunesch, Roger und Knasmüller ersetzten Biliskov, Groß sowie Eigler (Gelbsperre).

In Köln starteten beide Teams äußerst vorsichtig ins Spiel. Zehn Minuten lang tat sich gar nichts, ehe sich Horn nach Caiubys Sololauf mit abschließendem 16-Meter-Schuss ganz lang machen musste (11.). Der FCI setzte weiter Offensivakzente - Leitls Flankenball mutierte zum Torschuss knapp rechts vorbei (13.) -, während die "Geißböcke" zunächst keinen Weg durch die gut organisierten Defensivblöcke der Oberbayern fanden.

- Anzeige -

Dieses Bild änderte sich auch im weiteren Verlauf nicht: Die Rheinländer hatten viel Ballbesitz, blieben bei ihren Kombinationen aber immer wieder frühzeitig hängen. Im Ansatz gefährlicher waren die unverändert kompakten Oral-Schützlinge, die nach gewonnenen Zweikämpfen zwar schnell umschalteten, es dann aber an der letzten Genauigkeit beim finalen Pass fehlen ließen.

Beim heimischen FC musste Chihi mit einer Oberschenkelverletzung raus - Royer kam (30.). In der chancenarmen Partie folgte die beste Phase der Stanislawski-Elf, die nun das Tempo anzog. Zunächst produzierte nur Bigalke Nennenswertes, scheiterte aber mit zu unplatziertem Schuss an Özcan (40.).

Im Gegenzug hatten es die Gastgeber Horns Fußabwehr gegen Caiubys Flachschusss (41.) zu verdanken, dass es weiter torlos blieb. Und fast wie aus dem Nichts folgte die schmeichelhafte Pausenführung der "Geißböcke": Nach Strobls diagonaler Hereingabe von halbrechts besorgte Ujah per Hechtkopfball von halblinks ins rechte untere Eck Sekunden vor dem Kabinengang das 1:0 - sechstes Saisontor der Mainzer Leihgabe.

Nach Wiederanpfiff ging es personell unverändert weiter. Der FCI gab seine Defensivhaltung zunächst nicht auf, erwartete wie zuvor den Kontrahenten mit allen Mann in der eigenen Hälfte. Köln kontrollierte, hielt sich mit risikoreichen Angriffsaktionen zurück. Langeweile machte sich breit, weil Tor- und Strafraumszenen gänzlich fehlten.

Nach einer Stunde verschoben sich die Oberbayern weiter nach vorne, Oral gab mit der Einwechslung von Schäffler für Matip (65.) zudem von außen das Zeichen für mehr Offensivgeist. Doch nicht die Gäste, sondern Köln hatte durch Bröker (68.), Royer (71.) und Ujah (75.) die ersten Möglichkeiten im zweiten Durchgang.

Ingolstadt, in der Schlussphase mit Quaner für Knasmüllner (78.), kam einfach nicht in Schlagdistanz. Bis zum Schlusspfiff stand für den FCI keine einzige nennenswerte Torchance im zweiten Abschnitt zu Buche. Zu wenig, um bei den Rheinländern, die durch den dritten Heimsieg mit dem FCI nach Punkten gleichzogen, Zählbares mitzunehmen.

Köln beschließt mit dem Montagabendspiel (20.15 Uhr) gegen Braunschweig den nächsten Spieltag, an dem Ingolstadt am Sonntag (13.30 Uhr) in Cottbus antritt.

02.12.12
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

1. FC Köln
Aufstellung:
Horn (2) - 
Brecko (3)    
Maroh (3,5) , 
McKenna (3,5) , 
Eichner (3,5) - 
Strobl (2,5) , 
M. Lehmann (3,5) - 
Chihi    
Bigalke (4)    
Bröker (3)    
Ujah (2)    

Einwechslungen:
30. Royer (4) für Chihi
65. Jajalo für Bigalke
84. Clemens für Bröker

Trainer:
Stanislawski
FC Ingolstadt 04
Aufstellung:
Özcan (3) - 
da Costa (4,5)    
Mijatovic (4) , 
Gunesch (4) , 
A. Schäfer (4) - 
Matip (4,5)        
Roger (4) - 
Leitl (4)    
Caiuby (2,5) , 
Knasmüllner (4)    
Mo. Hartmann (4)    

Einwechslungen:
65. Schäffler für Matip
70. F. Heller für Mo. Hartmann
78. Quaner für Knasmüllner

Trainer:
Oral

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Ujah (45., Kopfball, Strobl)
Gelbe Karten
Köln:
-
Ingolstadt:
Matip
(2. Gelbe Karte)
,
da Costa
(2.)

Spielinfo

Anstoß:
02.12.2012 13:30 Uhr
Stadion:
Rhein-Energie-Stadion, Köln
Zuschauer:
38500
Schiedsrichter:
Felix Zwayer (Berlin)   Note 3
sicher, ohne große Fehler, bewertete allerdings einige Situationen unglücklich.
Spieler des Spiels:
Anthony Ujah
stets gefährlich, es kam nicht von ungefähr, dass er das Tor des Tages schoss.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -