Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
VFL BOCHUM
FSV FRANKFURT
15.
30.
45.


60.
75.
90.









       
VfL Bochum
1
:
3

FSV Frankfurt
19:20

Frankfurt machte zu Beginn des zweiten Durchgangs alles klar und erzielte das 2:0. Heerwagen schenkte sich später noch ein drittes Gegentor ein, sodass der FSV-Sieg nie in Gefahr geriet.


 
Schlusspfiff

 
19:17
89.
Spielerwechsel: Bambara für Konrad (FSV Frankfurt)

 
VfL Bochum
1
:
3

FSV Frankfurt
19:15
87.
1:3 Tasaka (Kopfball, Dedic)

Kurioses Tor zum Abschluss: Klandt verschätzt sich im Fünfmeterraum, der Ball springt vor ihm auf, sodass der Keeper nicht mehr ran kommt. Hinter ihm nickt Tasaka freistehend ein. Das erlaubt er sich auch nur bei diesem Vorsprung.


 
19:12
85.

Frankfurt macht nun, was es will. Der VfL verteidigt den 0:3-Rückstand und hofft darauf, Schlimmeres zu verhindern.


 
19:08
81.
Spielerwechsel: Roshi für Kapllani (FSV Frankfurt)

Der Torschütze zum 2:0 verlässt das Feld.


 
19:07
80.

Für den Innenverteidiger scheint es weiter zu gehen. Noch zehn Minuten!


 
19:06
78.

Heubach liegt nach einem Zweikampf mit Dedic am Boden.


 
19:03
76.

Kapllani zirkelt das Spielgerät nach einem Standard aus 18 Metern rechts an der Mauer vorbei. Heerwagen ist noch dran und lenkt den Ball mit den Fingerspitzen noch an seinem Gehäuse vorbei.


 
19:00
73.

Dedic taucht frei vor Klandt auf. Der macht sich aber groß und bietet dem Bochumer wenig Platz, sodass der Heber am Keeper abprallt.


 
18:59
72.
Spielerwechsel: Yun für Leckie (FSV Frankfurt)

Der schnelle Leckie verlässt den Platz. Auch der FSV bringt nun Frische in die eigenen Offensive.


 
18:57
69.

Sinkiewicz probiert es mit einem Flachschuss aus 25 Metern. Sein Versuch saust am linken Pfosten vorbei.


 
18:54
66.
Gelbe Karte: Ortega (VfL Bochum)

Nun kochen auch noch die Gemüter hoch. Ortga schießt den Ball weit weg, obwohl Schiedsrichter Frank Willenborg schon auf Freistoß für den FSV entschieden hatte.


 
18:52
65.

Bochum muss aufpassen, hier nicht vor eigenen Anhängern unterzugehen. Die Mannschaft wirkt völlig verunsichert, während die FSV-Fans schon den "Auswärtssieg" skandieren.


 
VfL Bochum
0
:
3

FSV Frankfurt
18:48
60.
0:3 Verhoek (Linksschuss, Konrad)

Und wieder patzt Heerwagen! Der Keeper scheint die Flanke vom rechten Flügel sicher zu fangen, da rutscht ihm der Ball durch die Finger. Verhoek nutzt den Fehler eiskalt aus und schiebt aus fünf Metern ein.


 
18:45
58.

Nun ist Bochum gefragt. Kommt noch was von den Hausherren?


 
VfL Bochum
0
:
2

FSV Frankfurt
18:42
54.
0:2 Kapllani (Rechtsschuss, Y. Stark)

Stark düpiert Maltritz links nahe der Torauslinie, umkurvt den VfL-Abwehrmann und passt zurück auf Kapllani. Der drischt den Ball aus der Drehung aus fünf Metern unhaltbar in die Maschen. 2:0!


 
18:38
51.

Tasaka tritt einen Standard aus 20 Metern halblinker Position scharf auf den linken Pfosten. Klandt hat das Leder im Nachfassen.


 
18:36
49.

Der Beginn der zweiten Hälfte ist bislang fahrig. Gelungene Kombinationen sind Mangelware.


 
18:33
46.
Spielerwechsel: Rothenbach für Brügmann (VfL Bochum)

Brügmann bleibt angeschlagen in der Kabine.


 
18:33
46.
Spielerwechsel: Aydin für Iashvili (VfL Bochum)

Aydin soll für neue Ideen in der Offensive sorgen.


 
Anpfiff 2. Halbzeit

 
18:16

Frankfurt erwischte den besseren Start und ging folgerichtig durch Teixeira in Führung. Bochum steckte zwar nicht auf, blieb bis auf eine Möglichkeit kurz vor dem Pausenpfiff aber blass und defensiv zu passiv.


 
Abpfiff 1. Halbzeit

 
18:14
44.

Beste Aktion der Hausherren: Ortega und Iashvili tanzen mit einem Doppelpass durch die Frankfurter Abwehrreihen. Ortegas Abschluss wird von Schlicke gerade noch abgelenkt. Glück für die Gäste!


 
18:11
41.

Während Brügmann wieder zurück ist, haben die Frankfurter eine Freistoßmöglichkeit zentral in gut 30 Meter Torentfernung. Schlicke haut das Runde aber nur ideenlos in die Mauer.


 
18:09
39.

Offensichtlich hat sich Brügmann bei dieser Aktion weh getan. Er wird außerhalb des Feldes behandelt.


 
18:07
37.

Leckie mit einer starken Einzelaktion: Auf der linken Außenbahn vernascht der Frankfurter Verteidiger Brügmann. Seine Hereingabe findet aber keinen Abnehmer.


 
18:03
33.

Stark darf mit dem Ball 20 Meter in die Gefahrenzone dribbeln und hat dann noch das Auge für den Mitspieler. Leckie verpasst das Zuspiel und rutscht vorbei.


 
18:00
30.

Iashvili flankt von rechts in den Sechzehnmeterraum. Die Hereingabe kommt gut, findet mit dem kleinen Tasaka aber einfach nicht den geeigneten Abnehmer.


 
17:59
29.

Frankfurt läuft einen Konter, den Görlitz mustergültig abschließt. Heerwagen muss sich kräftig strecken, um die Kugel über die Latte zu lenken.


 
17:57
27.

Und jetzt zappelt die Kugel in die Maschen! Doch der von Goretzka angespielte Iashvili steht ein paar Meter vor dem Tor deutlich im Abseits.


 
17:56
26.

Der VfL bleibt dran: Aus 16 Metern drischt Dedic das Spielgerät denkbar knapp am linken Pfosten vorbei.


 
17:55
25.

Goretzka macht zu wenig draus. Er schießt den Ball in die Mauer.


 
17:54
24.
Gelbe Karte: Schlicke (FSV Frankfurt)

Schlicke kommt außerhalb des Strafraums zu spät gegen Dedic. Gelb und Freistoß für Bochum...


 
VfL Bochum
0
:
1

FSV Frankfurt
17:52
21.
0:1 Teixeira (Rechtsschuss, Leckie)

Leckie setzt sich nahe der linken Eckfahne gegen seinen Gegenspieler durch und setzt Teixeira mit einem schlauen Rückpass in Szene. Der zirkelt das Leder unhaltbar aus 20 Metern in die Maschen.


 
17:50
21.

Bochum kommt besser ins Spiel, sodass sich eine ausgeglichene Partie entwickelt. Beide Seiten suchen ihre Möglichkeiten.


 
17:48
18.

Die sorgt erneut für Gefahr: Maltritz steigt am höchsten, sein Kopfball landet allerdings in den Armen von Schlussmann Klandt. Zu ungenau!


 
17:47
17.

Das hätte die Führung auf der Gegenseite sein müssen: Iashvili schickt Dedic, der allein auf das Gehäuse hätte zulaufen können. Doch Konrad hatte den Braten gerochen und klärt zur Ecke...


 
17:46
16.

Nächste Möglichkeit für die Frankfurter: Wenn Verhoek die Fußspitze an die Kugel bekommen hätte, wäre Heerwagen chancenlos gewesen. So kann der Keeper retten.


 
17:44
14.

Zuckerpass von Ortega in die Schnittstelle der Abwehr. Iashvili steht jedoch knapp im Abseits. Richtige Entscheidung des Schiedsrichtergespanns.


 
17:42
13.

Jetzt stimmen auch die Fangemeinden lautstark ins Spielgeschehen mit ein. Der Schweigeprotest ist vorbei.


 
17:41
11.

Der FSV erwischt hier den besseren Start, wirkt frischer in der Vorwärtsbewegung. Die Hausherren sind hingegen noch nicht auf der Höhe. Auch Heerwagen zeigt gewisse Unsicherheiten.


 
17:38
8.

Schlicke tritt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld, der an Freund und Feind vorbeisegelt und nur kurz vor dem linken Pfosten von Maltritz geklärt werden kann. Das sah gefährlich aus.


 
17:36
7.

Eine seltsame Stille erfüllt das Rewirpower-Stadion in Bochum. Die Fans wollen zwölf Minuten und zwölf Sekunden ihre Teams nicht anfeuern und so gegen das geplante Sicherheitskonzept protestieren.


 
17:34
4.

Die erste Chance für die Gäste, die ihre erste Ecke kurz ausführen. Der aufgerückte Heubach kommt im Sechzehnmeterraum an den Ball, befördert diesen aber weit über das Tor.


 
17:32
2.

Dedic läuft sich auf dem linken Flügel frei und passt auf Ortega, der bis zum Strafraum mitgelaufen war. Der will zu einem Mitspieler weitergeben, hätte es aber auch direkt versuchen können. So wird sein Pass geblockt.


 
17:30
1.

Der Ball rollt!


 
Anpfiff 1. Halbzeit

 
17:14

Sein Gegenüber Benno Möhlmann schickt Stark, der nach seiner Gelb-Rot-Sperre zurück ist, und Verhoek aufs Feld. Bambara und Roshi sitzen auf der Bank.


 
17:12

Auf Seiten der Hausherren setzt Trainer Karsten Neitzel auf Brügmann und Ortega. Rothenbach und Kramer müssen weichen.


 
17:09

"Jammern und lamentieren hilft nicht", betonte Geschäftsführer Uwe Stöver. Bis Weihnachten fordert er noch fünf bis sieben Punkte - die ersten drei am besten bereits heute gegen Bochum.


 
17:05

Zuletzt setzte es ein 0:1 gegen den 1. FC Kaiserslautern. Seit drei Partien sind die Hessen nun punktlos.


 
17:00

Die Stimmung bei den Gästen aus Frankfurt ist jedoch noch schlechter. "Wir haben das dritte Mal gut gespielt und das dritte Mal unglücklich verloren", jammerte Kapitän Schlicke.


 
16:57

"Wir erarbeiten uns zu wenig Torchancen und wird schaffen es nicht, am Sechzehnmeterraum den entscheidenden Ball zu spielen", bemängelt Routinier Iashvili.


 
16:50

Individuelle Missgeschicke hatten zu dem letztlich irreparablen 0:2-Rückstand geführt. Schlussmann Heerwagen hatte sich gleich zwei Patzer geleistet. Freilich war der Keeper aber nicht die einzige Fehlerquelle beim VfL.


 
16:48

Die Hausherren sind nach der 1:3-Niederlage in Köln um Wiedergutmachung bemüht. Zudem soll der Aufwärtstrend von vier sieglosen Spielen vor der Köln-Pleite fortgesetzt werden.


 
16:47

Schlag auf Schlag geht es in der 2. Liga weiter, die nun mit der Partie VfL Bochum gegen FSV Frankfurt mitten in der Englischen Woche steckt.


20.04.14
 
- Anzeige -
1 / 11

19:17, Rewirpower-Stadion
Spielerwechsel (89.min)
Bambara
für Konrad
FSV Frankfurt
TABELLE
Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1   16 18 37
2   16 18 33
3   16 12 32
4   16 7 28
5 16 4 24
16 4 24
7 16 3 24
8 16 2 24
9 16 6 23
10 16 1 21
11 16 0 21
12   16 -2 18
13 16 -7 16
14   16 -7 14
15 16 -15 14
16 16 -17 13
17 16 -17 12
18 16 -10 11
MANNSCHAFTSDATEN
VfL Bochum
Aufstellung:
Heerwagen (5) - 
Brügmann (5,5)    
Maltritz (5)    
Acquistapace (5) , 
Chaftar (5) - 
Sinkiewicz (4) - 
Goretzka (4,5) , 
Tasaka (4)    
Ortega (4,5)    
Iashvili (5)    
Dedic (5)

Einwechslungen:
46. Aydin (5) für Iashvili
46. Rothenbach (5) für Brügmann
Trainer:
FSV Frankfurt
Aufstellung:
Klandt (3) - 
Huber (3) , 
Schlicke (3)        
Heubach (2,5) , 
Teixeira (3)    
Y. Stark (1,5) , 
Konrad (2,5)    
Leckie (3)    
M. Görlitz (2,5) - 
Verhoek (3)    
Kapllani (2,5)        

Einwechslungen:
72. Yun für Leckie
81. Roshi für Kapllani
89. Bambara für Konrad
Trainer:
SPIELINFO
Anstoß:
27.11.2012 17:30 Uhr
Stadion:
Rewirpower-Stadion, Bochum
Zuschauer:
8365
Schiedsrichter:
 Frank Willenborg (Osnabrück)   Note 3
unauffälliger Leiter, kleinere Fehler bei den Foulbewertungen.

Spieler des Spiels:
 Yannick Stark
große Präsenz im Mittelfeld, oft beteiligt an den FSV-Vorstößen.

- Anzeige -