Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
VFL BOCHUM
SV SANDHAUSEN
15.
30.
45.









60.
75.
90.









- Anzeige -
       
VfL Bochum
5
:
2

SV Sandhausen
15:19

Ohne Gegenwehr kassierte Sandhausen in der zweiten Hälfte zwei Gegentor und muss nun die nächste Klatsche einstecken. Bochum darf sich hingegen über einen klaren Sieg freuen.


 
Schlusspfiff

 
15:15
87.

Diese bringt nichts ein, obwohl der SVS alles probiert. Die Hausherren stehen in der Schlussphase sicher.


 
15:14
86.

Fießer versucht es aus 20 Metern. Schlussmann Heerwagen kriegt allerdings die Finger noch an das Leder und lenkt dieses zur Ecke ab.


 
15:12
84.
Spielerwechsel: Dabrowski für Sinkiewicz (VfL Bochum)

Trainer Neitzel nutzt auch seinen dritten Wechsel.


 
15:10
82.
Gelbe Karte: Chaftar (VfL Bochum)

Chaftar holt Löning von den Beinen. Nach etlichen Fouls zuvor sieht er nun Gelb.


 
15:09
81.

Die Schwaben versuchen es nun wieder offensiv, Bochum bleibt aber bissig.


 
15:04
76.
Spielerwechsel: Danneberg für Ulm (SV Sandhausen)

Und auch Gerd Dais wechselt. Vielleicht zu spät?


 
15:04
75.
Spielerwechsel: Delura für Rzatkowski (VfL Bochum)

Der Doppeltorschütze verlässt den Platz.


 
15:03
75.
Spielerwechsel: Ortega für Iashvili (VfL Bochum)

 
15:01
73.

Nun brechen die Gäste ein. Iashvili nimmt im Sechzehnmeterraum in Ruhe Maß und zirkelt das Spielgerät aufs Gehäuse von Ischdonat. Der kann den Ball noch über die Latte lenken.


 
VfL Bochum
5
:
2

SV Sandhausen
14:59
71.
5:2 Rzatkowski (Linksschuss, Dedic)

Ohne Gegenwehr fällt das 5:2: Dedic hat Zeit, um vom rechten Strafraumeck Rzatkowski in Szene zu setzen. Der schnürt völlig allein gelassen ebenfalls seinen Doppelpack.


 
14:57
69.

Nach einer Ecke von links kommt Maltritz per Kopf an den Ball, lässt diesen aber nur abtropfen, sodass die Schwaben klären können.


 
14:55
67.

Wooten probiert es von der Strafraumgrenze. Sein Flachschuss ist aber kein Problem für Keeper Heerwagen.


 
14:55
67.
Spielerwechsel: Klotz für Kandziora (SV Sandhausen)

Mit Klotz soll ein Offensivmann für die Wende sorgen.


 
14:53
65.

Leichfertig vergibt Iashvili die Riesenchance: In der Schnittstelle der SVS-Viererkette freigelaufen zieht der Angreifer im 1:1 mit Ischdonat den Kürzeren.


 
14:49
61.

Ein Konter im eigenen Wohnzimmer: Iashvili sprintet kraftvoll Richtung Gefahrenzone und passt auf Tasaka, der überhastet abschließt und das Leder in die Wolken hämmert. Eine erneute Hereingabe wäre die bessere Lösung gewesen.


 
14:46
58.

Iashvili setzt sich gegen Pischorn durch, sprintet auf das Tor zu und verfehlt es um Zentimeter. Fast das 5:2!


 
14:45
57.
Spielerwechsel: Glibo für Kittner (SV Sandhausen)

Kittner bleibt nach einem Zweikampf lange liegen. Nur mit einer Tragen wird der Innenverteidiger vom Platz gebracht. Glibo ersetzt ihn.


 
VfL Bochum
4
:
2

SV Sandhausen
14:39
51.
4:2 Rzatkowski (Linksschuss, Rothenbach)

Der SVS scheint gedanklich noch in der Kabine: Rothenbach kann auf dem rechten Flügel gleich zwei Teamkollegen im Strafraum anspielen. Rzatkowski schiebt aus zehn Metern unbedrängt ein. Iashvili hinter ihm stand ebenfalls bereit.


 
14:36
49.

Nach einem langen Ball aus der Hälfte der Hausherren überläuft Dedic den langsameren Kittner und zieht von der rechten Seiten sofort ab. Nur Zentimeter rauscht die Kugel am linken Pfosten vorbei.


 
14:33
46.

Ohne Wechsel geht es in den zweiten Durchgang.


 
Anpfiff 2. Halbzeit

 
14:18

Nach Anfangsschwierigkeiten wurde der VfL Bochum immer stärker, egalisierte zweimal einen Rückstand und ging kurz vor dem Pausenpfiff sogar noch in Führung. Sandhausen dürfte sich in diesem Kellerduell aber kaum geschlagen geben!


 
Abpfiff 1. Halbzeit

 
VfL Bochum
3
:
2

SV Sandhausen
14:15
44.
3:2 Dedic (Rechtsschuss, Goretzka)

Goretzka läuft auf der rechten Seite Freund und Feind davon und hat dann noch das Auge für Dedic, der zentral aus zehn Metern das Runde ins Tor schiebt.


 
14:13
41.

Und fast noch ein Tor: Goretzka probiert es mit einem Hammer aus 16 Metern. Ischdonat hat das Leder nur im Nachfassen. Durchatmen auf Seiten des SVS.


 
VfL Bochum
2
:
2

SV Sandhausen
14:11
40.
2:2 Maltritz (Kopfball, Rzatkowski)

Der landet zwar über Umwege nur auf der linken Außenbahn. Dort hat aber Rzatkowski zu viel Platz zum Flanken, nimmt Maß und zirkelt die Kugel auf Maltritz, der einnicken kann. Erneut der Ausgleich!


 
14:10
39.
Gelbe Karte: Kandziora (SV Sandhausen)

Kandziora steigt auf dem rechten Flügel gegen Rzatkowski zu hart ein. Freistoß für den VfL...


 
14:09
38.

Zentral steckt Tasaka stark durch auf Rzatkowski, der an seinem Gegenspieler am Elfmeterpunkt aber nur mit einem Foul vorbei kommt. Freistoß für Sandhausen.


 
14:06
36.

Sinkiewicz setzt Tasaka am rechten Fünfereck gut in Szene. Schlussmann Ischdonat reagiert aber gedankenschnell und klärt die Situation.


 
14:02
32.

Rzatkowski sprintet auf dem linken Flügel bis zur Torauslinie und bringt die Kugel gefährlich ans Fünfereck. Dort klärt aber ein Verteidiger gegen Dedic und Iashvili.


 
14:01
31.
Gelbe Karte: Maltritz (VfL Bochum)

Maltritz begeht ein taktisches Foul am Mittelkreis.


 
14:00
29.

Rothenbach kann es zweimal von der rechten Seite mit einem Einwurf probieren, doch sobald das Spielgerät in den Strafraum kommt, ist ein Sandhauser am Ball.


 
13:57
27.

Obwohl erneut in Rückstand gerat, sind die Hausherren nun aufgewacht. Es entwickelt sich ein offenes Duell.


 
VfL Bochum
1
:
2

SV Sandhausen
13:54
23.
1:2 Löning (Kopfball, Schauerte)

Schauerte zirkelt einen ruhenden Ball aus dem linken Halbfeld in die Mitte des VfL-Strafraums, wo sich Löning mit dem Kopf gegen Acquistapace durchsetzt. Für Heerwagen ganz schwer abzuwehren, landet der Ball in den Maschen.


 
13:52
22.

Jetzt sind auch die Bochumer Fans wieder lautstark zu hören. Alles ist wieder offen!


 
VfL Bochum
1
:
1

SV Sandhausen
13:51
20.
1:1 Dedic (Rechtsschuss, Tasaka)

Und nun doch der Ausgleich: Im Sechzehnmeterraum steckt Tasaka präzise auf Dedic durch, der nicht im Abseits stehend mit rechts einnetzt.


 
13:49
18.

Chaftar nimmt sich ein Herz und flankt hoch in den SV-Strafraum. Jedoch sind bei diesem Angriff lediglich drei seiner Teamkollegen mitgelaufen. Ischdonat kann das Spielgerät ohne Mühe runterpflücken.


 
13:45
15.

Nach einer Viertelstunde kommen die Hausherren immer noch nicht in die Partie. Nur mit Fouls können sie die Angriffsbemühungen der Schwaben unterbinden.


 
13:44
13.
Gelbe Karte: Rothenbach (VfL Bochum)

Und die nächste Gelbe: Rothenbach kann Fießer nur mit einem Foul stoppen.


 
13:42
11.
Gelbe Karte: Sinkiewicz (VfL Bochum)

Gerade erst wieder nach einer Gelbsperre zurück, kassiert Sinkiewicz seinen nächsten Karton. Der Bochumer hatte in einem Luftduell zusehr mit seinem Ellenbogen gearbeitet.


 
13:40
10.

Bochum kommt hingegen kaum in die Partie. Die Dais-Elf stört früh, greift meist schon in der Hälfte des VfL an. So gelingt den Hausherren kein Spielaufbau.


 
13:38
8.

Und die Gäste spielen weiter mutig nach vorne. Fießer schickt Wooten. Acquistapace kann aber noch Klären und passt die Kugel zurück zu seinem Keeper.


 
VfL Bochum
0
:
1

SV Sandhausen
13:36
5.
0:1 Löning (Linksschuss, Schauerte)

Schauerte drischt aus 20 Metern einfach einmal auf den Ball. Heerwagen lässt das Leder nach links abprallen, wo Löning aus kurzer Distanz einschießt. Guter Start für den SVS!


 
13:32
2.

Iashvili passt gut in die Schnittstelle der Abwehr zu Dedic. Falkenberg ist aber rechtzeitig zur Stelle und überläuft den VfL-Angreifer. Keine Gefahr.


 
13:31
1.

Der Ball rollt!


 
Anpfiff 1. Halbzeit

 
13:29

Angeführt von Schiedsrichter Benjamin Brand betreten die Mannschaften den Rasen.


 
13:07

Bei Bochum bringt Trainer Neitzel im Vergleich zum 1:1 bei St. Pauli mit Acquistapace, Sinkiewicz, Rzatkowski und Dedic vier frische Kräfte. Dabrowski, Eyjolfsson, Delura und Scheidhauer müssen weichen.


 
13:03

Neu in der Partie sind Wooten, Ulm, Fießer, Achenbach, Kittner und Falkenberg.


 
13:02

Zudem wechselt der Übungsleiter bei seinen Feldspielern kräftig durch: Glibo, Klotz, Danneberg, Tüting und Riemann sitzen auf der Bank. Morena fehlt wegen Rückenproblemen.


 
13:01

Gegen den heutigen Gegner muss Coach Gerd Dais erneut seine Startelf umstellen. Schlussmann Langer hatte bei der 1:6-Klatsche gegen Hertha BSC nach einer Notbremse Rot gesehen. Für ihn rückt Ischdonat zwischen die Pfosten.


 
12:49

Drittligaaufsteiger Sandhausen wartet immer noch auf den ersten Auswärtssieg. Außerdem stehen zuletzt fünf Pflichtspiele ohne einen einzigen Punkt zu Buche.


 
12:48

Die Mannschaft von Trainer Karsten Neitzel wartet schon seit dem 2. Spieltag auf einen Heimerfolg. Mit neun Toren stellt der VfL zusammen mit Tabellennachbar MSV Duisburg zudem die schwächste Offensive der Liga.


 
12:45

Während sich Bochum als 15. gerade noch über dem Strich hält, ist der SVS Schlusslicht der 2. Liga. Ein Sieg würde beide Teams also enorm entlasten.


 
12:42

Mit der Partie VfL Bochum gegen den SV Sandhausen steht heute ein echtes Kellerduell an. Nur drei Punkte trennen die Konkurrenten auf dem Tableau.


23.07.14
 
1 / 18

15:12, Rewirpower-Stadion
Spielerwechsel (84.min)
Dabrowski
für Sinkiewicz
VfL Bochum
TABELLE
Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1   14 19 34
2   14 14 29
3   14 11 28
4   14 7 25
5   14 3 23
6 14 7 22
7 14 2 21
8 14 3 20
9 14 2 20
10   14 0 17
11 14 -2 17
12 14 -4 15
13 14 -11 14
14 14 -4 13
15   14 -7 12
16 14 -13 12
17 14 -8 10
18   14 -19 9
MANNSCHAFTSDATEN
VfL Bochum
Aufstellung:
Heerwagen (3,5) - 
Rothenbach (4)    
Maltritz (3)        
Acquistapace (4) , 
Chaftar (3)    
Sinkiewicz (3)        
Tasaka (3) , 
Rzatkowski (1,5)            
Goretzka (2,5) - 
Iashvili (3,5)    
Dedic (1,5)        

Einwechslungen:
Trainer:
SV Sandhausen
Aufstellung:
Ischdonat (3) - 
Falkenberg (5) , 
Pischorn (5) , 
Kittner (6)    
Achenbach (4,5) - 
Fießer (4) - 
Schauerte (3,5) , 
Kandziora (4,5)        
Ulm (4)    
Wooten (5) , 
Löning (2,5)            

Einwechslungen:
57. Glibo (5) für Kittner
67. Klotz für Kandziora
76. Danneberg für Ulm
Trainer:
SPIELINFO
Anstoß:
18.11.2012 13:30 Uhr
Stadion:
Rewirpower-Stadion, Bochum
Zuschauer:
9795
Schiedsrichter:
 Benjamin Brand (Gerolzhofen)   Note 3,5
bei den persönlichen Strafen mit strittigen Entscheidungen, ansonsten ein sicherer Leiter.

Spieler des Spiels:
 Zlatko Dedic
zweifacher Torschütze, an allen gefährlichen Situationen des VfL beteiligt und ständiger Unruheherd.

- Anzeige -