Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
- Anzeige -

Erzgebirge Aue

 - 

Eintracht Braunschweig

 
Erzgebirge Aue

1:1 (0:1)

Eintracht Braunschweig
Seite versenden

Erzgebirge Aue
Eintracht Braunschweig
1.
15.
30.
45.




46.
60.
75.
90.






Spielinfos

Anstoß: Fr. 09.11.2012 18:00, 13. Spieltag - 2. Bundesliga
Stadion: Sparkassen-Erzgebirgsstadion, Aue
Erzgebirge Aue   Eintracht Braunschweig
13 Platz 1
13 Punkte 31
1,00 Punkte/Spiel 2,38
16:19 Tore 22:6
1,23:1,46 Tore/Spiel 1,69:0,46
BILANZ
2 Siege 3
4 Unentschieden 4
3 Niederlagen 2
7
6
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Erzgebirge AueErzgebirge Aue - Vereinsnews

Saison-Aus: Novikovas kann Aue nicht helfen
Schlechte Nachrichten für Zweitligist Erzgebirge Aue: Mittelfeldmann Arvydas Novikovas verletzte sich am Mittwochabend im Punktspiel der U 23 des Vereins am linken Sprunggelenk. Der Litauer wird seiner Mannschaft in den restlichen fünf Saisonbegegnungen daher nicht mehr zur Verfügung stehen. Am kommenden Montag (LIVE! ab 20.15 Uhr bei kicker.de) geht es für Aue derweil zum Bundesliga-Absteiger nach Braunschweig. ... [weiter]
 
Möhlmann:
Der FSV Frankfurt steckt nach der 0:1-Pleite bei Erzgebirge Aue weiterhin in einer Ergebniskrise: Seit sieben Begegnungen wartet die Elf von Trainer Benno Möhlmann nun auf einen Dreier. Nichtsdestotrotz liegen die Hessen mit 35 Zählern auf dem 12. Tabellenplatz und haben noch sieben Punkte Vorsprung auf die bedrohliche Zone. Am kommenden Sonntag (LIVE! ab 13.30 Uhr bei kicker.de) soll beim Schlusslicht VfR Aalen wieder in die Erfolgsspur gefunden werden. ... [weiter]
 
Benatelli kommt, springt und köpft - 1:0
Unwahrscheinlich wichtiger Dreier für Erzgebirge Aue im Abstiegskampf: Die Sachsen besiegten den FSV Frankfurt verdient mit 1:0. Die Bornheimer investierten zu wenig und blieben daher zum siebten Mal in Serie ohne Sieg. Aue hingegen, vor dem Spiel in sieben Partien nur einmal erfolgreich, genügte ein Tor von Joker Benatelli zum Heimerfolg. ... [weiter]
 
Stipic-Elf zum Siegen verdammt
Erzgebirge Aue steht vor dem kommenden Heimspiel am Sonntag gegen den FSV Frankfurt (LIVE! ab 13.30 Uhr bei kicker.de) gehörig unter Druck. Alles andere als ein Dreier wäre im Kampf um den Klassenerhalt zu wenig. Dabei kann Trainer Tomislav Stipic wieder auf jene Akteure zurückgreifen, die mit zwei Siegen so erfolgreich ins neue Jahr gestartet waren. Die Zukunft bei einem möglichen Abstieg wäre jedenfalls gesichert, da der DFB die Lizenz zur 3. Liga zumindest unter Auflagen erteilte. ... [weiter]
 
Rätsel um Stipic-Entscheidungen
Schwarzer Sonntag für Erzgebirge Aues Trainer Tomislav Stipic: Nach der unnötigen 0:1-Heimniederlage gegen den SV Sandhausen musste sich der Coach einige kritische Fragen gefallen lassen. Neben seiner Ankündigung, dass gegen Sandhausen "auch ein 0:0 reichen würde", sorgte vor allem sein erneuter Verzicht auf Stürmer Bobby Wood für hochgezogene Augenbrauen. Aue hätte mit einem Sieg zum ersten Mal seit sechs Wochen die Abstiegsränge verlassen können. ... [weiter]
 
 
 
 
 

Eintracht BraunschweigEintracht Braunschweig - Vereinsnews

Aufstieg? Lieberknecht wittert noch eine Chance
Sechs Zähler fehlen Braunschweig auf den Tabellendritten Darmstadt 98. Am Montagabend (LIVE! ab 20.15 Uhr bei kicker.de) tritt der BTSV gegen Erzgebirge Aue an - und Torsten Lieberknecht hat das Thema Aufstieg noch nicht abgehakt. Vor dem Duell lobt der Eintracht-Coach seinen Trainerkollegen auf Seiten der "Veilchen" und schwört seine Elf auf einen harten Kampf ein. ... [weiter]
 
Muskelfaserriss - Saisonende für Khelifi
Salim Khelifi fällt voraussichtlich bis zum Saisonende aus. Das teilte Eintracht Braunschweig am Donnerstag mit. Der Mittelfeldakteur erlitt im Training einen Muskelfaserriss im Oberschenkel und muss daher mehrere Wochen pausieren. ... [weiter]
 
Correia:
Es war für Eintracht Braunschweig am Samstag eine verpasste Gelegenheit: Mit einem Dreier hätte die Elf von Trainer Torsten Lieberknecht den Rückstand auf die Aufstiegsplätze auf drei Punkte verkürzen können. Nach vier Partien ohne Niederlage (3/1/0) setzte es beim Zweitliga-Schlusslicht VfR Aalen jedoch eine äußerst bittere 1:2-Pleite. Nichtsdestotrotz bleiben den Löwen fünf Begegnungen Zeit, um vielleicht doch noch den sofortigen Wiederaufstieg in die Bundesliga zu realisieren. ... [weiter]
 
Gikiewicz ermöglicht Aalens Comeback
In einer intensiven Partie gewann Aalen gegen Braunschweig verdient mit 2:1. Der umkämpfte erste Durchgang förderte mit Vorteilen für den VfR kaum Torchancen zu Tage. Nach Bolands Klasse-Tor bald nach Wiederanpfiff führte die Eintracht, doch nach fatalem Patzer von Gikiewicz war die Ruthenbeck-Elf zurück im Spiel, drehte mit Kampf und Willen den Spieß um und heimste einen wichtigen Dreier im Abstiegskampf ein. ... [weiter]
 
Lieberknecht will
Eintracht Braunschweig ist derzeit gut drauf, aus den vergangenen vier Spielen holte die Mannschaft von Trainer Torsten Lieberknecht zehn Punkte. Den Aufstieg am Ende zu realisieren wird zwar schwer, da der Abstand auf Platz drei aktuell fünf Punkte und der auf den Zweiten sechs Zähler beträgt, doch mit einem Auge blickt der Trainer schon noch auf die oberen Plätze. ... [weiter]
 
 
 
 
 
27.04.15
 
- Anzeige -

Tabelle

Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1 13 16 31
 
2 13 13 26
 
3 13 10 25
 
4 13 8 25
 
5 13 6 23
 
6 13 3 21
 
7 13 5 20
 
8 13 3 20
 
9 13 6 19
 
10 13 0 16
 
11 13 -3 15
 
12 13 -4 14
 
13 13 -3 13
 
14 13 -14 11
 
15 13 -8 9
 
13 -8 9
 
17 13 -14 9
 
18 13 -16 9
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -