Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

FC Ingolstadt 04

 - 

SC Paderborn 07

 
FC Ingolstadt 04

4:0 (1:0)

SC Paderborn 07
Seite versenden

FC Ingolstadt 04
SC Paderborn 07
1.
15.
30.
45.



46.
60.
75.
90.











FCI seit zehn Spielen ungeschlagen - Rückschlag für Paderborn

Vorentscheidung durch Görlitz' krummes Ding

In einer Partie auf durchschnittlichem Niveau sicherte sich Ingolstadt gegen Paderborn souverän drei wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Der FCI verteidigte seine frühe Führung gegen einfallslose Ostwestfalen nahezu mühelos und legte nach einer guten Stunde nach. Eine ernsthafte Reaktion des SCP blieb aus, Referee Thomas Metzen schwächte die Gäste bald danach zudem mit einer Fehlentscheidung.

Alushi ist konsterniert, Ingolstadt jubelt
Während Paderborns Unglücksrabe Enis Alushi konsterniert dreinschaut, jubelt Ingolstadt im Kollektiv.
© picture-allianceZoomansicht

Ingolstadts Coach Tomas Oral tauschte im Vergleich zum 0:0 in Dresden einmal Personal aus und brachte Ikeng für Heller.

Auf Seiten von Paderborn konnte Roger Schmidt nach dem 0:0 gegen Bochum überraschend schon wieder auf Goalgetter Proschwitz (mit Gesichtsmaske) zurückgreifen, der Taylor im Sturm ersetzte. Des Weiteren kamen Bertels und Rupp für Demme und Brandy zum Zug.

Die Gäste kamen besser aus den Startlöchern, Krösche feuerte bereits in der 2. Minute einen gefährlichen Warnschuss ab. Der SCP ließ zunächst Ball und Gegner gut laufen, Ingolstadt kam nicht in die Zweikämpfe. Das änderte sich nach gut zehn Minuten: Alushi vertändelte das Leder gegen Ikeng, der aber mit zu unplatziertem Flachschuss an Keeper Kruse scheiterte.

- Anzeige -

Fortan erspielten sich die Oberbayern ein leichtes Übergewicht, das nach einem Standard alsbald in die Führung mündete: Caiuby brachte einen Freistoß aus dem Halbfeld hoch in die Mitte, und nach Alushis versuchter Kopfballabwehr landete der Ball im linken Eck (15.).

Der Aufstiegsaspirant intensivierte in der Folge seine Offensivbemühungen, Mitte der gegnerischen Hälfte aber verhinderte kompakte Abwehrarbeit des FCI ein Durchkommen. Pech für die Oral-Elf, dass sich Buchner am Knie verletzte und früh raus musste - Akaichi kam (23.).

Paderborn wurde gegen sich sehr weit zurückziehende Hausherren kombinationssicherer, ließ es aber weiter an Esprit und Zielstrebigkeit fehlen. Wirklich in Gefahr geriet der FCI vor der Pause nicht mehr, hatte selbst sogar bei einem einsamen Konter die gefährlichste Aktion zu bieten, als Mohr bei seiner Rettungsaktion gegen Akaichi seinen eigenen Keeper prüfte (39.).

Mit Brandy für den unsichtbaren Meha starteten die Ostwestfalen in Durchgang zwei. Die Gäste zogen das Tempo an und agierten etwas energischer, brachten aber das Tor der Platzherren mangels Präzision weiterhin kaum in Gefahr (Ausnahme: Rupp, 52.).

Der Abstiegskandidat änderte sein Konzept nicht, lauerte aus kompakter Deckung auf Konter. Und war dabei gefährlicher als der Gegner (Nemec, 59., 60.).

Nicht nach einem Konter, dafür erneut nach einem Standard erzielten die Oral-Schützlinge das 2:0: Mohr wehrte nach einem Eckball zu kurz ab. Görlitz setzte nach und das Leder per Aufsetzer aus neun Metern als Bogenlampe ins lange Eck (64.).

Schmidt brachte mit Brückner und Taylor frische Kräfte, Referee Thomas Metzen den SCP aber mit einer Fehlentscheidung weiter ins Hintertreffen: Nach fairem Tackling von Alushi gegen Leitl zückte der Unparteiische "Rot" (70.).

Danach ging nichts mehr bei den Ostwestfalen, die durch Ikengs Kopfball nach Leitl-Flanke (80.) sowie nach Ballverlust von Brandy durch Akaichi auch noch Gegentreffer drei und vier kassierten (89.).

Ingolstadt reist am Freitagabend in den Westen und tritt in Bochum an, Paderborn spielt am Sonntag gegen Duisburg.

17.03.12
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

FC Ingolstadt 04
Aufstellung:
Özcan (3) - 
Görlitz (3,5)    
Biliskov (3,5) , 
Gunesch (3) , 
A. Schäfer (3,5) - 
Matip (4) , 
Ikeng (2)    
Buchner    
Caiuby (2,5)    
Nemec (3,5)        
Leitl (3)        

Einwechslungen:
23. Akaichi (3,5)     für Buchner
81. F. Heller für Nemec
88. Schäffler für Leitl

Trainer:
Oral
SC Paderborn 07
Aufstellung:
L. Kruse (4) - 
Wemmer (4)    
Mohr (5) , 
Strohdiek (5) , 
Bertels (4,5) - 
Krösche (4,5)        
Alushi (5)    
Rupp (4) , 
Meha (3,5)    
Kara (5) - 

Einwechslungen:
46. Brandy (5) für Meha
67. Taylor für Krösche
67. Brückner für Wemmer

Trainer:
Schmidt

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Alushi (15., Eigentor, Kopfball, Caiuby)
2:0
Görlitz (64., Rechtsschuss)
3:0
Ikeng (80., Kopfball, Leitl)
4:0
Akaichi (89., Linksschuss, F. Heller)
Rote Karten
Ingolstadt:
-
Paderborn:
Alushi
(70., grobes Foulspiel, Leitl)

Gelbe Karten
Ingolstadt:
Caiuby
(3. Gelbe Karte)
,
Nemec
(2.)
Paderborn:
-

Spielinfo

Anstoß:
17.03.2012 13:00 Uhr
Stadion:
Audi-Sportpark, Ingolstadt
Zuschauer:
6098
Schiedsrichter:
Thomas Metzen (Mechernich)   Note 3,5
bot eine ruhige Gesamtleitung in einem fairen Spiel. Die Rote Karte gegen Alushi (70.) war allerdings eine sehr harte Entscheidung.
Spieler des Spiels:
José Alex Ikeng
überzeugte im zentralen Mittelfeld mit hohem Laufpensum sowie Körpereinsatz und traf zudem per Kopf.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -