Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Dynamo Dresden

 - 

FC Ingolstadt 04

 

0:0 (0:0)

Seite versenden

Dynamo Dresden
FC Ingolstadt 04
1.
15.
30.
45.
46.
60.
75.
90.








Dresdner Stadion nur virtuell "ausverkauft"

Die Geister verschrecken Torjäger Dedic

Leere Ränge, keine Tore. Das kurze Fazit des Geisterspiels zwischen Dynamo Dresden und dem FC Ingolstadt. Zwar begannen die Hausherren engagierter und hatten durch Dedic erste gute Möglichkeiten, doch der Slowene erwischte nicht seinen besten Tag. Auf der anderen Seite verteidigte Ingolstadt geschickt und sicherte sich am Ende ein verdientes Remis. Der FCI bleibt somit in der Rückrunde ungeschlagen.

Dresden - Ingolstadt, 2011/12, 25. Spieltag
Trauriger Anblick: Das Spiel in Dresden wurde ohne Zuschauer ausgetragen.
© Picture AllianceZoomansicht

Dynamo-Coach Ralf Loose veränderte seine Startformation nach dem 2:0 in Bochum auf zwei Positionen: Poté und Knoll ersetzten Trojan und Fort (beide Bank). Auf Seiten der Gäste aus Ingolstadt wechselte FCI-Trainer Thomas Oral im Vergleich zum 3:3 gegen Union Berlin einmal: Caiuby spielte anstelle von Ikeng (Bank).

Vor leeren Rängen lief das Schiedsrichter-Gespann unter der Leitung von Marcel Unger mit den beiden Mannschaften ins Glücksgas-Stadion ein. Die ersten Minuten gehörten dabei klar den Hausherren, die nicht nur mehr Ballbesitz, sondern auch ein Chancenplus hatten. Dedic hatte gleich die ersten drei Möglichkeiten für die Sachsen (5., 20., 21.). Einzig die letztere Gelegenheit zwang FCI-Keeper Özcan dabei zu einer guten Parade.

Ingolstadts oberste Prämisse war zunächst eine geordnete Verteidigung. Diese Defensivketten lösten sich im weiteren Verlauf des ersten Durchgangs etwas und die Oral-Elf hatte ihrerseits erste Torchancen: Zunächst schoss Buchner das Leder aus 25 Metern über den Querbalken (26.), kurz darauf setzte Nemec einen Kopfball zu hoch an (31.). Auch die nächste Möglichkeit ging auf das Konto der Ingolstädter: Bei einem Leitl-Freistoß kam erneut Nemec zum Kopfball, doch auch diesmal flog der Ball hinter das Tor (39.).

Dagegen schaltete die Offensive der Hausherren in den Schlussphase einen Gang zurück. Nach einer harmlosen Ecke hatte Matip die letzte Chance des ersten Durchgangs, doch Kirsten war zur Stelle (44.).

- Anzeige -

Keine "Begeisterung" in Dresden

Zum Wiederbeginn gab es einen Wechsel: Trojan ersetzte Knoll im Dresdner Mittelfeld. Dennoch ging die erste Chance der zweiten Hälfte auf das Konto der Ingolstädter. Nach einer Trojan-Ecke leitete Özcan das Leder schnell weiter und plötzlich stand Nemec frei vor Kirsten, verzog jedoch deutlich (49.). Mit zunehmender Spieldauer wurde die Partie nun deutlich ausgeglichener, doch das Geschehen fand nur noch selten direkt vor den beiden Toren statt.

Nach 63 Minuten war es mal wieder Dedic, der in einer Eins-gegen-eins-Situation mit Biliskov den Abschluss suchte, doch auch im vierten Anlauf klappte es für den Slowenen nicht mit einem Tor. Anschließend wurde die Partie etwas ruppiger: Koch, Trojan und Bregerie sahen allesamt die Gelbe Karte. Besonders bitter für den Franzosen, der somit am kommenden Wochenende fehlen wird. Fußballerisch sank das Niveau zusehends. Die nächste nennenswerte Torchance hatte einmal mehr Dedic, bei dem es selbst mit Köpfchen nicht klappen sollte (82.).

Auf der anderen Seite gab es kurz vor dem Ende nochmals einen Aufreger, als sich Savic in Akaichis Schuss warf und der Ball den Ellbogen des Dresdners traf. Auch wenn die Ingolstädter reklamierten, von Handspiel konnte nicht die Rede sein (85.).

Dynamo reist am Freitag nach Frankfurt zur Eintracht, Ingolstadt spielt am Samstag vor eigenem Publikum gegen Paderborn.

11.03.12
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Dynamo Dresden
Aufstellung:
Kirsten (3) - 
Gueye (4) , 
Bregerie (4)    
Savic (4) , 
Schuppan (3,5) - 
Solga (3,5) , 
Fiel (3,5)    
Koch (4)    
Knoll (5)    
Poté (4)    
Dedic (3)

Einwechslungen:
46. Trojan (3,5)     für Knoll
76. Fort für Poté

Trainer:
Loose
FC Ingolstadt 04
Aufstellung:
Özcan (2,5) - 
Görlitz (3,5) , 
Biliskov (3) , 
Gunesch (4) , 
A. Schäfer (4) - 
Matip (4) , 
Buchner (4)    
F. Heller (4)    
Leitl (3)    
Caiuby (3) - 
Nemec (4)

Einwechslungen:
81. Akaichi für F. Heller
90. Ikeng für Buchner

Trainer:
Oral

Tore & Karten

 
Torschützen
keine
Gelbe Karten
Dresden:
Koch
(6. Gelbe Karte)
,
Trojan
(3.)
,
Bregerie
(5., gesperrt)
Ingolstadt:
-

Spielinfo

Anstoß:
11.03.2012 13:30 Uhr
Stadion:
Glücksgas-Stadion, Dresden
Schiedsrichter:
Marcel Unger (Halle)   Note 3,5
sichere Leitung ohne große Fehler, hätte beim Zweikampf Koch/Gunesch auf Strafstoß für Dynamo entscheiden können (89.).
Spieler des Spiels:
Ramazan Özcan
souveräne Leistung, entschied das Privatduell mit Dedic zu seinen Gunsten.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -